PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : my ipag proudly presents: the pinguine



Seiten : 1 [2] 3

MaDMaN
05.09.2002, 20:44:00
hab entzwischen den grund fürs ruckeln gfunden... coruptes vfat filesystem... mit ext3 drüber und es rennt smoooooth :D so jetzt brauch ich nur noch an player ders display auschalten und cachen kann dann bin i ganz happy *grins* sonst muß i ma halt a kleines script schreiben... ala erst ins ramfs kopieren danach abspielen danach wider rauslöschen... :D

SPIRIT
06.09.2002, 10:51:00
madman, du dürftest dich recht gut auskennen...

sag, ich wollte eine gprs - verbindung zum handy herstellen.
über die infrarot-schnittstelle wurde mein handy erkannt.
anschließend habe ich die netzwerkeinstellungen konfiguriert.
über das verbindungsapplet wird aber diese nicht angezeigt, so das ich nicht weiß, wie ich die verbindung testen soll... ?

bild 1: eingerichtete services
bild 2: verbindungs-applet. auswahlliste leer
bild 3: installierte packages (*net*)

http://members.aon.at/e.culture/Network1.png http://members.aon.at/e.culture/Network2.png http://members.aon.at/e.culture/Network3.png

MaDMaN
06.09.2002, 12:48:00
sorry da muß ich da sagen ich hab ka gprs und des is ka algemeines linux problem sondern a problem vom opie da kann ich dich nur auf die mailinglist oder den deutschen irc channel verweisen

irc.kde.org
#opie.de
oder der englische
#opie

englische mailinglist link (http://handhelds.org/mailman/listinfo/opie)

da kann da eher wer helfen aber ich hör mich trotzdem mal um ob ich was seh zu dem prob

twg
06.09.2002, 17:44:00
Hi,

also ich bin auch dafür, dass am besten ihr beide am 14.09. nach HH kommt damit wir das auch mal live sehen können!
HH ist weit weg v.a. ohne Auto, ich weiss. Aber wenn ich nicht arbeiten muss komme ich auf jeden FAll!

Thomas

CityHunter
06.09.2002, 20:41:00
Ich bin auch extra zu einem Treffen nach München gekommen. Und demnächst werde ich wohl nochmal zu einem Treffen nach Böblingen (700 km fahren).

MaDMaN
06.09.2002, 22:24:00
würd auch gern kommen aber ich hab an dem tag schule und wie sollt ich scho von wien dort hin jommen :D schade...

Nemesis
24.09.2002, 02:33:00
Ist das eingetlich das gleiche Betriebssystem wie auf dem Sharp Teil???

Gast20
24.09.2002, 09:01:00
Ich bin auch extra zu einem Treffen nach München gekommen. Und demnächst werde ich wohl nochmal zu einem Treffen nach Böblingen (700 km fahren).

was steht denn an ???

mfg
Mauki

CityHunter
24.09.2002, 17:41:00
Ich bin noch dabei ein Treffen mit HP auszuhandeln. Anfang Dezember hoffe ich.

SPIRIT
25.09.2002, 11:44:00
Im Grunde schon. Opie ist eine Weiterentwicklung, die auf Qtopia, dem Zaurus-OS, basiert.
Zaurus SW läuft im Prinzip unter Opie und vice versa.


Ist das eingetlich das gleiche Betriebssystem wie auf dem Sharp Teil???

Skynoby
25.09.2002, 20:43:00
Wie siehts mit der Speicherbelegung eines Linux auf iPaq aus, wieviel Speicher wird allein vom OS nach einem Softreset benutzt? Bei meinem PPC2k2 waren es 4,5 MB. Inzwischen 5,5 mit installierter Software (Today-PlugIns und so).

Ich hab gelesen, daß jemand PPC und Linux parallel betreibt, dabei lief das Linux auf Festplattte, wie sieht das aus, kann man Linux auch auf SD/MMC-Karte laufen lassen?
Braucht man da einen bestimmten Bootloader, der auch von anderen Medien als dem ROM booten kann?

insomniac666
06.10.2002, 03:13:00
hallo zusammen,

genau gibts da schon ne möglichkeit das linux auch von sd-card rennen zu lassen?
und hat es schon mal wer geschafft wieder ppc2002 zurück zu flashen?

Skynoby
06.10.2002, 12:14:00
Ich hatte mir mal nen gebrauchten iPaq 3630 gekeuft, da war auch dieses Linux drauf, aber in einer Uralt-Version, wo noch nix wirklich ging.
Beim Versuch PPC2000 draufzubügeln (nach genauer Anweisung einer bekannten Webseite) ging dann nix mehr. Nicht mal mehr der Papagei. Ich werd den jetzt demnächst mal zu Wolfsoft schicken und ein neues ROM einbauen lassen (inkl. PPC2002 glaub ich).
Dann kann ich meiner Freundin auch einen PPC schenken :)

brainache
25.10.2002, 15:20:30
Ich hab derzeit auf meinem Ipaq 3850 mLinux 1.0 laufen, und bei mir funktioniert alles ziemlich gut. Für Infos zu Synchronisation etc. schaut man am besten mal bei http://opie.handhelds.org/wiki/index.php/OpieSyncing

Was mich noch interessieren würde: Wie siehts aus mit W-Lan Karten über PCMCIA Jacket? Lisa bietet eine W-Lan karte an, aber kann mir mal jemand sagen, ob da alles glatt geht? Auserdem würde ich gerne eine PCMCIA Festplatte nutzen, gibts da Möglichkeiten? Und letzte Frage: Kann man die Ipaq Tastatur unter mLinux zum laufen bringen?

Supersonic
02.11.2002, 18:46:32
Mich würde auch brennend interessieren, ob man Linux auf einer Speicherkarte laufen lassen kann.

Wenn jemand was dazu gefunden hat, bitte posten!!!

Tomy85
01.01.2003, 18:16:14
Funzt das auch alles mit nem 3970???

chbo
23.01.2003, 22:08:51
Hi,

evtl. kann jemand mal Erfahrungen mit 3130 iger Ipaq's und Linux Posten. habe das heute gesehen und bin mega scharf darauf, das auch mal zu testen.

Hat jemand Erfahrungen mit dem zurückflashen auf Win CE 3.0 ?



DANKE Christian


@supersonic
evtl. hilft es dir jetzt noch :)


http://www.handhelds.org/handhelds-faq/handhelds-faq.html

http://www.handhelds.org/handhelds-faq/getting-started.html


:)

Supersonic
06.02.2003, 15:33:27
Unter dem 2. Link stehts ja eigentlich gut beschrieben, wie man Linux von einer CF Karte startet kann - SD müsste ja dann analog funktionieren.
Nur gibts da jetzt noch ein paar Probleme:
- Funktioniert das auch mit einem Loox? Müsste doch eigentlich das gleiche in blau-grüns ein, oder?
- Ist man sich da ganz sicher, dass keine Daten gelöscht werden und das ganze auch funktioniert?
- ich hab irgendwie zu grossen Schi**, dass mal zu testen. Aber wenn jeand von euch mal die Vorreiterpos. übernehmen möchte - nur zu, meine Unterstützung hat er...oder sie...je nach dem...egal...

Also, was meint ihr? Kann man das mal wagen?

Paddy3000
27.02.2003, 19:01:58
Warum wollt ihr eigentlich überall Linux drauf installieren? Zugegeben die Screenshots sehen klasse aus und machen Lust auf mehr. Allerdings ist mir die Gefahr zu groß, das etwas dabei schief gehen könnte. So ein iPaq ist schließlich auch nicht gerade sehr günstig und die alten Programme laufen auch nicht mehr unter Linux. Und so schlecht ist PocketPC 2002 nun auch wieder nicht, oder?!
OK, es stürtzt gelegentlich bei mir ab und braucht min. 1 Softreset am Tag. Allerdings ist das schnell erledigt und nicht der Rede wert.

Supersonic
28.02.2003, 13:36:57
Genau aus diesen Gründen steht die Frage im Raum, ob jm. evtl. ein Linux for PPC gesehen hat, das man von einer Speicherkarte booten kann.
Du hast schon recht. PPC2002 ist nicht so schlecht - MS hat schon schlimmeres abgeliefert. Dennoch wäre Linux auf einem PPC recht interessant, vor allem wenn man auf dem Desktop/Notebook auch Linux installiert hat und dieses auch braucht - wie es bei mir der Fall ist. Das heisst aber nicht, dass ich nicht auch Windows nutze. Ich sehe Linux nicht als Ersatz für Windows, sondern eher als gute Ergänzung.

Und die meisten hier wollen das aus genau diesen Gründen...

GerdS
28.02.2003, 20:53:57
Paddy3000:

Das Problem mit dem Pocket PC OS ist dessen Instabilität. Der spruch "Unser täglich Soft-Reset gib uns heute" kommt ja nicht von ungefähr.

Und das System ist ganz schön buggy, wie man als Software-Entwickler schnell feststellen wird. Z.B. hat die Microsoft Foundation Classes Library, also die grafische Bibliothek auf dem Pocket PC eine Menge Fehler die einem das Leben schwer machen und seit Pocket PC 2000 unverändert drin sind, weil es keine vernünftige Feedback-Möglichkeit an die Microsoft-Entwickler gibt.

Ich arbeite an einem großen PDA-Projekt und mir graust es ehrlich gesagt vor dem Tag, wo mehrere tausend mit dem Pocket PC Betriebssystem nur wenig vertraute User damit arbeiten sollen. Die haben dann kein Verständnis mehr für den täglichen Soft-Reset...

Das ist jedenfalls der Grund, warum viele nach einer stabileren Betriebssystem-Alternative für die Pocket PC-Hardware suchen.

Für mich sind Linux-PDAs deshalb dieses Jahr ein sehr wichtiges Thema auf der CeBIT.

Supersonic
18.03.2003, 15:13:43
Dem kann ich mich nur anschliessen.

DeJe
18.03.2003, 18:58:38
Gerds, das mag ja so stimmen.
Allerdings würde mir bei Linux auf dem PDA genauso davor grausen dies unbedarften Anwendern in die Hand zu geben. ;)

ojung
18.03.2003, 19:01:17
Vor allem wird es auch auf PDA-Ebene so sein, dass kommerzielle Anbieter sich vor dieser Plattform drücken werden.

Und sind wir mal realistisch: Ein GPS-Navigationssystem als Open-Source-Entwicklung? Das bezweifle ich stark... Leider! :bored:

DeJe
18.03.2003, 19:16:55
Unter Linux gibt es mitnichten NUR Open Source. Allerdings fällt Dir dann das Disti-Chaos von Linux auf Füße. Tausend und Eine verschiedene Varianten, alle nennen sich Linux und sind trotzdem zueinander inkompatibel. Man kann nicht mal davon ausgehen eine einheitliche GUI zu finden. DAS ist die Krux von Unix (zu dem auch Linux gehört) seit Anbeginn dieses Betriebssystems!

Ich hatte mal vor langer langer Zeit das "Vergnügen" unter Unix (SCO, Intel, BSD...) zu entwickeln. Dagegen ist das "Versionswirrwar" bei Windows das reinste Zuckerschlecken. ;)