PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 500+ zurückgegeben



Seiten : 1 [2]

TERRYHOAX
31.07.2007, 20:58:01
Indem die eigene Sprache, die vom Mikrofon aufgenommen wird über den Hörer mit ausgegeben wird. Das ist auch nicht unüblich, aber normalerweise so leise, das man es kaum warnimmt.

Aber wenn man nur über die Headsets telefoniert, dann gibt es das Problem doch nicht?
Auch nicht wenn man die Headsets nicht angeschlossen hat und "normal" wie mit einem Handy telefoniert?
Das kann doch nur passieren, wenn Du beides gleichzeitig machst:
Headset angeschlossen und dann über den Lautsprecher sprichst.
Aber warum sollte man das so machen?
Ich telefonier doch nur über Headset oder ohne.

Für Skype etc. gibt es hier einen Softwareumschalter
http://eten-users.eu/index.php?showtopic=9556&hl=Earpiece

Vielleicht hilft das ja.

Wg. Voip und Skype hier noch 2. interessante Infos
http://eten-users.eu/index.php?showtopic=8854&hl=voip
http://eten-users.eu/index.php?showtopic=10156&view=findpost&p=56337

Bernd35
31.07.2007, 23:32:29
Aber wenn man nur über die Headsets telefoniert, dann gibt es das Problem doch nicht?Natürlich ist die Gefahr der Akustischen Mitkopplung nur über Headset kaum gegeben, zumal hier eine "NORMALE" Gegenkopplung schon jede Schwingneigung im Keime erstickt
Auch nicht wenn man die Headsets nicht angeschlossen hat und "normal" wie mit einem Handy telefoniert? Da der Weg vom Ohrhörer (NICHT LAUTSPRECHER,das sind ja meißt 2 verschiedene) zum Micro relativ kurz ist würde ein Einfacher Analogverstärker hier sicher schon kurz vorm schwingen stehen. jedoch sind die Digitalen verstärker und vor allem Frequenzfilter die vermutlich auch noch in gewisser folge alternieren (der Verstärkungsbereich ist in seinem Maximum wechselnd , frequenzmäßig) heutzutage so gut , daß auch hier noch nichts auf dauer schwingt.
Das kann doch nur passieren, wenn Du beides gleichzeitig machst:
Headset angeschlossen und dann über den Lautsprecher sprichst.
Freisprechen ohne hörbare Mitkopplung wie schon erwähnt, das ist die absolute Meisterleistung der Entwickler heutzutage, und die "Kür"
Aber warum sollte man das so machen?
Ich telefonier doch nur über Headset oder ohne.
ob Headset (kabel, Bluetooth ist nochmal was anderes) oder internes Micro der empfindlichkeitsunterschied der beiden Electret-Micros ist so groß nicht, jedoch ist ein Headset meißt weiter vom Lautsprecher entfernt,so der denn überhaupt in betrieb ist bei eingestecktem Headset, also günstiger.
das problem der entwickler ist vor allem, wenn ein Freack seinen Headsetausgang dazu mißbraucht, seine MP3's vom Headsetausgang auf eine Phantomcassette oder ähnliches zu geben und dann seine Autostereoanlage weit aufgedreht anschließt.
diesen lautstärkeüberschuss am micro-eingang (so das Micro noch offen sein sollte), zB beim Musikhören zwischendurch auf freisprechen gehen, kann vermutlich die beste regelung nur schwer wieder ausgleichen. da werden die Lautsprechermembranen vermutlich bis posemuckel fliegen, die Trommelfelle des benutzers oder die Hauptsicherung der Endstufen zu bruch gehen (Wenn der Typ glück hat und die Endstufen nicht sterben.

Für Skype etc. gibt es hier einen Softwareumschalter
http://eten-users.eu/index.php?showtopic=9556&hl=Earpiece

Vielleicht hilft das ja.

Wg. Voip und Skype hier noch 2. interessante Infos
http://eten-users.eu/index.php?showtopic=8854&hl=voip
http://eten-users.eu/index.php?showtopic=10156&view=findpost&p=56337
Bernd

Gilly
01.08.2007, 02:15:15
Erm nein nein, ich rede von der normalen telefonier mit dem Gerät am Ohr, also man hört sich selbst auf dem Lautsprecher den man sich ans Ohr hält..

TERRYHOAX
01.08.2007, 09:04:31
Erm nein nein, ich rede von der normalen telefonier mit dem Gerät am Ohr, also man hört sich selbst auf dem Lautsprecher den man sich ans Ohr hält..

Lies Dir mal in dem Eten-Forum, die Beiträge durch, da gibt es sicherlich eine Lösung.
Wenn Du die Kopfhörer nimmst, gibt es keine Probleme beim Telefonieren?

Gilly
01.08.2007, 15:12:48
Nein dann gibt es keine Probleme, aber ich kann doch nicht jedesmal wenn einer anruft die Kopfhörer rauskramen...

Drpiety
01.08.2007, 15:35:56
Ist das bei allen so oder nur bei Gilly?

Palminator
01.08.2007, 16:11:28
Ist das bei allen so oder nur bei Gilly?

Die Frage ist schon fast: Wer hat alles so ein Teil? - Evtl. Zeit für einen 500+-Zähltread?

SKSAustin
01.08.2007, 17:36:31
Was mich dabei interessiert...
Ist dieses Telefonierproblem auch beim M700 oder X500 zu bemerken!?! Würde mich auch etwas stören...

Vielleicht weiß jemand was..

Grüße
SKSAustin

milonga
01.08.2007, 19:26:39
Beim X500 ist es einwandfrei - ohne Echo...

Gilly
01.08.2007, 20:56:39
Also ich war heute beim Händler und habe das ganze mit dem X500+ Vorführgerät getestet, genau das gleiche... ist sicherlich ein Softwareproblem, aber ich hatte mehrere Hardresets durchgeführt und auch einmal die ganzen Eten Software weggelassen.

Der Händler hat meinen Eindruck übrigens bestätigt, nicht das Ihr denkt ich Spinne ;-)

Hab mir jetzt nen Palm Treo 750 gekauft, da ist die telefoniererei astrein. GPS Set von Tom Tom gab es gratis dazu!

pdarooky
02.08.2007, 11:47:12
Das sind ja keine guten Informationen über das Thema Rückkoppelung!
Haben weitere Forumsteilnehmer ähnliche Beobachtungen mit dem 500+ ??

Wie sind die Erfahrungen mit einer möglichen "Klingelverzögerung" - habe das schon bei anderen WM5 Geräten im Forum gelesen! Das heisst - Anruf kommt an - es klingelt akustisch am Gerät aber erst nach 3-5 Sekunden!

Danke für mehr Erfahrungsberichte vom 500+ für meine Kaufentscheidung!

Gilly
02.08.2007, 12:28:46
Also das Gerät fängt erst an zu klingeln, wenn das gegenüber schon den die Pause nach dem zweiten "Tuuut-Zeichen" gehört hat, also kurz vor dem dritten Tuuut

Drpiety
02.08.2007, 12:36:21
Is ja übel nach drei tutuuuuuuut legen einige wieder auf.

Bernd35
02.08.2007, 19:07:51
Hallo,Leute
habe noch Einiges mitzuteilen.
ich hatte ja bemerkt, daß der x500+ (Samsung 400MHz), mindestens doppelt so schnell hochfährt wie der MDAcompact2 (OMAP 850 200MHz)
nachdem ich mich als ASUS 535 Käufer (auf DRÄNGEN eines lieben Mitschreibers ;o) geoutet habe, muss ich folgendes feststellen:
der ASUS hat ja den PXA 270 mit 520 MHz , bei dem Teil fallen die wartezeiten bei der Eingabe von Daten fast ganz weg,

Das Hochfahren von START bis "BEIM FAHREN NICHT BEDIENEN" braucht nur noch gestoppte 18 Sekunden (Prozessor-Speed auf AUTO.) Wählbar ist Turbo: = 14 Sekunden, Standard: = 20 Sekunden und Sparsam: = 31 sec)
Beim MDAcompact2 waren es 58 Sekunden .
Der X500+ lag bei ca. 36 Sekunden.

auf dem Asus habe ich es hingekrigt, daß einerseits Navigon 5 mit dem internen Sirf 3 ohne TMC läuft,
das gleiche Programm kann dank der recht komfortablen Broadkom-Bluetooth-Stack-Software den 5843 ansprechen und dann mit TMC extern arbeiten.
der Vorteil liegt auf der Hand:
ein GPS programm, eine Adressliste, einmalig alle einstellungen für beide Varianten, einmalig Platzverbraucht für Programm und Karten, sowie POI.
für den Bediener ändert sich nur die vorwahl der "Anbindung des Navigon 5 zum Empfänger
INTERN / EXTERN.

falls die Zugangs-Daten interessieren:

INTERN:

ASUS >> Einstellungen >> GPS Programme >> Programmanschluß: COM 2 >> Hardware: GPS Hardwareanschluss : keiner >> Baudrate 4800 >> Zugriff : automatisch verwalten

Navigon : Software einstellung :
Einstellungen >> GPS >> Navigon ohne TMC >> Port: COM 2 >> Baudrate 4800


EXTERN:

GNS 5843 einschalten

ASUS >> Bluetooth-Manager >>

Bluetooth Gerät durchsuchen
(Erkennen der dienste, die ein anderes gerät anbietet, und erstellen von Verknüpfungen für diese Dienste)

Verbindet sich automatisch mit dem GNS und testet Port 6+7, legt selbstständig Port 7 fest, und zeigt die Verbindung als "anclickbare Verknüpfung" mit der Bezeichnung : GNS Serial Port.

Verbindung-.

künftig GNS Serial Port anclicken, Navigon Programmstart >>
Automatische erkennung mit Daten:
Navigon Modular, Port Com 7 .
Baud 38400 (Wert wurde vom Programm festgelegt, nicht von mir).

Das wars ein Programm 2 Empfänger.
so wollte ichs zumindest, TMC intern im Gerät geht ja leider nicht.

ob TMC über einen in die USB-Leitung eingeschleifften TMC-Empfänger geht, weiß ich natürlich nicht, weil asus im orginal die Destinator-software mitliefert, und ich bin nun mal Navigon Fan, und hab noch nie was anderes benutzt Gefragt hat navigon aber bei der Installation danach, ob es der TMC-Empfängereingang des ASUS intern vom 5843 aber auch Lesen kann weiß ich nicht, da es für mich keinen Unterschied macht, ob ich extern nur tmc empfange oder GPS in hi-Quality mit TMC sowiso vom GNS 5843 ---.

Bernd

TERRYHOAX
03.08.2007, 09:17:07
Also das Gerät fängt erst an zu klingeln, wenn das gegenüber schon den die Pause nach dem zweiten "Tuuut-Zeichen" gehört hat, also kurz vor dem dritten Tuuut

liest mal hier
http://eten-users.eu/index.php?showtopic=9305&st=15&p=55413&#entry55413

und hier auch mal
http://eten-users.eu/index.php?showtopic=10475

vielleicht hilft das ja.

Gilly
03.08.2007, 11:33:12
Wohl kaum, habs ja nicht mehr :D

TERRYHOAX
07.08.2007, 16:41:46
Also das Gerät fängt erst an zu klingeln, wenn das gegenüber schon den die Pause nach dem zweiten "Tuuut-Zeichen" gehört hat, also kurz vor dem dritten Tuuut

Also nicht bei mir. Bei mir klingelt das sofort wenn man anruft gerade nochmal getestet.
Das kommt auch auf die Verbindung etc. an.