PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kauft sich jemand das Apple iPhone



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 [8]

Vito
11.11.2007, 17:09:31
Also, warum das iPhone (fast) immer mit PDA's (PDA PHONE) verglichen wird:
Unsere liebe "Fachpresse" hat das zu verantworten. Beinahe überall steht zu lesen das es sich bei dem iPhone um ein Smartphone handeln würde. *räusper* das ist es ja wohl eher weniger.... aber soviel dazu warum immer wieder der Vergleich zum PDA erfolgt.

Desweiteren stimme ich zu: Das iPhone ist eine Symbiose aus Telefon, Ipod und Internetfähigem (wasauchimmer) Gerät. Ok, würde ich so unterschreiben.
Im Grunde genommen ist es ein schickes Spielzeug. Habe es im Laden mehrfach in der Hand gehabt, war kein Problem da sich hier bei uns keine Sau dafür interessiert (nur ein paar Kiddies, welche eh noch nicht voll geschäftsfähig sind und wegen ihrem Generve immer wieder aus dem Laden geschmissen werden:p:)
Tja, mir gefällt es immer noch nicht besser: Bedienung und Geschwindigkeit sind teilweise sogar beeindruckend, ja doch. Aber auch kein Grund sich das Teil zu kaufen. Liegt wahrscheinlich daran, das ich so etwas wie ein Telefon nicht emotional kaufe sondern eher nach dem was ich real an Bedürfnissen und Ansprüche ich habe und was das Gerät leisten soll. Bin also wohl auf keinen Fall Apple Zielgruppe. (zumal ich auch schon mal auf das Preisschild schaue)
Womit wir beim Touch wären.
Kaufgründe: Formfaktor, Ausstattung (WLan ist für mich ein muss), Erweiterbarkeit und Preis.
Und gerade mit einigen kleinen Zusatzprogrammen wie der neuen Tastatur und einigen kleinen Erweiterungen für die Kontakte ist es mit ein klein wenig Eingewöhnungszeit sehr wohl möglich, alle haupstsächlich benutzten Funktionen einhändig zu nutzen. Vielleicht geht das ja nur mir so, aber ich erwarte von einem Mobiltelefon einfach eine einhändige Bedienung (und sei es auch nur aus Gewohnheit) Als einzige Ausnahme sehe ich da Geräte mit Hardwaretastatur, wobei die meisten für mich auch voll Einhand-Tauglich sind, solange sie den Blackberry Formfaktor haben.

Mal so eine kleine Anekdote warum ich Appleprodukte nicht wirklich lieb habe: Meine Frau wollte schon immer einen iPod haben, sind so schick und einfach zu bedienen. Da sie meine Technikbegeisterung kennt fragte sie mich dann, warum ich denn nicht so einen schicken MP3 Player kaufen würde. "Der kann meine Musikdateien nicht abspielen und ich habe keine Lust meine gesamte Musiksammlung neu zu rekodieren" (ich nutze seit ewigen Zeiten Flac und OGG sowie Monkey Audio) Das hat sie eingesehen und jetzt ist sie mit ihrem Samsung Player überglücklich:rolleyes:
Es kommt für mich einfach nicht in Frage, wegen einem Produkt alles bewährte über den Haufen zu werfen, halte ich auch für unsinnig.

Kurz zum Bashing: Naja, wenn ein Produkt so aufdringlich vermarktet wird und die Presse und die übrigen Medien auf den Zug aufspringen, dann ist das wohl vorprogrammiert. Wobei es ja auch schon seit Anbeginn diese Art Kleinkrieg zwischen Apple-Jüngern und Microsoft-Opfern gibt...:p:

Vito

Palminator
11.11.2007, 18:43:42
Also, warum das iPhone (fast) immer mit PDA's (PDA PHONE) verglichen wird:
Unsere liebe "Fachpresse" hat das zu verantworten. Beinahe überall steht zu lesen das es sich bei dem iPhone um ein Smartphone handeln würde. *räusper* das ist es ja wohl eher weniger.... aber soviel dazu warum immer wieder der Vergleich zum PDA erfolgt.

Desweiteren stimme ich zu: Das iPhone ist eine Symbiose aus Telefon, Ipod und Internetfähigem (wasauchimmer) Gerät. Ok, würde ich so unterschreiben.
...

Ich denke, das du damit die passendste Eingruppierung getroffen hast.
Am Ende ist somit die Zielgruppe auch eine andere. Was auch eine gewisse Ablehnung vieler hier im Forum (schließe mich dabei nicht aus ;)) erklärt.

Booth
11.11.2007, 22:54:23
Also, warum das iPhone (fast) immer mit PDA's (PDA PHONE) verglichen wird:
Unsere liebe "Fachpresse" hat das zu verantworten. Beinahe überall steht zu lesen das es sich bei dem iPhone um ein Smartphone handeln würde. *räusper* das ist es ja wohl eher weniger.... aber soviel dazu warum immer wieder der Vergleich zum PDA erfolgt. Naja - es geht zumindest mir weniger um ein Vergleich zwischen iPhone und PDA, sondern um ein Vergleich vieler neuer Smartphones mit dem iPhone.

Smartphone selber ist kein allzu klar definierter Begriff. Es sei eine Symbiose aus Handy und PDA. Nur... welchen PDA nehmen wir als Vorbild?! Einen Psion5?! Da stinkt bzgl der Eingabe jeder moderne PDA und jedes moderne Smartphone ab. Oder den Loox720?! Da stinkt jedes Smartphone bzgl der Erweiterbarkeit ab. Oder nimmt man nur "allgemeine" PDA-Applikationen, wie... sagen wir mal... insbesondere die Pim-Anwendungen, also Kalender/Kontakte/Aufgaben/Notiz-Funktion?! Dann wäre jedes WinMob-Gerät ohne Zusatz-Applikationen ebenfalls kein "richtiges" Smartphone, da dort so gut wie nie eine Notiz-Funktion drin steckt.

Im Grunde genommen ist es [das iPhone] ein schickes Spielzeug. Was solln das?! Im Grunde genommen sind gerade die WinMob- und Palm-Devices für nahezu ALLE Leute in diesem und anderen Forum genau das: Spielzeuge. Denn die Zeit, die wir grössenteils mit diesen Geräten verballern hat nun wirklich nichts mit Arbeits-Effizienz zu tun. Im Prinzip ist so ein Spruch doch in diesem Forum ein Schuß ins eigene Knie. Gerade die Leute hier "spielen" doch wahnsinnig gerne mit ihren Devices rum. Soll das nun ein Nachteil sein?!

Liegt wahrscheinlich daran, das ich so etwas wie ein Telefon nicht emotional kaufe

Mal so eine kleine Anekdote warum ich Appleprodukte nicht wirklich lieb habe Sorry - aber oben erzählst Du, daß Du Geräte nicht "emotional" kaufst, und dann so eine Verallgemeinerung. Apple bietet die unterschiedlichsten Geräte an. Wie viele andere Hersteller auch. Nur weil mir MS Project nicht gefällt, würde ich doch eine MS Maus nicht als schlecht wahrnehmen?! Es sei denn, man geht halt doch "emotional" an den Kauf heran - nämlich mit diesen typischen Marken-Vorurteilen.

Kurz zum Bashing: Naja, wenn ein Produkt so aufdringlich vermarktet wird und die Presse und die übrigen Medien auf den Zug aufspringen, dann ist das wohl vorprogrammiert. Der Witz beim iPhone ist ja, daß Apple in den ersten Monaten nach der Bekanntgabe zur Veröffentlichung nahezu keinerlei PR gemacht hat - das war grössenteils die Presse selber. Verstehen tu ich diesen Hype auch nicht in der Stärke. Letztlich zeigt sich für mich dadurch nur, wie langweilig der Markt der Smartphones in den letzten 1/2/3 Jahren geworden ist.

Wobei es ja auch schon seit Anbeginn diese Art Kleinkrieg zwischen Apple-Jüngern und Microsoft-Opfern gibt...:p: Und seit Anbeginn halte ich Leute, die sich für gewinnorientierte Unternehmen einsetzen, ohne selber einen geldwerten Vorteil davon zu haben, für ganz schön weltfremd.

Ich finde diese seltsamen Fan-Diskussionen überflüssig. Auch der Versuch, ständig irgendwelche Leute in solche Schubladen zu stecken. Ich hab nen MacMini und nen iPod - Apple-Jünger?! Ich hab auch nen HP-Firmen-Laptop und nen iPaq 514 - HP-Fanboy?! Ich hab auch nen Atelco-Spiel-PC - Bastel-Freak?! Alles völliger Quatsch. Ich kaufe Produkte, die ich für meine Bedürfnisse überzeugend finde, und nicht weil da irgendein Logo draufklebt.

Ich interessiere mich dann ganz sicher stärker für diese Firmen, weil ich einige ihrer Produkte kenne. Aber ich kann nur jedem empfehlen, die Distanz zu diesen Firmen nicht zu verlieren. An deren Spitze stehen Verantwortliche, für die alle Konsumenten nichts weiter als Zahlen in ihren Statistiken sind. Die wollen weder die Welt besser machen, noch in erster Linie uns ganz was dolles herstellen - die wollen Geld machen und selten mehr. Einige wenige Chefs haben zwar einen ganz persönlichen Bezug zu ihren Firmen (Bill Gates, Steve Jobs, etc) - aber was in den Köpfen dieser Leute wirklich vorgeht, weiss eh niemand - und letztlich sind sie umgeben von lauter Karriereleuten, die insbesondere das Geld im Blick haben.

Fazit: Bashing gegen irgendwelche (gedachten) Gruppen sagt für mich mehr über den aus, der dieses Bashing betreibt, als über diese angeblichen Gruppen.

gruß
Booth

tes
17.11.2007, 08:23:48
@Booth, gefällt mir ;) :top:

Leute,

iPhone oder PDA.... es muss für MICH passen.

Ganz persönlich stelle einen kleinen Wandel bei mir fest.... das iPhone ist "schon ziemlich lange" in meinem Besitz. ;)
Die Spielereien mit dem PDA lassen nach.... "weniger = mehr" ? Na schaun wir mal. :)

Palminator
17.11.2007, 13:09:00
...
Und seit Anbeginn halte ich Leute, die sich für gewinnorientierte Unternehmen einsetzen, ohne selber einen geldwerten Vorteil davon zu haben, für ganz schön weltfremd.
...


Sorry, aber diese Aussage verstehe ich nicht so recht!
1. Ab wann setzt man sich nach deiner Meinung für ein Unternehmen ein?

Nur weil man z.B. WinMobile gut findet und das auch zum Ausdruck, setzt man sich doch noch lange nicht für das Unternehmen ein!

2. Welches marktwirtschaftliche Unternehmen ist denn nicht gewinnorientiert?

Booth
17.11.2007, 13:48:39
Sorry, aber diese Aussage verstehe ich nicht so recht!
1. Ab wann setzt man sich nach deiner Meinung für ein Unternehmen ein? Wenn man die Fähigkeit zur Kritik verliert - bzw andere Leute anflamed, wenn diese einen relativ sachlichen Vergleich mit anderen Systemen bringen, und zum Beispiel auf individuelle Anforderungen hinweisen, die ein System nicht gescheit bietet.

Wenn ich ein System/Produkt für so gut befinde, daß ich dafür bereit bin, andere Menschen anzuflamen, dann ist das für mich eindeutig ein "einsetzen" für dieses Produkt, und somit für die Firma - ohne dafür einen Mehrwert zu erhalten.

Nur weil man z.B. WinMobile gut findet und das auch zum Ausdruck, setzt man sich doch noch lange nicht für das Unternehmen ein!Naja - ich weiss nicht. Einfach für sich betrachtet ein System "gut" zu finden bedeutet, daß es alles in mehr als ausreichender Form kann, was ich damit machen will. Ich kenne weder ein Desktop- noch ein Mobile-System, welches mir das bietet. In dieser Hinsicht finde ich gar kein System vollkommen gut.

Wenn ich vergleiche, finde ich natürlich immer Systeme besser als andere. Manchmal in nahezu jedem Bereich, oft aber unterscheiden sich die Systeme in Teilbereichen - in dem einen ist das besser, in dem anderen Bereich wiederum das andere.

Von daher finde ich so eine Aussage bei genauerer Betrachtung undifferenziert...

2. Welches marktwirtschaftliche Unternehmen ist denn nicht gewinnorientiert?
Ja eben :)

gruß
Booth

Vito
23.11.2007, 22:31:33
@Booth
Ich weiß nicht was du hast, es sieht fast so aus als ob du dich in irgendeiner Weise angegriffen fühlst. Wenn das so sein sollte dann tut es mir leid, habe ich doch mit meinen Aussagen niemanden direkt angesprochen...

Das du meine Argumente nicht nachvollziehen kannst oder nicht richtig findest, ist dein gutes Recht, jeder sollte eine eine eigene Meinung haben.
Nur etwas stört mich: zum einen sollte es wohl in jedem Forum am besten eine dickes fettes Ironie Icon geben; ich fühle mich sonst oft ein wenig mißverstanden. Ich habe oben in meinem Post sehr deutlich technische Gründe für die Ablehnung vom iPod angegeben, von Emotionen keine Spur. (der Satz mit dem "liebhaben" hätte das fehlende Ironie Icon/Smiley benötigt)
Auch ergreife ich keinerlei Partei für eine Firma oder verteidige sie (ich bekomme ja schließlich auch kein Geld dafür ...;) )
Wenn mein Beiträge teilweise etwas emotional gefärbt erscheinen mögen, dann liegt das daran das ich "Hype" übertriebene und aufdringliche und vor allen Dingen sachlich Falsche Werbung (Reklame) in jeder Form verabscheue. Ich bin Einzelhandelskaufmann und arbeite auch im Verkauf und hier steht man immer in vorderster Front direkt am Kunden und muß teilweise den Mist ausbaden, den die PR Abteilungen von diversen Firmen verzapfen und leider nicht kritisch genug hinterfragt werden. (Das dazu nur zur Erklärung, warum ich bei sowas gerne mal ausflippe)

Zu Thema Fanboy und alles was mit Marken zu tun hat: Steve Jobs hat mit Apple etwas geschafft, wovon alle andere nur träumen können; längst wird Apple nicht mehr als reiner Hard- und Software Hersteller wahrgenommen (so wie Microsoft) sondern Apple ist Kult. Der iPod zum Beispiel ist nur zum Erfolg geworden, weil die Fans von Apple ihn massiv gekauft haben. Durch diese schnelle Verbreitung und das andere, auffälligere Design ist das dann auf andere Nutzergruppen übergesprungen. Ohne FANS die treu zu Apple halten, würde es der Marke wesentlich schlechter ergehen.

Ich persöhnlich bin kein Fan von Microsoft, Apple oder sonst irgeneiner Firma, die etwas herstellt und mir mehr oder weniger teuer verkaufen will. (zumal mir das Wort Fan an und für sich zu negativ belegt ist, leitet sich nicht umsonst von Fanatisch ab...) Apple hat es halt mal wieder geschafft, ein "Kultobjekt" zu erschaffen und dank der Presse erhält es auch "kostenloses" Marketing. Und gerade deshalb (und wegen einiger extremer Fans) fordert es das Bashing geradezu hinaus, wenn es Dinge nicht kann die ein Gerät mit Prepaidkarte für 50€ kann

Und noch etwas: Spielzeig deswegen, weil immer wieder die Bedienung, die tollen Menüs und Effekte als Argument aufgeführt werden. Das klassifiziert es schon mehr als Eyecatcher und Spielzeug wie denn als Arbeitsgerät. Ok, Arbeitsgeräte müssen nicht trist und grau und mit grausiger Bedienung ausgestattet sein, da gebe ich dir recht. Die Frage ist halt nur immer was im Kern übrig bleibt, wenn man die Optik wegläßt. Dann kommt die Frage nach den eigenen Bedürfnissen und dann sollte wirklich jeder selber wissen was er will. Wenn einige oder meinetwegen auch viele User an ihrem Gerät herumspielen oder herumdoktorn, dann sei ihnen das gegönnt. Technik und erweiterbare Software lädt zum "spielen" ein, soll es ja auch. Insellösungen mit einem geschlossenen Hardware und Softwaresystem können das ja noch nicht einmal bieten....;)
Der Threadtitel hier lautet ja nun auch "Kauft sich jemand das Apple iPhone?" und dazu habe ich gleich auch meine Meinung kund getan. Und das hier ist ein PPC Forum, also war es auch vorauszusehen, das das iPhone hier einen schweren Stand haben würde.

Zum Schluß nochmal (ja, ich nerve manchmal und mein Post ist schon lang genug) Meiner persöhnlichen Meinung nach habe ich technische und ausreichend sachliche Gründe genannt, warum mir das iPhone nicht zusagt, ich es nicht kaufen würde und nur geschenkt nehmen würde um es weiter zu verkaufen;) Mein allergrößter Kritikpunkt ist aber der: Kein WinMobile Gerät und kein Palm oder Linux Handheld benötigen zur Inbetriebnahme einen PC/MAC und schon gar nicht ZWINGEND eine bestimmte Software und einen Internetzugang zur Aktivierung! Soviel Aufwand nur für ein Telefon? Ganz ehrlich, würde Microsoft das machen, würde man sie dafür "kreuzigen"

Vito

PS: Auch wenn es evtl. anders rüberkommt: Ich gönne jedem sein iPhone, ich gönne auch jedem iPhone Besitzer einen reibungslosen Einsatz und Gebrauch dieses Gerätes. Habt Spaß damit, es sei euch gegönnt. Ich persöhnlich kann mit dem Gerät an sich und den vielen damit verbundenen Zwängen so rein gar nichts anfangen.

tw
24.11.2007, 00:08:32
Wenn ich ein System/Produkt für so gut befinde, daß ich dafür bereit bin, andere Menschen anzuflamen, dann ist das für mich eindeutig ein "einsetzen" für dieses Produkt, und somit für die Firma - ohne dafür einen Mehrwert zu erhalten.
Naja - ich weiss nicht. Einfach für sich betrachtet ein System "gut" zu finden bedeutet, daß es alles in mehr als ausreichender Form kann, was ich damit machen will. Ich kenne weder ein Desktop- noch ein Mobile-System, welches mir das bietet. In dieser Hinsicht finde ich gar kein System vollkommen gut.

Wenn ich vergleiche, finde ich natürlich immer Systeme besser als andere. Manchmal in nahezu jedem Bereich, oft aber unterscheiden sich die Systeme in Teilbereichen - in dem einen ist das besser, in dem anderen Bereich wiederum das andere.

Von daher finde ich so eine Aussage bei genauerer Betrachtung undifferenziert...
Aber gerade zu dem Thema Differenzieren müsstest Du Dich erstmal an die eigene Nase fassen, weil ja gerade Du völlig undifferenziert (dabei teilweise schon unsinnig) alles abqualifiziert hast, was von MS kommt. Auf Nachfragen hat sich dann rausgestellt, dass Du eigentlich die meisten Produkte gar nicht kanntest bzw. auch nur Hörensagen wiedergegeben hast.

Booth
24.11.2007, 00:43:25
@Booth
Ich weiß nicht was du hast, es sieht fast so aus als ob du dich in irgendeiner Weise angegriffen fühlst. Wenn das so sein sollte dann tut es mir leid, habe ich doch mit meinen Aussagen niemanden direkt angesprochen... Quark - hast Du nicht.

Ich habe oben in meinem Post sehr deutlich technische Gründe für die Ablehnung vom iPod angegebenAbgesehen davon, daß es nicht um den iPod geht, und abgesehen davon, daß ein "Format"-Grund ein reiner Tekkie-Grund ist (einem normalen Anwender sind Formate vollkommen egal, solang die das können, was sie sollen), verstehe ich nicht, wieso man dann versucht, einem Gerät alle anderen Vorteile abzusprechen, nur weil die Nachteile überwiegen.

Zu Thema Fanboy und alles was mit Marken zu tun hat: Steve Jobs hat mit Apple etwas geschafft, wovon alle andere nur träumen können; längst wird Apple nicht mehr als reiner Hard- und Software Hersteller wahrgenommen (so wie Microsoft) sondern Apple ist Kult. Abgesehen davon, daß dies meiner Meinung nach für die (überwiegende) Mehrzahl der Kunden vollkommen irrelevant für die Kaufentscheidung ist, ob ein Gerät "kultig" ist, oder nicht, haben diverse Apple-Produkte tatsächlich einen gewissen Mehrwert in der Benutzung. Und meine Wahrnehmung zu Deiner Person: Du versuchst diese Mehrwerte vollkommen zu negieren.

Der iPod zum Beispiel ist nur zum Erfolg geworden, weil die Fans von Apple ihn massiv gekauft haben.Aha - weit mehr als 100 Mio Apple-Fans. Ja dann...

Ohne FANS die treu zu Apple halten, würde es der Marke wesentlich schlechter ergehen. Das mag insbesondere auf die 90er zutreffen - inzwischen kann ich nur jedem empfehlen, sich die Apple-Produkte vom Standpunkt eines Nicht-Tekkie-Anwenders mal anzuschauen.

Apple hat es halt mal wieder geschafft, ein "Kultobjekt" zu erschaffen und dank der Presse erhält es auch "kostenloses" Marketing. Viel interessanter finde ich eigentlich zu schauen, wieso dieses Objekt so kultig ist. Und wenn ich es in den Händen halte, am besten direkt daneben ein anderes Smartphone, dann sehe ich es einfach. Wer dann die Tekkie-Brille absetzt, und sich das Ding mal mit den Augen eines normalen Anwenders anguggen mag... der wird es auch verstehen.

Und gerade deshalb (und wegen einiger extremer Fans) fordert es das Bashing geradezu hinaus, wenn es Dinge nicht kann die ein Gerät mit Prepaidkarte für 50€ kann Tja - nur kann mit keinem anderen Handy so gut wie jeder Nicht-Tekkie so schön umgehen... und die extremen Fans sehe ich nicht. Extrem finde ich eher das Bemühen einiger Tekkies, stur auf die vielen hübschen Abkürzungen zu verweisen, anstatt sich mal anzuschauen, WIE EINFACH man eine Bedienung machen kann... wenn man nur wirklich will. Aber... vielleicht gibt es wirklich auch irgendwo extreme Apple-Fans... nur... wieso lässt Du Dich von solchen Leuten dermassen beeinflussen, daß Du recht unsachlich an die Produkte eines Herstellers rangehst?!

Und noch etwas: Spielzeig deswegen, weil immer wieder die Bedienung, die tollen Menüs und Effekte als Argument aufgeführt werden. Das klassifiziert es schon mehr als Eyecatcher und Spielzeug wie denn als Arbeitsgerät. Diesen Standpunkt meinst Du nicht wirklich ernst, oder?! Eine effiziente Bedienung klassifiziert ein Gerät eher nicht als Arbeitsgerät?! Merkst Du nun, was ich mit unsachlich meine?!

Die Frage ist halt nur immer was im Kern übrig bleibt, wenn man die Optik wegläßt Es gibt zwei Design-Methoden. Die eine interessiert sich ausschließlich für die Optik. Die andere interessiert sich für eine Symbiose von Optik und Bedienkomfort eines Produkts.

Zum Schluß nochmal: Meiner persöhnlichen Meinung nach habe ich technische und ausreichend sachliche Gründe genannt, warum mir das iPhone nicht zusagt, ich es nicht kaufen würde und nur geschenkt nehmen würde um es weiter zu verkaufen;) Auch nochmal ganz ehrlich - habe ich definitiv NICHT finden können in Deinem letzten Posting. Vielleicht habe ich ja ein vorletztes Posting von Dir in diesem Thread überlesen?!

Mein allergrößter Kritikpunkt ist aber der: Kein WinMobile Gerät und kein Palm oder Linux Handheld benötigen zur Inbetriebnahme einen PC/MAC und schon gar nicht ZWINGEND eine bestimmte Software und einen Internetzugang zur Aktivierung! Soviel Aufwand nur für ein Telefon? Ganz ehrlich, würde Microsoft das machen, würde man sie dafür "kreuzigen" Äh - Dir ist schon klar, daß Du Dein Windows im Internet registrieren lassen musst?! Der Unterschied ist meines Erachtens nicht sonderlich groß, auch wenn ich diesen Kritikpunkt ebenfalls auf der Liste habe (und übrigens auch beim Windows) - allerdings finde ich andere Dinge weit schlimmer, da inzwischen leider immer mehr Hersteller von IT-Produkten dazu übergehen, eine Registrierung im Internet erzwingen zu wollen - gefällt mir aber auch ganz und gar nicht.

Ich persöhnlich kann mit dem Gerät an sich und den vielen damit verbundenen Zwängen so rein gar nichts anfangen.
Ich NUTZE das Gerät ja auch nicht. Aber nur, weil ich damit nichts anfangen WILL, verweigere ich mich doch nicht der Wahrnehmung der Verbesserungen in der Bedienung?!

Und genau darum geht es mir bei Deinen ja so "sachlichen" Postings. Du konzentrierst Dich gar nicht auf die vielen vorhandenen technischen Schwächen des Gerätes, nennst dann in diesem Posting mal eine vertragliche Schwäche - und das war es. Gleichzeitig scheinst Du aber einfach alle Vorteile des Gerätes zu negieren und betreibst Apple-Bashing mit teilweise ziemlich unsinnigen Bemerkungen. Und verlangst gleichzeitig, daß man doch die Sachlichkeit Deines Postings beachtet. Sorry - das passt nicht zusammen.

Und genau deshalb bin ich wohl auf Dein letztes Posting so eingestiegen. Es enthält eben wenig Sachlichkeit. Und dieses übrigens ebenso.

edit:
Aber gerade zu dem Thema Differenzieren müsstest Du Dich erstmal an die eigene Nase fassen, weil ja gerade Du völlig undifferenziert (dabei teilweise schon unsinnig) alles abqualifiziert hast, was von MS kommt. Auf Nachfragen hat sich dann rausgestellt, dass Du eigentlich die meisten Produkte gar nicht kanntest bzw. auch nur Hörensagen wiedergegeben hast. Auf Nachfragen hat sich herausgestellt, daß ich Applikationen meinte - ich habe diesen Fehler eingesehen und korrigiert - ist das Indifferent?! Wir sind alle Menschen und machen Fehler... und in dieser Hinsicht hatte ich einen Fehler gemacht - ich kann definitiv nur einen kleinen Teil der MS-Produkte beurteilen, und das habe ich so zugegeben, und mich dahingehend eingeschränkt. Die Aussage, daß MS allgemein grundsätzlich schlechte Produktpflege betreibt, ist von mir... nicht belegbar, und daher kann ich sie nicht treffen. Aber ob sie falsch ist, kann ich auch nicht sagen ;)

Und übrigens habe ich nicht zentral diese Applikations-Produkte "abqualifiziert", sondern die Pflege dieser Applikations-Produkte von MS abqualifiziert, welche man logischerweise nur bei Produkten wahrnehmen kann, die schon ein paar Jahre von MS angeboten werden. Und zu dem Problem der Pflege bei MS von Applikationen (insbesondere auch der Zusammenarbeit einiger MS-Produkte untereinander) stehe ich nach wie vor.

Übrigens sehe ich auch Mängel bei vielen anderen IT-Herstellern in dieser Hinsicht (auch bei Hardware-Herstellern)... und ich bin mir sicher, daß Apple hier auch noch einiges an Nachholbedarf hat. Wenn ich aber nunmal ein Prdukt sehe, was länger als 15 Jahre am Markt ist, und da gibt es Ecken, die seit 15 Jahren nicht angefasst wurden, IST das einfach eine nicht zu fassende Nachlässigkeit in einer Branche, die noch keine 30 Jahre alt ist.

gruß
Booth

tw
24.11.2007, 01:06:07
edit: Auf Nachfragen hat sich herausgestellt, daß ich Applikationen meinte - ich habe diesen Fehler eingesehen und korrigiert - ist das Indifferent?!
Du hast gemeint, dass ich ja Serverprodukte aufzähle. Aber die Hälfte der Produkte, die ich aufgezählt habe, waren Applikationen!

D.h. auch mit dem Abqualifizieren aller Applikationen hattest Du immer noch unrecht. Da Du sie offensichtlich nicht benutzt hast bzw. überwiegend nicht mal kanntest!

Es geht mir nur darum, dass Du Dich mal an die eigenen Nase fasst. Das jeder seine Vorlieben hat ist ja ok und keine Diskussion wert.

Aber Du kannst Dich auch nicht hinstellen und so tun, als wärest Du sozusagen eine Art "objektive Instanz", nachdem was Du teilweise an MacOS-Lobhudelei geschrieben hast.



Und übrigens habe ich nicht zentral diese Applikations-Produkte "abqualifiziert", sondern die Pflege dieser Applikations-Produkte von MS abqualifiziert, welche man logischerweise nur bei Produkten wahrnehmen kann, die schon ein paar Jahre von MS angeboten werden.
Das macht Deine Aussagen leider nicht qualifizierter, weil die meisten der Produkte die ich aufgezählt habe schon seit Jahren angeboten werden.

D.h. es macht überhaupt kein Sinn von Deiner Seite Dich qualitativ über diese Produkte zu äussern.


Und zu dem Problem der Pflege bei MS von Applikationen (insbesondere auch der Zusammenarbeit der MS-Produkte untereinander) stehe ich nach wie vor. Die anderen Produkte kann ich nicht beurteilen... aber findest Du die Pflege der kompletten Produkte wirklich vollkommen in Ordnung?! Wenn ja... tja... ist das Dein Standpunkt.
Die Plege der kompletten Produkte? Welches meinst Du?

Hier ist schon wieder das Problem:

DU DIFFERENZIERST NICHT und DU PAUSCHALISIERST. Das macht eigentlich jede Diskussion zu dem Thema mit Dir sinnlos, weil Du auf einer Art Metaebene immer diese Grundtheorie einbringst, die weit von der Realität entfernt ist. Das habe ich Dir schon mal geschrieben. Permanent arbeitest Du mit pauschalen Aussagen, die um es mal ganz deutlich zu sagen, einfach Unsinn sind.

MS ist ein riesen Unternehmen, mit einem sehr grossen Portfolio an sehr verschiedenen Softwareprodukten von unterschiedlichen Produktgruppen. Zu behaupten, dass (nur ein Beispiel), eine Anwendung wie Visual Studio schlecht gepflegt wird, ist schlicht Nonsens. Punkt.

Booth
24.11.2007, 01:14:29
Willst Du nicht ein Posting da auseinandernehmen, wo es reingesetzt wurd?!

Teilst Du meine Kritik an Vito oder nicht?! Wenn ja - schade, daß Du das verschwiegen hast. Wenn nein - dann nimm meine Meinung zu Vito auseinander.

Das andere Thema belass ich lieber im anderen Forum - da kannste mich gerne auseinandernehmen, und dort reagiere ich dann auch gern.


DU DIFFERENZIERST NICHT und DU PAUSCHALISIERST. Das macht eigentlich jede Diskussion zu dem Thema mit Dir sinnlos, weil Du auf einer Art Metaebene immer diese Grundtheorie einbringst, die weit von der Realität entfernt ist. Das habe ich Dir schon mal geschrieben. Permanent arbeitest Du mit pauschalen Aussagen, die um es mal ganz deutlich zu sagen, einfach Unsinn sind.Was soll ich dazu sagen - ich finde Deine Aussage schlicht zu pauschal :)

Oder... willkommen im Club?!

tw
24.11.2007, 01:30:27
Willst Du nicht ein Posting da auseinandernehmen, wo es reingesetzt wurd?!
Nein. Denn weil Du Antworten an unterschiedliche Leute zusammenfasst, heisst das nicht, dass ich das auch übersichtlich finden muss.

Mir ist es nur etwas sauer aufgestossen, dass ausgerechnet Du anderen vorwirfst undifferenziert zu sein und ich daher nur noch mal anregen wollte, dass Du Dich auch mal an die eigene Nase fasst.

Wie gesagt, jeder hat seine Vorlieben und das ist ok. Aber dieses so tun, als wäre man selber objektiv und der andere undifferenziert, wenn man selber das gleiche - nur in grün - schreibt, ist nicht überzeugend.


Teilst Du meine Kritik an Vito oder nicht?! Wenn ja - schade, daß Du das verschwiegen hast. Wenn nein - dann nimm meine Meinung zu Vito auseinander.
Ich teile Deine "Kritik" an ihm nicht. Ich sehe den Kultfaktor von Apple genauso wie er. Ich überlasse es aber erstmal ihm, Dir zu beantworten, was Du an ihn gerichtet hast.

Booth
24.11.2007, 17:10:13
Nein. Denn weil Du Antworten an unterschiedliche Leute zusammenfasst, heisst das nicht, dass ich das auch übersichtlich finden muss. War auch ein Fehler von mir, das edit da reinzupacken. Überhaupt auf Deine Quer-Kritik einzugehen, die besser in den Android-Thread reinpasst.

Mir ist es nur etwas sauer aufgestossen, dass ausgerechnet Du anderen vorwirfst undifferenziert zu sein und ich daher nur noch mal anregen wollte, dass Du Dich auch mal an die eigene Nase fasst. Oje - Du bist einer der Menschen, der glaubt, daß Kritik nur dann geäussert werden darf, wenn der Kritik äussernde in dem kritisierten Bereich vollkommen frei von Fehler ist?!

Aber dieses so tun, als wäre man selber objektiv und der andere undifferenziert, wenn man selber das gleiche - nur in grün - schreibt, ist nicht überzeugend. Wenn ich jemanden anderes kritisiere, heisst das lange nicht, daß ich fehlerfrei bin. Und wenn ich irgendwo Mist schreibe, dann sollte man das auch unbedingt kritisieren.

Ich teile Deine "Kritik" an ihm nicht. Ich sehe den Kultfaktor von Apple genauso wie er. Ja dann... muss angenehm sein, eine ganze Käuferschicht in eine Schublade stecken zu können. Aber wer sich die Welt so einfach machen will... bitte...

Aber wieso behauptet man dann, ein Produkt sachlich zu bewerten, wenns letztlich darum geht zu sagen, daß Apple-Produkte nur Kult-Ramsch sind, und die Käufer dieser Produkte optik-versessene Kult-Geile?!

gruß
Booth

thommythomm
24.11.2007, 19:43:53
Um mal wieder auf das eigentliche Thema zurückzukommen:

Ja.

Graveworm
25.11.2007, 03:38:17
Um mal wieder auf das eigentliche Thema zurückzukommen:

Ja.

Welchen?

D1 mit Vertrag?

D1 unlocked?

oder ein US-Model?

tw
25.11.2007, 03:50:02
War auch ein Fehler von mir, das edit da reinzupacken. Überhaupt auf Deine Quer-Kritik einzugehen, die besser in den Android-Thread reinpasst.
Das ist ein Diskussionsforum und wenn Du andere kritisierst und ihnen vorwirfst nicht zu differenzieren, muss Du damit rechnen, dass Du ebenfalls entsprechend kritisiert wirst.


Oje - Du bist einer der Menschen, der glaubt, daß Kritik nur dann geäussert werden darf, wenn der Kritik äussernde in dem kritisierten Bereich vollkommen frei von Fehler ist?!
Nein, denke ich nicht. Es ging ja nicht um fachliche Kritik oder so, sondern Deinen Vorwurf nicht zu differenzieren. Kennst Du das Sprichwort: "Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen schmeissen".


Wenn ich jemanden anderes kritisiere, heisst das lange nicht, daß ich fehlerfrei bin. Und wenn ich irgendwo Mist schreibe, dann sollte man das auch unbedingt kritisieren.
Ok.


Ja dann... muss angenehm sein, eine ganze Käuferschicht in eine Schublade stecken zu können. Aber wer sich die Welt so einfach machen will... bitte...
Wieso unterstellst Du andauern irgendwas? Ich stecke nicht die "ganze Käuferschickt" in eine Schublade. Apple hat definitiv einen Kultstatus im Markt, der ihnen einen grossen Anteil bestimmer Käufergruppen beschert. Das ist ein Fakt, denn ich nun ganz sicher nicht erfinden muss. Damit sage ich noch lange nicht, dass alle Apple-Käufer nur aufgrund des Kultfaktors kaufen.


Aber wieso behauptet man dann, ein Produkt sachlich zu bewerten, wenns letztlich darum geht zu sagen, daß Apple-Produkte nur Kult-Ramsch sind, und die Käufer dieser Produkte optik-versessene Kult-Geile?!
:confused:
1.) Wer ist "man"?
2.) Wem geht es darum zu sagen, dass es nur "Kult-Ramsch" ist?
3.) Wer redet von "Kult-Geilen"?

Wieso musst Du unterstellen, dass ich das meine, wenn ich NICHTS davon geschrieben habe? Du baust Dir selber eine Strohpuppe aus Verallgemeinerungen und prügelst darauf ein.

Ich verstehe nicht, warum Du da so empfindlich bist. Es ist doch schlicht eine Tatsache, dass Apple einen Kultstatus hat und weit über den durchschnittlichen Marktpreisen bestimmte Kundengruppen abschöpfen kann. Damit ist nicht gesagt, dass alle Kunden die gleiche Motivation haben. Aber ein nicht unerheblicher Anteil dieser Kundengruppen hat ein Markenbewusstsein und verteidigt ihre Kaufentscheidung oft offensiv / halbreligiös mit oft pauschalen Argumenten, die nicht selten auf einem gesunden Halbwissen basieren. Damit beziehe ich mich nicht auf Dich sondern auf die alte jahrelange Zankerei mit vielen Apple-Fans, die man überall findet.

zwuncki
25.11.2007, 12:50:29
Oh Leute, gehts vielleicht auch mehr Ontopic? Macht das doch via PN aus.

thommythomm
25.11.2007, 12:54:27
Welchen?
8GB 1.1.2

D1 mit Vertrag?
Ja. Complete M (Mitarbeiter Konditionen)

D1 unlocked?
Ja. Legal.

oder ein US-Model?
Original T-Mobile.

Graveworm
25.11.2007, 14:28:33
8GB 1.1.2

Ja. Complete M (Mitarbeiter Konditionen)

Ja. Legal.

Original T-Mobile.

OK, thanx...klar als Mitarbeiter macht dass ja Sinn.

Für 20,00 EUR mtl. und 200,00 EUR einmalig würde ich es mir auch überlegen :lachtot:

thommythomm
25.11.2007, 14:37:35
OK, thanx...klar als Mitarbeiter macht dass ja Sinn.

Für 20,00 EUR mtl. und 200,00 EUR einmalig würde ich es mir auch überlegen :lachtot:

Nicht ganz, aber knapp vorbei. Bisschen mehr ist es schon.

anticro
27.11.2007, 12:09:03
@iPhone-Hasser: Das iPhone hat seine Daseinsberechtigung und seinen Interessentenkreis. Genauso wie es in der Formel 1 einen Hersteller namens Ferrari gibt, dem ich auch wenn ich ihn nicht leiden kann seine Daseinsberechtigung zugestehe. Die Leute, die meterlange Beiträge tippen, um die Leute, die davon begeistert sind zu stören, erreichen nichts. Außer daß ihre Freizeit schneller rumgeht und weniger für Sport übrig bleibt. :D

@Topic:
Als Vodafone die einstweilige Verfügung erwirkt hat schoss mir sofort durch den Kopf, daß T-Mobile anfangs meinte, das iPhone würde man nicht subventionieren. Grübel, grübel... Dann würde es das iPhone ja ohne SIM-Lock für schlappe 399 Euro geben! Ich hab's mit der Euphorie aber nicht überstürzt, denn ich konnte mir das absolut nicht vorstellen. Apple und Schnäppchen ist nämlich wie Hund und Katze, als Macianer weis man das. Für 399 ohne Vertragsbindung hätte ich's sofort gekauft und sicher auch noch viele Leute mehr! Aber dank des Vertrages, der die Kosten für's iPhone in 2 Jahren auf die Höhe von mindestens 1600 Euro schleudert, muß Apple mein iPhone eben im Regal behalten. Und für den Preis des iPhones ohne Vertrag bekomme ich ein kleines MacBook! Zu teuer für ein Handy, Smartphone oder PDA.

Und ich bin gespannt, wie die Verkäufe des nächsten iPhone (mit UMTS) laufen, soll ja angeblich bei VF kommen.

tw
27.11.2007, 13:24:42
@iPhone-Hasser: Das iPhone hat seine Daseinsberechtigung und seinen Interessentenkreis. Genauso wie es in der Formel 1 einen Hersteller namens Ferrari gibt, dem ich auch wenn ich ihn nicht leiden kann seine Daseinsberechtigung zugestehe. Die Leute, die meterlange Beiträge tippen, um die Leute, die davon begeistert sind zu stören, erreichen nichts. Außer daß ihre Freizeit schneller rumgeht und weniger für Sport übrig bleibt.
:confused: Ich habe noch keinen hier getroffen, der das iPhone "hasst" oder nur schreibt, um die "Gläubigen" zu stören.

Die Leute schreiben einfach ihre Meinung und das ist gut so. Dazu ist das Forum da.

Aber solche emotionalen Bindungen zu Geräten, dass sie jegliche Kritik als "Hass" interpretieren, scheint nur ein Teil der Apple-Fans zu entwickeln. :D

Vito
04.12.2007, 23:52:25
Huch, den Thread hier hatte ich beinahe vergessen. Mache mal mein letztes Posting hier semi/voll offtopic (versprochen ;) )

@TW
Kann mich deinem letztem Posting zu 100% anschließen.

@Booth
Naja, die Frage des Verwendeten Medienformates sticht meiner Ansicht nach schon: Ich habe ein Format das Apple Geräte (mobile Geräte) nicht beherrschen, also macht es für mich keinen Sinn, eine Apple Geräte zu kaufen. Ist doch ein ganz einfaches und logisches Argument, oder? (Meine Bemerkung zum Erfolg des iPods kommt aus einem Bericht auf Discovery, in dem Marktanalysten und leitende Angestelle von Apple erklären, das ohne die treuen Apple Fans der Erfolg des iPods nicht möglich gewesen wäre. Das sollte von meiner Warte aus nur erklären, wie ich das mit Apple und dem Kultstatus meine..)
Und zum anderen: Ich rede ja gar nichts schlecht, ich zähle halt nur die Gründe auf, warum mir das iPhone nicht zusagt und die meisten Apple Geräte auch nicht. Sicherlich hat das iPhone auch positive Aspekte, Geschwindigkeit und Browser sind geil, mehr fällt mir aber leider auch nicht ein (für mich halt). Ich für meinen Teil habe mich halt ganz bewußt für ein MS Mobile Gerät entschieden (wieder) weil ich mich von früher damit auskenne und die Erweiterbarkeit zu schätzen weiß. Und es kann GENAU das, was ich will: Ich möchte den Heute-Bildschirm mit meinen Terminen und sonstigen Kram angezeigt bekommen, wenn ich das Gerät kurz mal einschalte. Deshalb ganz einfache Entscheidung pro MS Mobile.
Was mir aber auch komisch vorkommt: Deine Äußerungen hier und in einem anderen Thread hier in der "Apple-Abteilung" wo du schreibst, das WinMobile Geräte nur was für Tekkies sind und du deinen Eltern kein Gerät geben könntest, wo erst Software installiert werden müsste. Das trifft genau auf ein iPhone mit seiner aufwendigen Aktivierung zu und nicht auf ein WinMobile Gerät, ein WM6 Phone funktioniert mit seinen Komponenten out of the box.... und meine OEM Version von XP mußte ich nirgends aktivieren...

@all
Ich entschuldige mich in aller Form dafür, falls jemanden meine Postings auf den Zeiger gehen oder sonstwie stören. Ich brauch halt ein wenig mehr Platz um meine Meinung zu erläutern und so wie es aussieht werde ich trotzdem nicht verstanden, sorry nochmal.
Ich versuche auch keinesfalls, jemanden die Freude an seinem (teuer erworbenen) Produkt zu vermiesen. Wer es hat kann doch froh sein, und wenn dem glücklichen Besitzer meine "Probleme" nicht kratzen, dann seid doch froh! Ich greife niemanden an und meinetwegen kann alle Welt über meinen Nova herziehen und die Nachteile (zu kleiner Speicher, zu langsam, zu kleines Display usw...) Das ist doch dann berechtigte Kritik oder wenn schon nicht das dann aber zumindest eine eigene Meinung und die steht jedem zu! Liebe Apple Nutzer: Fühlt euch doch nicht angegriffen! Ich kenne euch doch gar nicht persöhnlich oder kritisiere euch weil ihr euch ein iPhone oder sonstiges Apple Produkt gekauft hab! Das mache ich mit keiner Silbe! Schließlich geht es hier nur um Telefone/PPC Phone Edition...

Also Friede und ein langes Leben... (nein, ich war noch nie auf einer Konvention und habe auch keine Uniform)

Grüße
Vito

PS: Sorry, schon wieder langer Post...(und ich kann diese schnellen italienischen Espressomschinen in Rot auch nicht leiden; echte Sportwagen habe den Motor hinter der Hinterachse, nämlich einen luftgekühlten Boxermotor... ;) )

anticro
05.12.2007, 00:01:50
Die Leute schreiben einfach ihre Meinung und das ist gut so. Dazu ist das Forum da.Und die Meinung mancher Leute kommt rüber, wie pfurzen in der Kirche. Das finden die Gläubigen nicht witzig!;)

tw
05.12.2007, 01:06:39
Und die Meinung mancher Leute kommt rüber, wie pfurzen in der Kirche. Das finden die Gläubigen nicht witzig!;)
:) Wobei das ja dann noch keine Gotteslästerung ist. :)