PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ipaq Rom Update



s.sander
13.09.2001, 07:03:00
Hallo,

habe ein goßes Problem. Wollte bei meinem Ipaq ein ROM Update auf 1.77 ausführen. dabei kamm die Meldung das keine Verbindung zum Comport mehr zurverfügung steht.

Jetzt hängt mein Ipaq mit der Meldung das ein Update ausgeführt wird, aber nichts tut sich mehr.

Wehr kann mir weiter helfen.

CityHunter
13.09.2001, 07:53:00
Hier die Anleitung zum Wiederherstellen des Betriebssystems auf dem iPaq, wenn nur noch der Papagei erscheint.

Man benötigt folgendes:
1. Einen PC mit Windows
2. Ein Terminalprogramm z.B. Hyper Terminal (kostenlos)
3. ein serielles Cradle oder Synckabel
4. ein CF-Jacket bzw. ein PCMCIA-Jacket mit CF Adapter
5. Eine CF-Karte mit mindestens 16 MB Speicher (lieber 32 MB)
6. Einen funktionierenden iPaq

Vorbereitung:
Hyper Terminal auf dem PC installieren.
In Active Sync auf jeden Fall die Synchronisierung über die serielle Schnittstelle deaktivieren.
CF-Karte ins Jacket und das Jacket auf den heilen iPaq schieben, den Papagei(siehe nächsten Beitrag) aufrufen und ihn ins angeschlossene Cradle stecken. iPaq anschalten.

Durchführung:
Hyper Terminal starten und eine neue Verbindung einrichten: Nennt sie einfach iPaq oder sowas.
Im nächsten Fenster den richtigen Com Port auswählen und bestätigen.
Im darauffolgendem Fenster die Bitrate auf 115200 stellen, und die Flusssteuerung auf Kein.
Nach dem Bestätigen sollte ein leeres Fenster mit einem blinkendem Curser auftauchen.
Wenn der iPaq an ist einfach Enter drücken.
Danach sollte eine Eingabeaufforderung erscheinen.
Jetzt gebt Ihr den Befehl r2c (Rom to CF) ein. Dieser sichert den ROM-Inhalt auf der Speicherkarte. Wenn die Sicherung komplett ist, zieht Ihr den iPaq raus und steckt das Jacket auf den defekten. Danach auch dort den Papageien aufrufen und ihn ins Cradle stecken.
Enter drücken um die Verbindung herzustellen. (Wenn dies nicht geht, eine neue Verbindung einrichten). Danach den Befehl c2r (CF to Rom) eingeben und mit Enter bestätigen. Wenn dieser Vorgang beendet ist die Anweiszungen auf dem Bildschirm des iPaq´s befolgen. Am Ende kommt fast immer die Meldung, dass die Prüfsumme falsch ist. Diese Meldung ignorieren. Den iPaq aus dem Cradle nehmen und einen Softreset durchführen. Das Betriebssystem sollte nun korrekt geladen werden. (Wenn nicht Vorgang wiederholen)
Jetzt könnt Ihr im Compaq Menü nochmal die Prüfsumme checken lassen. Diesmal sollte der Test positiv ausfallen.
Die Speicherkarte könt Ihr nun neu Formatieren (Wird automatisch nachgefragt).

Übrigens kann man so auch die Sprache eines iPaq´s ändern. Man benötigt nur einen iPaq in der Sprachversion, die man auch verwenden möchte.

Ich übernehme übrigens keine Haftung für Fehler bei der Durchführung.

Um den Papageien aufzurufen müsst Ihr folgendes tun:
Die Wippe mittig drücken und halten. Jetzt mit dem Stift einen Softreset ausführen (etwa eine Sekunde lang drücken). Die Wippe weiter gedrückt halten, bis der Papagei erscheint. Danach die Wippe loslassen.
Um zum normalen Modus zurückzukehren einfach noch einen Softreset durchführen.

Ich übernehme auch hier keine Haftung, falls der iPaq in den Ursprungszustand zurückgesetzt wird.

s.sander
13.09.2001, 18:37:00
Hallo,

habe es nach Anleitung versucht. Habe leider kein Erfolg gehabt. Das Gerät steht jetzt mit blauen Bildschirm da.
Nicht tut sich mehr. Bekomme auch keine Verbindung zwischen PC und ipaq. Was kann ich noch machen?

Gruß

Sascha

s.sander
13.09.2001, 19:41:00
Hallo,

habe das Problem gelöst. Habe den ipaq über USB angeschlossen. Danach habe ich keine Probleme mehr gehabt. Das Update ist sofort durch gelaufen.

Gruß
und danke

S.Sanderhttp://www.ppc-welt-community.de/yabb/smilies/cwm16.gif

CityHunter
13.09.2001, 19:49:00
Dann ist ja gut. :-)

Die Anleitung ist, wie gesagt, für Notfälle, bei denen gar nichts mehr geht. Ich habe so bisher die iPaq´s von zwei Leuten wiederbelebt. Dauert keine Viertelstunde.

Burning Chrome
01.10.2001, 19:43:00
@city hunter

hi!

ist das 16MB image gezipt halbwegs klein genug um ins netz gestellt zu werden? dann waere es doch ne tolle idee es in dein downloadforum zu stellen - dann koennte man es sich vorsichtshalber ziehen. jemandem der einem das teil von cd auf ne CF schreibt ist sicher leichter zu finden als jemand mit nem funktionierenden iPAQ der ihn auch noch experimentell herleit... so braeuchte man sich im ernstfall nur ein serielles synckabel zu kaufen... man koennte das image auch vorsichtshalber auf ne eigene CF schmeissen und die gut aufbewahren...
ok, ich werds mir glaub ich selber mal schnell ziehen... paranoia ist schon ne plage... aber sicher ist sicher...
http://www.ppc-welt-community.de/yabb/smilies/cwm26.gif

CityHunter
01.10.2001, 19:49:00
Das hätte ich gerne schon längst gemacht, aber leider ist das nicht möglich. Wenn der ROM-Inhalt auf die Speicherkarte kopiert wurde, kann man auf die Karte nicht mehr zugreifen, es sei denn man formatiert sie neu. Dann ist sie aber wieder leer. Das ROM Image kann dann nur vom Bootloader gelesen werden. Falls jemand eine Möglichkeit kennt, bin ich gerne bereit die Dateien zum Download anzubieten.

Meister®
05.08.2002, 00:37:00
CF an den IDE Port anschließen und ein Image von der Karte machen

CityHunter
05.08.2002, 06:14:00
Mal von den Adaptern abgesehen, die man benötigt:
Ich weiß nicht, ob man die Karten dann einfach so auslesen kann. Ist nunmal ein komplett anderes Datenformat.

tw
05.08.2002, 13:06:00
Ich habe ein Programm geschrieben, dass ROM-Images im geeigneten Datenformat am PC auf CFs kopieren kann und zwar mit normalen USB CF Adaptern.

Der Haken: es ist im Moment nur für Toshiba e570, e550, e550X und Audiovox Maestro geeignet. Ich hatte noch keine Zeit es für den iPaq zu portieren.

http://lesswire.info/genio/downloads.html#PocketROM