PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Displayvergleich HTC HD2 und Desire mit sLCD



diger
08.08.2010, 23:56:10
Ich habe mal zwei Vergleichsfotos zwischen dem HD2 und dem aktuellen Desire mit den sLCD Display:

Bild von oben:
http://img3.imagebanana.com/img/bgd7fgvb/bild1.jpg


Bild schräg von vorne:
http://img3.imagebanana.com/img/yuyjrsf6/bild2.jpg


Beide Systeme liefen unter Android 2.2 mit den gleichen Displayeinstellungen. Wie man sehen kann, ist das HD2 im direkten Vergleich dunkler. Das fällt so gar nicht auf, erst im direkten Vergleich.

Der Desire ist so hell, das meine Kamera da ein paar kleine Belichtungsprobleme hatte. Man kann mit den Augen das sLCD Display perfekt ablesen.

Leider habe ich keinen direkten Vergleich mit einem AMOLED. Aber das "normale" Display des HD2 war schon der Hammer. Aber das neue sLCD ist einfach nur Klasse.

Geknipst habe ich das ganze ohne Blitz, sondern nur mit einer Schreibtischlampe (Blitz hätte das ganze überstrahlt).

Ich hatte noch versucht ein Bild schräg von der Seite zu machen, denn wo man das sLCD vom Desire noch Problemlos ablesen konnte, wurde das beim HD2 schon schwieriger. Aber entweder überstrahlt der Desire dann alles und der HD2 ist stockdunkel oder umgekehrt. Aber in Wirklichkeit sieht das anders aus, daher habe ich mir dieses Bild gespart.

matt_jackson
09.08.2010, 00:09:36
Ach du sch*****...krass :eek:



Woher weiß man eigentlich was man für ein Display auf dem Desire hat? Habe meinen letzte Woche bekommen, allerdings von O2 - ich glaube nicht das die schon die neuen haben.
Wo hast du deinen her?

Gruß
MaTT

fluxkompensator
09.08.2010, 13:34:09
letzte Woche war es warscheinlich schon SLCD ausser du hast irgendwo auf dem land gekauft bei nem o2 partnershop den sonst keiner kennt :)

mann kanns an der Software erkennen. Dei SLCD Version hat irgendwo ein 4.008 drinn und ein Radio 32.4... Daher solte man die auch nicht mit gewalt rooten

tw
09.08.2010, 16:10:43
Wie gut ist das neue SLCD vom Desire draussen ablesbar mit und ohne direkter Sonneneinstrahlung?

Angeblich soll es ja draussen besser ablesbar sein als AMOLED und SuperAMOLED.

Stromverbrauch und Schwarzwerte bei AMOLED sind eigentlich besser, da schwarze Pixel nicht angesteuert werden müssen. Aber HTC behauptet SLCD verbraucht weniger Strom. Wobei ich nicht weiß, wie die das messen. Vielleicht mit weißen Webseiten.

Jedenfalls wenn ich die Bilder nehme:
http://asia.cnet.com/reviews/mobilephones/0,39050603,62201671,00.htm

Würde ich doch lieber AMOLED nehmen.

diger
09.08.2010, 17:57:58
mann kanns an der Software erkennen. Dei SLCD Version hat irgendwo ein 4.008 drinn und ein Radio 32.4... Daher solte man die auch nicht mit gewalt rooten

Ich kann gar nicht mehr sagen, was Original drauf war. Das O2 Branding war das erste was runter geflogen ist. Ich habe mittlerweile das aktuelle Original HTC 2.2 (Froyo) drauf.

Und das rooten wird auch bei der 0.92 noch kommen :D

Ist aber ein sLCD. Kann man seht gut im dunkeln sehen bei einem schwaren Bildschirm.

matt_jackson
09.08.2010, 18:29:31
mmmhhh... also so richtig schlau bin ich jetzt immer noch nicht, wüßte es aber schon gerne ;)

Mein Gerät habe ich Freitag den 06.08.10 in einem Berliner O2 Shop gekauft.

Baseband-Version
32.36.00.28U_4.06.00.02_2

Kernel-Version
2.6.29-c811160

Software-Nr
1.20.207.3

diger
09.08.2010, 18:57:00
Schau mal auf der Rückseite des Kartons. Die Geräte mit AMOLED haben das auch unter den Daten stehen. Bei den sLCD Geräten steht da nur noch "9,4 cm touch-sensitive screen".

Ach ja, und ganz leicht kann man es erkennen, indem man auf dem Bildschirm ein schwarzes Bild bringt und dann im dunkeln mal schaut. Bei AMOLED siehst Du nix, bei den sLCD siehst Du ganz leicht die Hintergrundbeleuchtung.

matt_jackson
09.08.2010, 19:13:22
kk, thx!

Da steht 9,4 cm AMOLED touch-sensitive screen

Soll ich jetzt gleich mal den Händler lt. Flux zusammenschei****
Denn in Berlin mit einem O2 Shop sollte dann ja wohl ein SLcd drin sein.

Wäre es denn von großen Vorteil es auf einen Kampf auf Leben und Tod ankommen zulassen um so das Gerät zu tauschen?

Gruß
MaTT



edit: Konnte mir gerade die Frage HIER<-- (http://www.cnet.de/digital-lifestyle/trends-technik/41535452/neue+panels+beim+htc+desire+slcd_+und+oled_display +im+vergleich.htm) selbst beantworten, guter Vergleich mit Fotos!

diger
09.08.2010, 19:31:53
Soll ich jetzt gleich mal den Händler lt. Flux zusammenschei****
Denn in Berlin mit einem O2 Shop sollte dann ja wohl ein SLcd drin sein.

Ich zitiere mal:

du hast irgendwo auf dem land gekauft

:D :D :D

fluxkompensator
09.08.2010, 20:47:34
ich verkneife mir als Münchner mal die Berlin witze... aber ruhig blut, wir werben derzeit bewusst nicht mit SLCD oder AMOLED weil sich das jederzeit ändern kann und weil es sich nicht viel gibt. Schon immer haben die Hersteller zwei unterschiedliche Display Varianten verbaut die sich im direkten vergleich unterschieden haben z.B. bei der FArbtemperatur.

Ich hab mir beide screens angesehen und sie sind beide wirklich sehr gut und bei normaler betrachtung nicht zu unterscheiden. Stromverbrauch schätze ich als gleichwertig (ausser jemand surft wirklich nur auf weissen webseiten). AMOLD etwas knackigere Farben, schwärzeres schwarz, SLCD schärfer Schrift (da keine Pentile Matrix sondern oldshool immer 3 Subpixel per Pixel)

tw
09.08.2010, 21:28:19
kk, thx!

Da steht 9,4 cm AMOLED touch-sensitive screen

Soll ich jetzt gleich mal den Händler lt. Flux zusammenschei****
Denn in Berlin mit einem O2 Shop sollte dann ja wohl ein SLcd drin sein.

Wäre es denn von großen Vorteil es auf einen Kampf auf Leben und Tod ankommen zulassen um so das Gerät zu tauschen?

edit: Konnte mir gerade die Frage HIER<-- (http://www.cnet.de/digital-lifestyle/trends-technik/41535452/neue+panels+beim+htc+desire+slcd_+und+oled_display +im+vergleich.htm) selbst beantworten, guter Vergleich mit Fotos!
Einen Link zum Vergleich der beiden Versionen hatte ich oben schon reingestellt. Deswegen war mir nicht klar, warum Du die eigentlich bessere Technik gegen eine m.E. nicht ganz so gute tauschen wolltest. Neueres ist nicht immer zwingend besser. HTC verbaut letztlich nur deswegen SLCD weil sie zur Zeit nicht genügend AMOLED von Samsung geliefert bekommen.

fluxkompensator
10.08.2010, 00:05:18
so pauschal würde ich AMOLED nicht besser bezeichen dank der Pentile Unschärfe. Optimal wäre die Qualität von Super AMOLED mit der Pixeldichte vom iPhone4, ohne Pentile und der Sonnelicht ablesbarkeit von Super LCD... alles andere ist je nach zweck besser oder schlechter wenn man es nebeneinander hält, aber überlegen is IMHO noch garnix

tw
10.08.2010, 17:37:27
so pauschal würde ich AMOLED nicht besser bezeichen dank der Pentile Unschärfe. Optimal wäre die Qualität von Super AMOLED mit der Pixeldichte vom iPhone4, ohne Pentile und der Sonnelicht ablesbarkeit von Super LCD... alles andere ist je nach zweck besser oder schlechter wenn man es nebeneinander hält, aber überlegen is IMHO noch garnix
Ich glaube die Matrix vom SuperAMOLED des iPhone4 verwendet auch PenTile.

Aber Du hast Recht es kommt natürlich auf den Zweck an.

Z.B. besonders um Schrift zu lesen, sind die PenTile Subpixel Matrizen schlechter, da sie interpolieren. Das wird aber erst bei sehr kleiner Schrift richtig sichtbar. Ein SLCD gleicher Auflösung schneidet dafür erheblich besser ab. Auch schon ein "normales" LCD wie das vom Motorola Milestone.

Allerdings sind die Foren nicht gerade extrem voll von Klagen über die Darstellungsqualität von kleiner Schrift bei AMOLED (Ausnahmen bestätigen die Regel), vermutlich weil die meisten nicht so oft sehr winzige Schrift lesen, sondern eher normale Schriftgrössen.

Und ansonsten mehr Fotos und Videos ansehen, wo AMOLED besser ist, auch vor allem wegen der besseren Schwarzwerte. Nur insofern meinte ich, dass AMOLED besser ist - also für die heute bei den meisten Leuten überwiegenden Nutzungsarten ihrer Smartphones. Abgesehen von der Ablesbarkeit im Sonnenlicht. Wenn da SLCD wirklich besser ist, würde das zumindest für mich ein grosser Pluspunkt sein. Bisher habe ich SLCD aber noch nicht life draussen benutzt.

diger
10.08.2010, 18:06:26
Ich glaube die Matrix vom SuperAMOLED des iPhone4 verwendet auch PenTile.

Das iPhone4 hat weder AMOLED noch SuperAMOLED. Im Grunde ist es ein ähnliches IPS Display, wie das sLCD von Sony. Apple spricht von Retina.

tw
10.08.2010, 19:23:29
Das iPhone4 hat weder AMOLED noch SuperAMOLED. Im Grunde ist es ein ähnliches IPS Display, wie das sLCD von Sony. Apple spricht von Retina.
Opps, klar. Hat ja Herr Jobs auch groß angepriesen...

iPhone 4’s ‘Retina’ Display Claims Are False Marketing (http://www.wired.com/gadgetlab/2010/06/iphone-4-retina/)

Wobei ich einen TV mit IPS-Panel habe und der hat sich verstärkende Memory-Effekte, wie alle IPS-Displays ist er besonders anfällig dafür. Bin mal gespannt, ob es irgendwann beim iPhone 4 zu Berichten kommt, wie jetzt mit der außen liegenden Antenne. :)

diger
10.08.2010, 19:29:54
Was denn für Memory Effekte? Ich liebe schon lange IPS Displays. Früher waren die mal Standard bei IBM Notebooks. Und auch wenn die Dinger extrem teuer sind, als PC Bildscirm will ich da auch nichts mehr anderes haben.

Aber irgendwelche Effekte habe ich in den ganzen Jahren noch nie gehabt. Lediglich die Schaltgeschwindigkeit ist etwas geringer. Wobei das bei den aktuellen Displays auch fast nichts mehr ausmacht.

tw
10.08.2010, 19:51:22
Was denn für Memory Effekte? Ich liebe schon lange IPS Displays. Früher waren die mal Standard bei IBM Notebooks. Und auch wenn die Dinger extrem teuer sind, als PC Bildscirm will ich da auch nichts mehr anderes haben.

Aber irgendwelche Effekte habe ich in den ganzen Jahren noch nie gehabt. Lediglich die Schaltgeschwindigkeit ist etwas geringer. Wobei das bei den aktuellen Displays auch fast nichts mehr ausmacht.
Alle LCDs können prinzipiell Memory-Effekte aufweisen:
http://de.wikipedia.org/wiki/LCD-Memory-Effekt

Memory-Effekte entstehen durch Standbilder (z.B. Videotext) oder sehr lange unveränderliche Bereiche im Bild, wie Kanten (z.B. eingeblendete Senderlogos) und sind als Geisterbilder sichtbar. In den Bedienungsanleitungen bzw. Garantiebedingungen einiger Hersteller stehen deswegen manchmal lustige Warnhinweise dazu.

Aber besonders IPS-Panels neigen bauartbedingt mehr zu Memory-Effekten als andere LCD-Typen. Besonders IPS-Panels in LG Fernsehern (wie meiner) sind dafür bekannt geworden. So hat LG in Deutschland ab 2007 Serien von verschiedenen 16:9 TV-Geräten ausgeliefert, die im 4:3 Modus links und rechts hellgraue Balken gezeigt haben. Weil das potthässlich aussieht, haben viele Kunden (auch ich :)) das über eine undokumentierte Option in schwarz umgeschaltet. Mit dem Effekt, dass man nach einiger Zeit erhabene Geister-Striche an den Kanten hatte, wenn man wieder in 16:9 umschaltet. Die Effekte verschwinden nach einer Weile wieder, wenn man z.B. ein Rauschbild einschaltet. Jedoch nach 1-2 Jahren kommen sie immer schneller wieder, und gehen auch viel schwerer weg, wenn überhaupt. Aber vermutlich hat man dann schon ein iPhone 5 mit SuperAMOLED. Zumindest die nächste iPad-Generation nächstes Jahr soll ja angeblich mit irgendeiner OLED-Display-Variante ausgeliefert weden.

Apple verwendet Panels von LG im iPhone 4, im iPad und in diversen Apple-Monitoren.

diger
10.08.2010, 20:01:57
Hmm, interessant. Habe ich persönlich noch nie erleben "dürfen".

Und seit LCD nutze keine Bildschirmschoner mehr. Und selbst wenn die Windowsoberfläche mal 2 Stunden ohne Veränderungen auf meinem 24" IPS Monitor stehen lasse, habe ich diesen Effekt noch nicht beobachten können.

Kann natürlich sein, dass die Monitor eine entsprechende Intelligenz besitzen, und das Bild ab und an leicht verschieben (man sitzt halt nicht davor, wenn nix passiert).

Auch mein Philips TV wird so etwas in der Richtung haben. Aber wenn ich mal zwei Stunden eine 4:3 Sendung geschaut habe, kann ich beim umschalten auf eine 16:9 Sendung nichts dergleichen feststellen.

Aber bei einem PDA halte ich so etwas für absolut vernachlässigbar.

Was OLED angeht, so haben die da auch so ihre kleine Macken. OLED verbraucht sich mit der Zeit, wird also schwächer. Es sind zwar noch keine absoluten Zahlen wirklich garantiert (einfach noch zu neu die Technik), aber der Effekt wird wohl mit der Zeit immer stärker.

Aber auch das wird vermutlich bei der Lebensdauer eines PDA auch nicht wirklich wichtig.

Ich denke mal, das sLCD und AMOLED sowieso noch nicht das Ende der Fahnenstange ist. Ich warte ja auch immer noch auf ausziehbare Displays. So ähnlich wie in verschiedenen Sci-Fi Serien und Filmen. Ein wenig heraus ziehen dann hat man quasi seinen PDA und weiter herausziehen wird das ganze schon fast zu einem Bildschirm.

Ich denke mal, das werden wir spätestens in 15 Jahren haben...

tw
10.08.2010, 20:36:28
Hmm, interessant. Habe ich persönlich noch nie erleben "dürfen".

Und seit LCD nutze keine Bildschirmschoner mehr. Und selbst wenn die Windowsoberfläche mal 2 Stunden ohne Veränderungen auf meinem 24" IPS Monitor stehen lasse, habe ich diesen Effekt noch nicht beobachten können.

Kann natürlich sein, dass die Monitor eine entsprechende Intelligenz besitzen, und das Bild ab und an leicht verschieben (man sitzt halt nicht davor, wenn nix passiert).

Auch mein Philips TV wird so etwas in der Richtung haben. Aber wenn ich mal zwei Stunden eine 4:3 Sendung geschaut habe, kann ich beim umschalten auf eine 16:9 Sendung nichts dergleichen feststellen.

Es gibt wohl technisch verbesserte Verfahren, wie den Memory-Effekten entgegengewirkt werden kann, die in neueren Serien der Panels genutzt werden. Aber im Allgemeinen schweigen sich die Hersteller dazu aus. Vermutlich wollen sie keine schlafenden Hunde wecken und irgendwelche Garantiefälle massenhaft an den Hals kriegen.

Bei als Computer-Monitor genutzen IPS-Displays kenne ich die Diskussion um "Einbrennen" im Wesentlichen auch nur aus dem Mac-Bereich. Bei Interesse kann man das nachgoogeln. Apple hat sich sogar zu genötigt gesehen dazu eine Anleitung zu schreiben wie man das vermeiden soll:

http://support.apple.com/kb/HT2807?viewlocale=de_DE&locale=de_DE

Na ja, jedenfalls sind die Apple-Panels alle von LG. Ich weiß nicht, was Du für eins benutzt?

Ich selber bin immer noch mit S-PVA am zufriedensten (als Computermonitor) und sehe keinen Grund auf IPS zu gehen.



Aber bei einem PDA halte ich so etwas für absolut vernachlässigbar.
Bei herkömmlicher Nutzung ja. Da sind die Displays ja auch kaum mehr als ein paar Minuten am Stück an. Aber wenn man jetzt mit ordentlicher Qualität und Brillianz HD-Aufnahmen auf den Geräten ansehen kann, was ja auch angepriesen wird, so hat zum Beispiel natürlich ein kontraststarkes Senderlogo in einer TV-Aufnahme den gleichen Effekt, wie auf einem LCD grösserer Fläche - wenn man 2,5 Stunden einen Film auf dem Gerät ansieht.


Was OLED angeht, so haben die da auch so ihre kleine Macken. OLED verbraucht sich mit der Zeit, wird also schwächer. Es sind zwar noch keine absoluten Zahlen wirklich garantiert (einfach noch zu neu die Technik), aber der Effekt wird wohl mit der Zeit immer stärker.

Aber auch das wird vermutlich bei der Lebensdauer eines PDA auch nicht wirklich wichtig.
Ja, das wird auch noch spannend. :) Die ersten OLED hielten ja nur extrem kurz.


Ich denke mal, das sLCD und AMOLED sowieso noch nicht das Ende der Fahnenstange ist. Ich warte ja auch immer noch auf ausziehbare Displays. So ähnlich wie in verschiedenen Sci-Fi Serien und Filmen. Ein wenig heraus ziehen dann hat man quasi seinen PDA und weiter herausziehen wird das ganze schon fast zu einem Bildschirm.

Ich denke mal, das werden wir spätestens in 15 Jahren haben...
Vielleicht sogar früher:
http://www.hartware.net/news_49335.html