PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vodafone erhöht Preis für MMS



ulli
16.12.2002, 22:19:59
Vodafone erhöht Preis für Multimedia-Nachrichten

Der Mobilfunkbetreiber Vodafone erhöht zum 1. Januar 2003 die Preise für das Versenden von Multimedia-Nachrichten (MMS) in fremde Mobilfunknetze. Eine Pressesprecherin bestätigte am Montag der dpa, dass sich der Tarif für ein Datenpaket von bis zu 30 Kilobyte um 0,10 Euro auf 0,59 Euro erhöht. Für das Versenden einer Datenmenge von bis zu 100 Kilobyte muss der Kunde statt 1,19 Euro künftig 1,29 Euro zahlen.

Unverändert bleiben dagegen die MMS-Preise innerhalb des Vodafone-D2-Netzes. Sie liegen für die beiden Datenpakete bei 0,39 Euro beziehungsweise 0,99 Euro. Mit der Erhöhung gleichen sich die MMS- Tarife zwischen den Betreibern weiter an. So verlangt der Marktführer T-Mobile für den MMS-Versand unabhängig vom Netz derzeit 0,59 Euro beziehungsweise 1,29 Euro für die beiden Datenpakete. Inzwischen können Bildnachrichten in den Netzen von Vodafone D2, T-Mobile und O2 (Viag Interkom) verschickt werden. (tol/c't)



QUELLE (http://www.heise.de/newsticker/data/tol-16.12.02-004/)

nSonic
17.12.2002, 08:25:49
Das hat mir vor einiger Zeit schonmal jemand erzählt... damit hat sich MMS für die Zielgruppe wohl erledigt :D

Ist genau wie mit I-Mode - da sagte mir ein Bekannter, dass das auch nur in der Einführungsphase günstig ist - das soll auch deutlich teurer werden... er sagte schon, dass er es dann nicht mehr braucht ;)

Ist sowieso lustig: Offenbar sind die Schüler die größten SMS, MMS und Handy-Cam-Fans.... wenn das aber die Zielgruppe ist... wie können die sich Handys für >500 Euro leisten? und wie solche hohen laufenden Kosten?!?

...Wahrscheinlich wollen die die Preise hochziehen, damit sich UMTS "rentiert" für den User?!?

nSonic