PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe Garantieabwicklung gebrochenes Display



Medes
10.08.2008, 16:48:46
Hallo Zusammen,

Das Display meines Orbit II ist bei einem ganz normalen Druck mit dem Finger auf das Display gesprungen. Vorher war diese Displayseite schon unempfindlicher gegeüber Touchbedienung.
Also eingeschickt.
HSC lehnt nun prinzipiell eine Garantiereparatur ab. (Angeblich externe Einwirkung) Telefonisch wurde mir gesagt, das Sie so eine Reperatur nicht bei O2? HTC? als Garantie abrechnen können.

Kann mir jemand helfen, wie ich hier weiter verfahren kann.
Wohin kann ich mich wenden.?

Grüße
Medes

mali241274
11.08.2008, 00:44:22
Hallo Zusammen,

Das Display meines Orbit II ist bei einem ganz normalen Druck mit dem Finger auf das Display gesprungen. Vorher war diese Displayseite schon unempfindlicher gegeüber Touchbedienung.
Also eingeschickt.
HSC lehnt nun prinzipiell eine Garantiereparatur ab. (Angeblich externe Einwirkung) Telefonisch wurde mir gesagt, das Sie so eine Reperatur nicht bei O2? HTC? als Garantie abrechnen können.

Kann mir jemand helfen, wie ich hier weiter verfahren kann.
Wohin kann ich mich wenden.?

Grüße
Medes


Da Ich fast jeden Tag Beruflich mit gebrochenen Displays bei Handys usw. zu tun habe kann Ich nur sagen....auf eigene Kosten Reparieren lassen oder neues kaufen. Zum Bruch des Displays....habe das Original HTC P3600 gehabt und kann aus Persönliche Erfahrung sagen dass das Display normalerweise nicht so schnell bricht, habe aber auch festgestellt das die Handys von O2 usw. vom Material her sich nicht so robust verhalten. Habe das Display 3x gegen eine Tischecke geschlagen ohne das Display beschädigt wurde...nicht ein Kratzer haben die Schläge hinterlasssen (ohne Schutzfolie auf dem Display).

Heiko-K
11.08.2008, 01:07:13
Vielleicht noch interessant beim selber tauschen: http://www.ppc-welt.info/community/showthread.php?t=129720&highlight=Display

bluemetalaxe
11.08.2008, 17:36:04
das Gerät könnte aber doch auch, mal rein theoretisch, deinem Kumpel der zufällig ne Haftpflichtversicherung hat, runtergefallen sein :confused:

suschi
11.08.2008, 17:45:12
Das wäre Versicherungsbetrug und ist eine Straftat. :down:
Du bist dir hoffentlich im Klaren darüber, dass das kein Kavaliersdelikt ist, und solche Schäden auf alle Versicherten umgelegt werden, so dass wir alle im Endeffekt dafür aufkommen müssen. :fingerheb

Auch deine Aussage könnte man als Aufforderung hierzu auffassen und das ist ebenfalls illegal.

Unterlasse in Zukunft bitte solche Tips.

Christl78
11.08.2008, 19:09:31
Zumal Versicherungen heutzutage sehr skeptisch bei Handyschäden sind und sich die Geräte meistens von einem Sachverständigen anschauen lassen, ob die Schadensschilderung tatsächlich der Wahrheit entspricht.
Ich kenne kaum noch Regulierungen von getürkten "Handyschäden".

Medes
11.08.2008, 22:28:34
Ich möchte einen nicht von mir verursachten Defekt per Garantie abwickeln!
Und zwar mit Garantiemitteln! Notfalls verklag ich O2!!!
In meinen Garantiebedingungen ist das Display nicht ausgeschlossen. Genau das praktiziert O2 aber.

Grüße
Medes

SidEwigk
12.08.2008, 00:18:35
ähm das hat nichts mit o2 zu tun. Auch bei mir ist das Gerät mehrmals runtergefallen, auch aufs Display, auch das drücken aufs Display so das es bricht erfordert schon sehr viel kraft. Das mit der Klage wird dir nichts bringen.

Medes
12.08.2008, 09:00:05
ähm das hat nichts mit o2 zu tun. Auch bei mir ist das Gerät mehrmals runtergefallen, auch aufs Display, auch das drücken aufs Display so das es bricht erfordert schon sehr viel kraft. Das mit der Klage wird dir nichts bringen.

eben nicht...
weder runtergefallen noch sonst etwas.
Das Display knackte bei einem normalen Fingerdruck. .Es stand wohl irgendwie unter Spannung. 02 ist der Verkäufer sollen die sich mit HTC rumärgern....

Grüße
Medes

neo24
12.08.2008, 12:39:14
Also bei meinen Orbit 2 stimmte anfangs auch was nicht mit den Display an einigen Tagen regierte es nur auf extremen Druck am Display - was sogar spuren auf der Folie hinterließ - ich hab es dann reklamiert - und schickte das Gerät ein CS hat das Display getauscht ...

ich kann mir da schon vorstellen - das wenn das anfangs falsch verschraubt wurde irgendwas durch andauernde Spannung passiert ... .

maati
13.08.2008, 16:40:03
Ich glaube dass der Orbit II einen Fertigungsfehler hat. Die Displays stehen scheinbar unter Spannung und brechen bei minimalem Druck (normaler Benutzung!).

Man hört ständig von gebrochenen Displays, ich kenne auch Leute, bei denen das Display ohne Runterfallen oder Druck gebrochen ist und auch mein Orbit II hat eine Druckstelle im Display, obwohl ich ihn weder hab fallen lassen noch stark aufs Display gedrückt habe.

O2 wird das wohl nicht zugeben und beweisen wird es ihnen auch nur ein teurer Sachverständiger können, aber ich bin mir da absolut sicher, dass das Murks von O2 bzw. HTC ist. Ich habe genug Erfahrung mit PPCs und die vielen Displayschäden am Orbit sind nicht normal!

Riker
13.08.2008, 16:58:47
Und weil der orbit 2 bzw. HTC TC so anfällig für Displayschäden ist, quillt das Forum hier vor Beschwerden geradezu über. Ja ne, ist klar ;-)

Kältekiller
13.08.2008, 20:36:07
Es mag durchaus sein, dass das eine oder andere Display verspannt ist
und auch bei sachgemässem Gebrauch brechen kann... :eek:

Solange aber annähernd 100% der Leute, die ihr Gerät gegen Tisch, Stuhl, etc gehauen haben
anschließend mit treuem Augenaufschlag versichern: " Ich hab´ nix gemacht, ehrlich..." :rolleyes:

kann ich die Hersteller verstehen.

Auch wenn das auf Kosten der Ehrlichen geht.

Long
14.08.2008, 12:09:57
Wenn der Displaybruch innerhalb der 6 Monate NACH Kauf des Orbits aufgetreten ist, dann ist O2 in der Beweispflicht und MUSS einwandfrei nachweisen, dass kein produktionsfehler vorlag, der den Bruch verursacht hat!
O2 kann einen Displaybruch nicht einfach von den Garantieliestungen usw. ausschließen!

Verstehe gar nicht, wo da dann das Problem liegt und eineige sich abwimmeln lassen und das Display teuer selbst reparieren lassen...

Steht übrigens alles im BGB und das was O2 sagt, hat keinerlei Standfestigkeit!

Riker
14.08.2008, 13:25:34
o2 ist nur in der Beweispflicht, wenn o2 auch Verkäufer ist.
Als Hersteller ist o2 erstmal zu (fast) gar nichts verpflichtet was nicht ausdrücklich Garantieleistung ist. Und natürlich können auch Displaybrüche von den Garantieleistungen ausgeschlossen werden.

Long
14.08.2008, 13:39:21
Edit: So, man kann sich auf die Gewährleistung berufen, dann bleibt dem Händler gar nichts anderes übrig, als ein neues Display einzubauen, da der Händler in der Beweispflicht ist!
Beruft man sich auf die Garantie ist man als Verbraucher in der Beweispflicht!
2 kleine Wörtchen unterscheiden hier schon....innerhalb 6 Monate nach Kauf auf Gewährleistung berufen und fertig!

Riker
14.08.2008, 14:02:32
Ohne das jetzt in epischer Länge durchdiskutieren zu wollen, bei dir kommt sehr viel Halbwissen zum Zuge:
Du hast geschrieben, o2 könne "einen Displaybruch nicht einfach von den Garantieliestungen usw. ausschließen". Das ist und bleibt falsch.
Wenn du den Händler meinst, redest du von der Gewährleistung. Das sind 2 völlig unterschiedliche Paar Schuhe, hast du in deinem Edit ja jetzt auch erkannt.

Und wenn wir bei der Gewährleistung (und o2 als Verkäufer) sind, ist es u.U. so, dass sich o2 (eigentlich der Dienstleister, der für HTC repariert. Ist aber praktisch nicht von Bedeutung) bei einem Displaybruch auf den Anscheinsbeweis zurückziehen kann, dass mit dem Gerät offenbar nicht korrekt umgegangen wurde. Dann ist der Kunde am Zuge um einen Beweis vorzulegen, dass das Display aus nicht von ihm zu verantwortenden Gründen gerissen/-brochen ist. Das wird regelmäßig nicht gelingen.

Die Situation ist für jeden, der wirklich Opfer eines unter Spannung stehenden Gerätes/Displays wurde absolut unbefriedigend. Leider sind es auch hier wieder die unehrlichen Kunden, denen das Gerät heruntergefallen ist und die nun auch behaupten, es sei ein Produktionsfehler, die den ehrlichen Kunden eine kostenfreie Reparatur vermiesen.

Wieso ich das schreibe? Ich möchte einfach nicht, dass den Usern hier unrealistische und falsche Hoffnung gemacht wird, denn so einfach wie du das schreibst ist es in der Praxis nicht Ansprüche bei Displaybrüchen durchzusetzen.

PeterG
14.08.2008, 19:30:03
Und wenn wir bei der Gewährleistung (und o2 als Verkäufer) sind, ist es u.U. so, dass sich o2 (eigentlich der Dienstleister, der für HTC repariert. Ist aber praktisch nicht von Bedeutung) bei einem Displaybruch auf den Anscheinsbeweis zurückziehen kann, dass mit dem Gerät offenbar nicht korrekt umgegangen wurde. Dann ist der Kunde am Zuge um einen Beweis vorzulegen, dass das Display aus nicht von ihm zu verantwortenden Gründen gerissen/-brochen ist. Das wird regelmäßig nicht gelingen.


Hier kommt leider von Dir sehr viel Halbwissen zum Vorschein. Anscheinend ist Dir entgangen, dass schon seit einigen Jahren, nämlich seit Inkrafttreten der Schuldrechtsreform innerhalb der ersten sechs Monate beim Verbrauchsgüterkauf - um den es hier geht - genau das Gegenteil gilt. Lies mal § 476 BGB; der Verkäufer muss die Mangelfreiheit beweisen (Vollbeweis zum Widerlegen der gesetzlichen Vermutung).

Gruss
Peter

Riker
14.08.2008, 22:40:04
@PeterG:
Ist tatsächlich ein Vollbeweis nötig? Ich habe leider keinen aktuellen Kommentar hier und war mir sicher, dass der Anscheinsbeweis ausreichen würde. Grundsätzlich würde dass auch der zu erwartenden Beweislastverteilung entsprechen. Ich meine sogar dazu etwas in der JZ gelesen zu haben.
Wenn ich damit daneben gelegen haben sollte, tut mir das leid. Der von dir zitierte Abschnitt kann dann als gestrichen angesehen werden.

PeterG
14.08.2008, 23:24:32
Hi,
meintest Du möglicherweise die Ausnahme von der in § 476 geregelten Beweislastumkehr? Die Beweislastumkehr greift dann nicht, wenn sie mit der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar ist; Standardbeispiel sind verderbliche Waren. Ein Displaybruch passt da nicht hin, denn es ist keineswegs abwegig, dass so etwas auch durch mangelhafte Beschaffenheit brechen kann. Der Verkäufer muss beweisen, dass das Display mangelfrei war; natürlich kann er das auch, wenn er etwa äußere Gewalt als Ursache des Bruchs nachweist (durch Gutachten z. B.). Den Beweis muss er aber gegen § 476 führen und das ist nicht einfach...

Gruss
Peter

kodex
15.08.2008, 04:50:33
mein orbit2 ist im orginal kfz halter kaputt gegangen.
Das auto stand für einen tag in der sonne und ich hatte mein orbit2 darin vergessen.

Als ich abends zurück kam war das display defekt. Vermutlich wurde es meinem Orbit zu warm.

Ich habe es jetzt über dem O2 Shop in Reparatur gebracht. Leider bin ich noch für 1 Monat in den USA. Muss deshalb noch lange warten.