PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum ich jetzt ein G1 habe / Erste Erfahrungen



Seiten : [1] 2 3 4 5

parabolon
07.03.2009, 19:49:14
Moin,

nachdem ich nun seit verhältnismäßig langer Zeit einen Diamond habe (Juni '08) musste mal ein wenig Abwechselung her. Mangels Alternativen in Sachen WinMobile und den in meinen Augen enttäuschenden Ankündigungen von Diamond2 und TP2 bot sich das G1 an.

Gründe/Erfahrungen:

1. wollte mal ein Handy mit Tastatur => TouchPro mit Sicherheit nicht, wenn man schon so lange ein Dmd hatte und TouchPro2 nicht, da noch lange hin und nix neues, was mich begeistern könnte.
Herrlich ca. 30 Tasten zur freien Belegung, schnelles tippen etc. will ich schon nach 2 Tagen nicht mehr missen.

2. Trackball ist geil, sowas in der Art habe ich schon HIER (http://www.ppc-welt.info/community/showpost.php?p=1197707&postcount=38) und HIER (http://www.ppc-welt.info/community/showpost.php?p=1196893&postcount=1) gesucht.

3. Kapazitiver Screen HIER (http://www.ppc-welt.info/community/showpost.php?p=1196781&postcount=42)

4. Geschwindigkeit allgemein

5. Abwechselung, nach ein paar Jahren Windows Mobile

6. schnelles WLAN (Seitenaufbau gefühlt doppelt so schnell wie mit Opera + Diamond) und schnelleres UMTS/HASDPA (mag aber auch am Browser/OS liegen) surft sich auf jeden Fall angenehmer. Laut "Speedtest-App" über o2 mit 1,4 MBit und über wlan mit 7 MBit/s... nicht schlecht.

7. komplette Fingerbedienung

8. Android Market

9. sehr geile Apps... will nicht ausschließen, dass es z.B. etwas wie Klicktel, Shazam oder barcoo auch für WinMob gibt, nur erfährt man nichts davon, da es keinen gut implementierten Market gibt (klick, klick fertig installiert)

10. Wecker der funktioniert

11. Akku ist nicht top, aber besser als beim Diamond

12. Android UI ist sehr schlüssig und macht viel Spaß

13. Sprachqualität ist wirklich TOP!

14. Jede App und ist sie noch so klein sieht besser aus als 90% von dem, was es für WinMob gibt. (jaja, ich weiß klickibunti und so. Aber wir haben 2009, da muss nichts mehr aus Prinzip scheiße aussehen.)

15. größerer Screen (ja, ich weiß es gibt nen Touch HD)

sooo falls mir noch mehr einfällt werd ich die Liste ergänzen. Sie enthält aber den einen oder anderen Punkt der für mich sehr schwer wiegt.




Was ist Murks:

1. Displayauflösung ist absolut grenzwertig (für meine Augen). In der "Zoomstufe" in der ich surfe geht es noch.

2. Android ist frei ?!? Die ganze Root-Geschichte ist in meinen Augen eine Wissenschaft für sich. Nich wie bei WinMob einfach HardSPL und Rom rauf, fertig. Nein, es müssen bei deutschen Geräten irgendwelche "Goldcards" erstellt werden, klappt gefühlt nur bei jedem 10., etc. => mir zu nervig und bringt zwar Vorteile aber Anscheinend auch ne Menge Nachteile (keine Paid-Apps??? hab ich mich nicht mit beschäftigt, da ich kein Root-User bin)

3. Design... nicht so schlecht wie auf vielen Fotos aber mit Sicherheit kein Highlight

4. Größer, schwerer im Vergleich zum Diamond aber der hat auch keine Tastatur. Ein TP ist auch "groß". Geht aber ohne Probleme in die Jeans.

5. keine Outlook sync. (nervt)

6. kein business Gerät (brauchen hier im Forum geschätzt höchstens 15% :D ;) )

7. bei ppc-welt ist nichts los im Forum :( (nervt)

8. Software kann noch nicht (ohne root) auf sd-Karte gespeichert werden


bin sehr zufrieden mit meiner Entscheidung, auch wenn es nicht perfekt ist (siehe Pkt. 1.-7.). Gibt sicherlich noch mehr Dinge, wie z.B. kein stereo BT-Headset, aber die kümmern mich nicht.

Trotzdem kapazitiver Screen, Tastatur, Geschwindigkeit, Market und Adroid überzeugen.

Habe für das Gerät 325,00 € bezahlt, dafür bekommt man sonst nen Touch 3g ...


Würde mich freuen, wenn hier bald mal bischen mehr los ist...

Wenn ihr Fragen habt, fragt...

So werde jetzt noch ein wenig die "Abwechselung" genießen.




gruß

Para

matrixLe
07.03.2009, 20:05:31
also für den preis bekommt man wirklich ein top gerät. selbiges unter wmo kostet sicher 200€ mehr.

aber wieso vergleichst du den akku mit 900mAh vom diamond?
mein nächstes gerät ist auch nicht von htc ... hi @ palm ^_^

parabolon
07.03.2009, 20:24:15
aber wieso vergleichst du den akku mit 900mAh vom diamond?
mein nächstes gerät ist auch nicht von htc ... hi @ palm ^_^


Da ich so lange mit der miesen Laufzeit vom Diamond gelebt habe. Da ist es schon erfrischend, wenn man merkt, dass das neue Gerät länger durchhält.

Palm wahrscheinlich auch nicht schlecht, verspreche mir aber von der Android/HTC-Community mehr. Ist ja auch nicht so unwichtig, aber wird sich zeigen...

scorpio16v
07.03.2009, 21:02:26
Zu den Pluspunkten gibt's noch zu sagen:

+ Schneller Satfix. Damit machen GPS unterstützte Dienste wirklich Spaß.

+ obwohl der Prozessor der gleiche ist wie im Diamond und er angeblich nur so um 400 MHz läuft, ist so ziemlich alles flüssiger.

+ OS Sprache ist deutsch oder englisch. Man kann's einfach einstellen. :top:

+ Updates können OTA erfolgen und werden eingespielt ohne Datenverlust.

Was nicht so toll ist:

- Akkuabdeckung läßt sich nur mit roher Gewalt vom Gerät entfernen.

- MicroSD Karte ist zwar von außen zugänglich, die Karte läßt sich aber sehr schwer entfernen.

- Mir fehlt zum vollkommenen Glück eine professionelle Navigation wie TomTom bei der das Kartenmaterial auf Speicherkarte liegt.

Zum Murks Punkt 2:

Wenn Du ein WinMo Gerät !! mit Speicherkartenslot hast, hast Du bereits 99% aller Schwierigkeiten gemeistert.
Der Rest ist nicht schwerer als das übliche Custom ROM Business. :)

zu Punkt 7:
ist zwar schade, aber mir immer noch lieber als Zickenkrieg ala:

"Das kann mein (I)Phone aber besser" oder "Ich geh jetzt weil..."

Warum root ?

- Android ist ein auf Linux aufbauendes System.
Ohne Admin Rechte sind Sachen wie die Custom ROMs mit Multitouch, Apps auf Speicherkarte, WifiTether und ein Multiboot-System mit Debian unmöglich.

Das Du derzeit Paid Apps nicht nutzen kannst liegt daran das dieser Service noch nicht in Deutschland zur Verfügung steht.
Geräten mit US SIM Karten können den Dienst nutzen.

Mal davon ab, sind die meisten Paid Apps derzeit Müll.
Oder wer braucht Programme die einen Furz imitieren ? :D

" Android ist frei ?!? "

Nein !!!

Du kannst Programme dafür entwickeln die in einer "Sandbox" laufen.
Du kannst am System Android mit entwickeln.

Aber man hat keinen direkten Zugriff auf's System des Android Phones.
Auch wenn man gern mit dem Begriff "Open Source" wirbt, die Software des eigenen Gerätes ändern ist ohne Root Rechte unmöglich und im Hinblick auf die Garantie genau so grenzwertig wie bei WinMo Geräten.

fluxkompensator
08.03.2009, 10:43:37
ich hab bisher recht wenig mit androidrumgespielt. Das G1 ist mir einfach zu klobig um in der Öffentlichkeitkeit damit gesehen zu werden und für das Magic sample hab ich immernoch kein gescheides ROM. Nur was ich bisher gesehen haben gefällt sehr.

Wer mal eben jemand beindruccken will: Gmaps nach eifelturm suchen, streetview an (sehr fummelig gelöst) und Kompass Modus an: WOW!

Eine echte Aufwertung ist ei Exchange Service, den ich komplett mit Contact Pictures und subfoldern und HTML Mail geniessen konnte - da werden die Gründe bei Winmo zu bleiben auf einmal ganz wenige.

Die Möglichkeit das Ui nach Gusto mit Launchbuttons, Widgets und Contakten zu belegen gefällt mir auch sehr - das hat sowas von Win7. Wenn nur die Icons nicht so oldshool wären

Im Browser fehlt definitv noch ein besseres Zoom - am besten Multitouch. Das "Patent" verbietet das auf jeden Fall nicht, schongarnicht ausserhalb den USA. Selbst das LG Prada2 hat den Pinch-Zoom

Für mich als Xda1 Veteran stellt ich erstmalig wieder so ein Pioniergefühl ein. Es ist schön ein nahezu perfektes Winmo Gerät wie den Diamond2 zu bediehnun dass man im Schlaf anpassen und tunen kann - aber eine Herausforderung ist das nicht mehr

Schade ist dass die nächsten Androids alle Touch only sind - das kann man zar viel besser verkaufen, wird dem ganzen Social Community Gedanken aber nicht gerecht. Die ersten geräte die wieder qwertz aber fullfeatured und hübsch sind kommen erst spät im Jahr - das allerallergeilste sogar erst im Winter. Im o2 Portfolio werdet ihr 2009 mindestens 3 Androiden sehen, die alle heute noch unbekannt sind. vor Mai kann ich aber nicht viel konkreter werden

Dandy
08.03.2009, 14:02:22
Mir schwebt immer noch ein Umstieg auf Linux in der Desktop Welt vor und dazu würde für mich auch der Umstieg auf ein Android Mobile gehören. Ich denke es wird eine sehr gute Unterstützung unter Linux erfahren und dann kann ich mir vielleicht endlich mal aussuchen, mit welchen Anwendungen ich was, wie synchronisieren will. ActiveSync ist immer noch das Letzte, selbst unter Windows.

Für Android spricht für mich auch dieser Pioniergeist. Ich denke auch, dass das Desktop Linux inzwischen Plug&Play fähig ist und man die meisten Sachen sogar eher besser auf Linux bekommt, zumal gratis. Für Spiele gibt es ja Konsolen. Microsoft gehört endlich ausgehungert, die haben genug verbrochen und kommen von ihrem Podest nicht mehr runter. Die Hardware wurde damals mit den IBM kompatiblen PCs anderer Hersteller befreit und es ist höchste Zeit für eine Befreiung der Betriebssysteme - das Potenzial ist riesig.

Das Ganze ist für mich durchaus eine ideologische Geschichte - das Gefühl sich von den großen Monopolisten abzukapseln ist ein Gutes. Apple wäre den Teufel mit dem Beelzebub austreiben.

Klar hat Google seine Finger im Spiel und blockiert auch Einiges, aber der Unterbau ist ein freies System und wenn Google es übertreibt, dann wird es ganz schnell Alternativen geben - bei Windows (Mobile) ist das schlicht unmöglich. Man muss Google aber auch erstmal unterstützen, schließlich haben sie etwas geschafft, was die ganzen OpenSource Mobil-Linux Varianten nicht geschafft haben -> attraktive Seriengeräte von einigen Herstellern.

Also, wenn bei meinem nächsten Laptop Linux vollends überzeugt, dann hole ich mir wahrscheinlich ein Android - bis dahin wird es sicherlich überzeugen.

Optisch finde ich das neue ohne Tastatur von Vodafone ich weiß übrigens richtig schick. Aber Tastatur will ich schon.

fluxkompensator
08.03.2009, 14:21:07
(achtung Abdrriftgefahr) Linux wie es es heute gibt auf dem desktop glaub ich null. selbst die ganzen eee pcs sind wieder verschwunden in dem moment als MSFT in panik XP Lizenzen verschleudert hat. zu fragmentiert, zu viele altlasten (an die DOS altlasten hat man sich gewöhnt, aber wie erkläre ich endlose dings/bin/hastenichgesehen pfade meiner kkleinen schwester nachdem sie 7 jahre für C: gebraucht hat?) zu wenig driver support usw. Woran ich glaube: Linux als Handyunterbau. Android ist ja nur eins unter vielen. Das Garmin oder das Palm Teil sind auch Linux, dazu noch irgendwann der Limo kram und Nokia ist ja auch schon am besteln usw. Das alles wird aber dem Desktop Linux null bringen da die Hersteller darauf achten werden dass es mit 9x % der PCs und Notfalls noch mit MacOS zusammenarbeitet. Erste pflicht ist dafür das Exchange protokoll (nichtsdas Kabel Activesync sondern OTA) denn das ist der defacto Standard und wird inzwischen in quasi jedem Smartphone und sogar von Google unterstützt

Was MSFT auf den PCs den Spass mindern könnte ist: Android. Mit einer Snapdragon CPU Android, einem HSPA Modul und einer Datenflat braucht man weder windows noch festplatte noch office noch fotoshop um 90% aller heutigen usecases zu machen, und muss sich nicht mit dem ürblichen gefrickel plagen. Ein sehr genialer Artikel dazu http://www.wired.com/gadgets/wireless/magazine/17-03/mf_netbooks?currentPage=3

tes
08.03.2009, 15:06:41
Tach zusammen,

habe mich ebenfalls vom dem Pioniergefühl anstecken lassen und bastel gelegentlich mit einem G1. Aber dabei ist es geblieben da sich mein Omnia mit LiteRom hartnäckig in den Vordergrund stellt. :D

Bin gespannt was da sonst noch auf uns zu kommt.

Maniacsempire
09.03.2009, 13:50:51
Will mich als stolzer Besitzer eines Dev-Phones (= etwas schickere Rückseite + halt wirklich völlig frei, ich hab auch schon die Multitouch-Firmware drauf) hier auch mal mit einklinken.

Ich bin außerdem Software-Entwickler und schon fleißig am Programmieren für Android.

Die Ankündigungen von Flux freuen mich, da mein o2-Vertrag im Dezember zur Verlängerung ansteht.... :)

Acid
10.03.2009, 10:14:11
Schade ist dass die nächsten Androids alle Touch only sind - das kann man zar viel besser verkaufen, wird dem ganzen Social Community Gedanken aber nicht gerecht. Die ersten geräte die wieder qwertz aber fullfeatured und hübsch sind kommen erst spät im Jahr - das allerallergeilste sogar erst im Winter. Im o2 Portfolio werdet ihr 2009 mindestens 3 Androiden sehen, die alle heute noch unbekannt sind. vor Mai kann ich aber nicht viel konkreter werden

Ich finde das G1 auch sehr interessant. Aber neben den Kinderkrankheiten, die es noch hat, möchte ich mir zum derzeitigen Zeitpunkt auch noch kein neues Smartphone zulegen. Erst Ende 2009 und das soll dann eins mit QWERTZ-Tastatur sein. Da interessiert mich natürlich, welches Modell du meinst, wenn du sagst:


Die ersten geräte die wieder qwertz aber fullfeatured und hübsch sind kommen erst spät im Jahr - das allerallergeilste sogar erst im Winter.

imajeps8
10.03.2009, 11:22:33
Mein nächstes Gerät soll auch eine Tastatur haben und ich spekuliere mit einem Android.
Entscheidend für mich wird aber sein wie schnell es vernüftige Navigationsprogis (TT oder Navigon) für Android gibt.
Auch kleine Freeware Programme für Outdoornavigation sind für mich unerlässlich. Daher denke ich wirds wohl wieder Microsoft werden und erst in 1-2 Jahren der "Umstieg" kommen.:)

Gruß

Maniacsempire
10.03.2009, 11:29:20
Kleine Freeware-Progs für Outdoor-Navi (was auch immer Du Dir da genau drunter vorstellst), gibt es sicher schon...

Den Market kann man mit nem normalen Browser übrigens unter http://www.cyrket.com anschauen / durchsuchen.

Für die Onboard-Navis sehe ich im Moment noch schwarz... ich habe auf der Cebit den "Techniker" von Navigon danach gefragt. Seine Antwort war:
"Was zur Hölle ist eine Android Plattform?". Soviel dazu...

Und da TomTom ja noch nicht mal den 7er frei verkäuflich raus hat (oder hat sich da mittlerweile was getan?), hoffe ich da auch nicht auf schnelle Reaktion.

Einen Anbieter für Offboard-Navi gibt es bereits: http://www.telenav.com/gps-navigator/t-mobile-g1-phone/
Allerdings kann man bei der Download-Auswahl noch keinen deutschen Provider auswählen.

Dann gibt es da noch http://www.andnav.org (http://www.andnav.org/). Wie weit die kommen, bleibt auch abzuwarten. Außerdem basiert das nach meinem letzten Kenntnisstand auf den OpenStreetMaps, die sicher lange nicht die Qualität der kommerziellen Karten haben...

Also abwarten und hoffen, dass TT / Navigon den Trend nicht verpennen...

parabolon
10.03.2009, 12:10:10
Ich persönlich verstehe auch nicht, warum google die Navi-Lösung nicht selber in die Hand nimmt. Die Voraussetzungen bestehen doch?!

Fehlt es doch nur an einer Sprachausgabe und der Möglichkeit die Karten auf der Speicherkarte verfügbar zu machen.
Die Routenberechnung kann ja "online" erfolgen.

Hat doch sehr viel Potential mit Sat-Ansicht und Streetview. Eine normale Kartenansicht würde für den Anfang ja schon reichen.

Weiß jemand ob da was geplant ist, oder warum es das "Google-Navi" noch nicht gibt?

Wenn Google es kostenlos anbieten würde, wären Sie wieder ein Stück näher an der Weltherrschaft dran ;) und würden Android extrem pushen...

Maniacsempire
10.03.2009, 12:32:06
Naja, wenn man schon Google-Maps nehmen würde und die Route auch online berechnet, wozu sollte man das Material dann noch auf Karte packen? Mal abgesehen davon, dass es aufgrund der Größe (vor allem wenn Du meinst inkl. Sat-Ansicht & Streetview) wohl gar nicht passen würde.

Wie man bei AndNav lesen konnte, gibt es wohl Lizenzprobleme (deshalb nutzt auch AndNav nicht mehr das GMaps Material). Immerhin ist das GMaps Material von zig verschiedenen Lieferanten zusammen gestellt.

Außerdem ist das G-Material glaube ich von ganz anderer Qualität als das Kartenmaterial unserer Navis (Genauigkeit, vor allem aber auch zusätzliche Navi-Infos wie Spuren, Ausfahrt-Beschriftungen, Einbahnstraßen etc.).

Ich denke, von Google wird da so schnell nichts kommen...

Acid
10.03.2009, 12:50:27
Autsch, an die Navi-Funktion hab ich natürlich gar nicht gedacht. Wobei ich beim Navi nicht sooo wählerisch bin. Aber übers INet könnte das auf die Dauer schon recht teuer werden, schätz ich. Ärgerlich

Maniacsempire
10.03.2009, 12:59:41
Naja, ich bin mittlerweile fast davon ab, dass ich umbedint onboard Navi haben will. Preislich tut sich da nicht viel. Das Ding von Telenav kostet z.B. glaube ich pro Jahr 99$. Wenn man dann überlegt, was Navigon/TT + zwischendurch mal aktuellere Karten kosten...
Wenn man dann ne Datenflat (oder ausreichendes Inklusivpaket) hat, dürfte das kein Problem sein. Probleme hat man dann nur noch in der Pampa, wenn kein Netz verfügbar ist.

nixgegendenise
10.03.2009, 13:32:59
Es gibt doch http://www.oe-navi.de/ und http://www.nav4all.com/site2/www.nav4all.com/ger/index.php.
Ich denke, es ist nur eine Frage derzeit, bis es diese oder anderen Online-Navis auch für Android geben wird.
Was mich persönlich interessiert: Wird es bald Android-PPCs mit VGA-Auflößung geben? Dann ist mein nächster PPC sicher nicht das Diamond2, sondern ein Android. :)

Mort
10.03.2009, 15:00:53
Und da TomTom ja noch nicht mal den 7er frei verkäuflich raus hat (oder hat sich da mittlerweile was getan?), hoffe ich da auch nicht auf schnelle Reaktion.
Wobei gerade TT7 sehr schön deutlich eines der Probleme von WM aufzeigt: Zu viel Zersplitterung bei den Hersteller-Derivaten und keine saubere, einheitliche API, die den Anwendungsprogrammierern dieses Problem erleichtert.


selbst die ganzen eee pcs sind wieder verschwunden in dem moment als MSFT in panik XP Lizenzen verschleudert hat. zu fragmentiert,
Jupp, das ist meiner Meinung nach das Hauptproblem von Linux. Allerdings auch eins, das WM gerade verstärkt bekommt. Ein aktuelles HTC-WM-Phone hat z.B. mit einem Omnia nicht mehr viel Ähnlichkeit...


zu viele altlasten (an die DOS altlasten hat man sich gewöhnt, aber wie erkläre ich endlose dings/bin/hastenichgesehen pfade meiner kkleinen schwester nachdem sie 7 jahre für C: gebraucht hat?)
Naja, den ganzen Mist müsste ja eh keiner mitbekommen - wenn man sich nicht mit unterschiedlichen Distributionen, Oberflächen, Paketmanagern, nichtssagenden Einträgen in eben jenen, etc. rumschlagen müsste. So eine Art "AppStore" wäre ja theoretisch möglich, gute Konfigurationsoberflächen bieten manche Distributionen auch. Aber solange Lösungsvorschläge in Foren aus "vi /etc/crptabbr.conf, ding.bla.nixsagend = 1 eintragen", "Paketmanager-Repository von unbekannt.org einstellen und package_mit_komischen_namen installieren, auf die deps achten!" oder "tarball runterladen, entpacken, make conf, make install" bestehen, wird das nichts auf Anwenderebene. Da lassen die sich lieber mit Hilfe der ComputerBLÖD die Registry zerhauen, die bekommt man meist besser wieder repariert als ein Linux mit zerschossenen Konfigurationsdateien...


zu wenig driver support
So schlecht ist der eigentlich gar nicht mehr...


Woran ich glaube: Linux als Handyunterbau. Android ist ja nur eins unter vielen.
Richtig. Aber Android macht vor allem eins richtig: Sie bieten Entwicklern eine einfache, umfangreiche, moderne, kostenlose Entwicklungsumgebung, der Code läuft auf allen Geräten flott (wovon .NET-Entwickler noch träumen...) und es gibt eine einheitliche, einfache Installation (im Gegensatz zu .cab, .exe für Windows, .exe für WM, .zip-Archiven, ... bei WM oder den ganzen Paketmanager-Formaten beim Desktop-Linux).
Bei den Konkurrenten befürchte ich dagegen wieder schlimmen Wildwuchs, was dann wieder endet wie auf dem Desktop...
Wobei inkompatible Linux-Handys auch mit dem auskommen können, was mitgeliefert wird. Das iPhone hat am Anfang ja auch keine Fremdanwendungen unterstützt. Als Unterbau für "Luxus-Dumbphones" also immer noch geeignet...


Das Garmin oder das Palm Teil sind auch Linux, dazu noch irgendwann der Limo kram und Nokia ist ja auch schon am besteln usw.
Ich dachte, Nokia versucht eher S60 weiter kräftig aufzumöbeln?


Das alles wird aber dem Desktop Linux null bringen
Das würd ich so jetzt auch nicht in Stein meißeln. Wenn die offenen Handy-Systeme die Zwangsehe mit Outlook/ActiveSync, Exchange und demnächst MyPhone (Scheidung möglich, aber teuer und umständlich) auflösen können, könnte das für manch einen auch die letzte Windows-Fessel lösen...


Was MSFT auf den PCs den Spass mindern könnte ist: Android.
Vorerst zumindest auf Netbooks...


Für Android spricht für mich auch dieser Pioniergeist.
Dafür bin ich wohl zu pragmatisch. Auch Android ist auch "nur" Evolution, keine Revolution. Aber es hat viele gute und richtige Ansätze. Ich hoffe nur, es wächst in Zukunft nicht so chaotisch wie Windows (Mobile)...


Microsoft gehört endlich ausgehungert, die haben genug verbrochen und kommen von ihrem Podest nicht mehr runter.
Das seh ich inzwischen eher bei Apple so... Microsoft ist eigentlich in vielen Bereichen ziemlich offen und standardgerecht geworden, und Windows ist in vielen Hinsichten nicht annähernd so schlecht wie sein Ruf, der noch aus DOS+GUI-Frickelei-Zeiten (Win 3.x - Me) hängen blieb.
Auch wenn ich für manches den MS-Verantwortlichen auch gern den Hals umdrehen würde... Aber optimal ist eh nichts und niemand...


Das Ganze ist für mich durchaus eine ideologische Geschichte - das Gefühl sich von den großen Monopolisten abzukapseln ist ein Gutes.
Naja, bei der Hardware hat die Monopol-Auflösung geklappt, weil sie dennoch ("IBM"-) kompatibel blieb. Bei Betriebssystemen wird das durch Patente, fehlende Standards und Wildwuchs schwieriger...


bei Windows (Mobile) ist das schlicht unmöglich.
Och, WINE mobile? ;)


Man muss Google aber auch erstmal unterstützen, schließlich haben sie etwas geschafft, was die ganzen OpenSource Mobil-Linux Varianten nicht geschafft haben -> attraktive Seriengeräte von einigen Herstellern.
Das hat eher HTC fertig gebracht. Der Verdienst von Google ist eher das, was dir am wenigsten schmecken dürfte: Durchsetzen eines DeFacto-Standards durch Marktmacht (und Qualität. Im Gegensatz zu manchem von MS...).


Also, wenn bei meinem nächsten Laptop Linux vollends überzeugt
Tja, ich wollte mir auf meinen neuen Eee eigentlich auch Linux drauf machen.
Aber das braucht inzwischen doppelt so lange zum Hochfahren wie Windows XP und unterstützt die Hardware nur teilweise...


14. Jede App und ist sie noch so klein sieht besser aus als 90% von dem, was es für WinMob gibt.
Kein Wunder. Bei Android kannst du ohne eine Code-Zeile bessere und flexiblere Oberflächen "programmieren" (geht auch über XML-Dateien) als bei WM mit 20.000...


1. Displayauflösung ist absolut grenzwertig (für meine Augen). In der "Zoomstufe" in der ich surfe geht es noch.
Das kann mit späteren Geräten ja noch besser werden. Netterweise hat Google auch bei der API vorausgedacht...


2. Android ist frei ?!? Die ganze Root-Geschichte ist in meinen Augen eine Wissenschaft für sich.
Naja, Android selbst ist frei. Was HTC auf seinen Geräten unter welchen Umständen zulässt, ist eine andere Geschichte.


3. Design... nicht so schlecht wie auf vielen Fotos aber mit Sicherheit kein Highlight
Ich sag ja, das G1 wirkt eher wie ein Testballon... ;)


7. bei ppc-welt ist nichts los im Forum :( (nervt)
Ist ja auch keine Android-Welt... ;)


8. Software kann noch nicht (ohne root) auf sd-Karte gespeichert werden
OK, das ist wirklich blöd. Ich glaub aber nicht, dass das in späteren Android-Versionen so bleiben wird.

fluxkompensator
10.03.2009, 15:20:31
Wird es bald Android-PPCs mit VGA-Auflößung geben? Android 1 und Cupcake können nur HVGA - danach wirds flexibler

scorpio16v
10.03.2009, 21:01:34
Nochmal zum Thema on board Navi.
Laut einen Bericht von Xonio hat die Firma ALK Technologies eine Alpha-Version des neuen CoPilot Live 8 auf der CeBIT vorgestellt.

Gibt auf Xonio ein paar Fotos die das Navi auf dem G1 zeigen.

http://www.xonio.com/news/CoPilot-Navigation-fuers-Android-Handy-G1 (http://www.xonio.com/news/CoPilot-Navigation-fuers-Android-Handy-G1_35302230.html)

Sieht schon mal gut aus. Wenn jetzt noch Preis und Qualität stimmen, dann kann ich nur noch sagen :wink: Windows Mobile .

voipperwlan
16.03.2009, 09:59:28
Also,
ich bin maßlos enttäuscht von dem Teil!
Ich habe zwei Imap Accounts drauf laufen, die mal nicht problemfrei drauf laufen, sondern man muss sich ne gepatchte Version von K9 Mail draufknallen, damit Mails funktionieren, der native Emailclient funktioniert aufgrund eines Bugs nicht, jedenfalls nicht bei mir und laut dem Android-Hilfe Forum auch bei einigen anderen nicht.
Dann ist der Akku einfach miserabel: Zwei Imap Accounts mit 50 Emails und surfen auf dem Gerät und schon muss man das Teil zweimal am Tag laden und ich habe mit dem Ding überhaupt nicht telefoniert, an manchen Tagen vielleicht 5 Minuten, doch das macht den Braten nicht fett.
Einen dickeren Akku wollte ich mir nicht holen, zumal ich schlechte Erfahrung gemacht habe, mit unoriginalen Akkus.
Nach einer bestimmten Zeit, lässt die Performance nach und teuer sind die Unoriginalen Akkus auch noch.
gruß voipperwlan

Maniacsempire
16.03.2009, 10:10:45
@voipperwlan

Welches G1 hast Du denn? Das originale von T-Mob? Oder auch das Dev-Phone?

Soweit ich weiß, hatte die erste Firmware wirklich noch einen Bug, der vor allem das automatische Mails abholen im Hintergrund vergeigte.

Ich habe auf meinem Dev-Phone eine Firmware von den xda-devs drauf, die auch Multitouch usw. unterstützt. Und bei der habe ich keine Probleme mit dem Mail-Abruf.

K-9 habe ich sowieso drauf, weil es leistungsfähiger ist, als das original. Bzw. habe ich sogar eine selbst kompilierte und angepasste Version davon drauf, wo ich mir noch ein paar Dinge nach meinen Wünschen angepasst habe. Sowas ist für Nicht-Programmierer/Bastler aber natürlich keine Option.

Der Akku ist noch ziemlich mies, das ist richtig. Wobei ich mit meiner typischen Nutzung schon gut durch den Tag komme. Telefoniere aber auch selten, Mails, büschen surfen, mal etwas spielen.

Aber: und das verwechseln glaube ich viele: Z.B. die Probleme beim Akku sind ja nun Hardware-bedingt. Das hat ja nichts mit der Android-Plattform zu tun.

An die glaube ich nach wie vor. Zumindest für mich als Programmierer ist es genial. Und: immerhin KANN man selbst Systemanwendungen austauschen... versuch mal auf nem Windows-Handy die SMS-App auszutauschen... ;)

Also ich bin sehr gespannt, auf das von Flux angedeutete "super Android Gerät", was im Winter raus kommen soll... :)

voipperwlan
16.03.2009, 10:28:16
Hallo maniac, hab ein original g1, darf man fragen, was du bisher programmiert hast?
Gruss voipperwlan via g1

Maniacsempire
16.03.2009, 10:38:00
Klar darf man! ;)

Was bisher offenbar ganz gut geworden ist, ist dies hier: http://www.cyrket.com/package/de.softxperience.android.noteeverything

Ansonsten habe ich noch ein FreeCell-Spiel veröffentlicht, was aber nur halbfertig und dementsprechend mies ist.

Dazu noch ein paar kleinere Dinge, wie z.B. QuickTranslate (nutzt dict.leo.org) und ein Wetter-Programm (nutzt wetter.de). Aber eben weil ich dort diese Dienste nutze und nicht weiß, ob die damit einverstanden sind, habe ich diese noch nicht veröffentlicht.

Und ich habe mir wie gesagt die Quellen von K-9 Mail gezogen und nach meinen Wünschen angepasst (z.B. die Vor/Zurück Buttons raus geworfen, weil ich meine Mails nie so lese und die Möglichkeit geschaffen, Leseberichte anzufordern). Das werde ich wohl noch etwas weiter ausbauen und dann vermutlich auch selbst nochmal veröffentlichen. Dank Open Source kann ich ja wunderbar auf deren Arbeit aufsetzen.

Und noch zig weitere Ideen habe ich auch... muss halt nur sehen, wie ich das zeitlich hinbekomme und so ganz einfach sind einige Sachen ja auch nicht. Android ist programmiertechnisch halt auch wieder ne ganz neue Welt (auch wenn die Basis "nur" Java ist).

scorpio16v
16.03.2009, 17:01:30
....
Ich habe zwei Imap Accounts drauf laufen, die mal nicht problemfrei drauf laufen, sondern man muss sich ne gepatchte Version von K9 Mail draufknallen, damit Mails funktionieren, der native Emailclient funktioniert aufgrund eines Bugs nicht.

Ist momentan leider wahr.:(
Gibt z.Zt. nur 2 Möglichkeiten dies bis zum nächsten Update zu umgehen.
Entweder umstellen der Menü-Sprache von deutsch auf englisch oder halt die gepatchte Version von K-9.
Wobei K-9 weniger als "Hilfskrücke", sonder eher als eine gute Altenative anzusehen ist.


Dann ist der Akku einfach miserabel:Das wird bei dem von Dir beschriebenen Nutzungsverhalten leider auch bei einem Windows Gerät nicht besser sein.:o