PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zugriff auf Netzwerkfreigaben über WLAN



speedi
05.04.2003, 01:13:58
Hallo zusammen,
leider habe ich hier im Forum noch keine Lösung für mein Problem mit dem Zugriff auf Netzwerkfreigaben über WLAN gefunden. Vielleicht kann mir aber doch jemand helfen oder noch einen Tip geben.
Folgendes Prob:
wenn ich mit meinem ipaq5450 im Datei-Explorer auf eine Netzwerkfreigabe auf meinem PC (XP) zugreifen will, kommt zunächst die Abfrage der Anmeldeinformationen. So weit klar.
Nach Eingabe Benutzername/Kennwort/Domäne auf OK klicken, dann kommt aber wieder das Fenster mit den Anmeldeinformationen -> Endlos-Schleife

Öffne ich eine Freigabe auf einem anderen (2.) PC (auch WLAN, gleicher Benutzername u. Kennwort wie oben) dann klappt der Zugriff.

Somit denke ich ist klar, das es am (1.) PC liegen muß, aber ich bin mit meinem Latein am Ende, woran das liegen kann. Zugriff vom 2.PC auf 1.PC über WLAN geht, also stimmt doch die Freigabe u. die Anmeldeinfos. Am (1.) PC geht AS über Wlan, Inet geht auch, nur die Netzwerkfreigabe funktioniert nicht.

Hat jemand noch einen Tip für mich?

m.f.g.
Speedi

--
ipaq5450

JLacky
05.04.2003, 10:25:29
Hi,

ich habe exakt das gleiche Problem. Auf 4 Rechnern mit W2K kann ich per iPaq 5450 zugreifen, auf 2 Rechner mit WIN XP nicht.

Es scheint also an der Freigabe von WIN XP zu liegen, die mir sowieso nicht ganz transparent ist.

Ich werde mich die nächsten Tage noch mal mit dem Problem beschäfftigen.

mfg
JLacky

speedi
05.04.2003, 12:31:44
nein, bei mir sind beide Rechner mit XP (SP1). Habe auf beiden Admin-Rechte. Drum verstehe ich auch nicht, warum es mit dem einen geht und dem anderen nicht. Aber irgendwas muß wohl anders sein... :(

Speedi

BugFactory
05.04.2003, 13:21:51
Hallo,

ich habe in meinem LAN den gleichen Effekt. Auf zwei Rechner (einer mit XP, einer mit Win2k) kann ich zugreifen, auf einen weiteren mit Win2k nicht, wohingegen diese Rechner alle gegenseitig aufeinander zugreifen können.

Der Unterschied: der Name des Rechners, auf den ich nicht zugreifen kann, ist länger als 8 Zeichen...

Ich habe das dann auch noch einmal mit Namen freigegebener Verzeichnisse probiert. Auch diese erscheinen im Datei-Explorer nur, wenn der Name kurz genug ist, und keine Leerzeichen enthält. Änderung auf kurze Namen schaft auch hier Abhilfe (ebenfalls getestet mit Zugrif auf einen Win2k-Rechner und einen WinXP-Rechenr)

Viel Erfolg !

speedi
05.04.2003, 14:40:59
@BugFactory:
nein, beide Rechnernamen haben nur 4 Zeichen (keine Leerzeichen). Das scheidet somit auch aus.

Speedi

speedi
06.04.2003, 16:11:14
Hat denn keiner mehr noch einen Tip?
Ich verzweifle hier fast, und möchte eigentlich nicht auf meinem Desktop PC XP neu aufsetzen. :(


speedi

JLacky
06.04.2003, 17:04:57
Original geschrieben von speedi
Hat denn keiner mehr noch einen Tip?
Ich verzweifle hier fast, und möchte eigentlich nicht auf meinem Desktop PC XP neu aufsetzen. :(


Hi,

also ich behaupte mal, das das neu aufsetzen nichts bringt. Ich habe heute Morgen mal ein bischen rumexperimentiert, und bin jetzt der Meinung, das es hier ein Problem zwischen PocketPC und WIN XP gibt. Das kann zum einen ein wirklicher Bug, zum anderen aber evtl. nur ein Verständnisproblem bei den Freigaben unter XP sein.

Jedenfals habe ich hier zwei XP-Rechner und schon drei verschiedene Möglichkeiten der Freigabe eines Verzeichnisses.

1. WIN XP:
Gibt anscheinen nur die Freigabe über diesen gemeinsammen Dateien-Ordner. Bei der Ferigabe andere Ordner erzählt er mir immer was von ich solle diesen Ordner in Gemeinsame Ordner verschieben.

Auf diesen Ordner 'Gemeinsame Dateien' kann ich per 5450 und resco-Fileexplorer zugreifen. Das Erstellen des gemapten Ordners hat aber unzählige Versuche gekostet, da das Finden Freigabe erst nachunzähligen Versuchen plötzlich funktionierte. Es erschien zwar der Anmeldedialog. In dem habe ich aber User und Password leer gelassen und schon war ich drin.

2. WIN XP Professional:
Offensichtlich fuktioniert die Freigabe hier zunächst wie beim normalen XP. Erst wenn man irgendeine Einstellung bei den Ordnereigenschaften vornimmt, kann man wie bei W2K gewohnt, berechtigungen für die einzelnen Ordner vergeben. Bei WIN XP Prof Notebook habe ich so eingestellt, also weiter bei Pkt 3

3. Win XP Pro mit Ordnerfreigabe wie bei W2K:
Wenn ich auf meinen Notebook vom 5450 mit resco-Fileexplorer zugegriffen habe, hat er mir, beim einrichten eines Mappings, zwar den Rechnernamen angezeigt, aber nie die freigegebenen Ordner. Das manuelle herstellen eines Mappings hat nie funktioniert. Wenn ich auf den Rechnernamen geklickt habe ging zwar die Dialogbox für die Anmeldung auf, ich habe mich immer mit meinem normalen Anmeldenamen auf dem Notebook angemeldet, aber es ging immer schief!

Dann bin ich heute Morgen auf die Idee gekommen, mich nicht mit meinem normalen Anmeldenamen anzumelden, sondern mit 'Adimistrator' und schwubs schon habe ich die Freigaben auf dem Notebook gesehen, und konnte mich dort mit meinem normalen Anmeldenamen auf ein freigegebenen Verzeichnis mappen.

Das war vermutlich die Lösung: Erst mit Administrator anmelden, um überhaupt auf die Freigaben zu gelangen, und dann die Freigaben mit der Anmeldung, die unter den Berechtigungen für die Freigabe auf dem Notebook eingegeben wurde. Jetzt komme ich auch auf meine beiden XP-Rechner mit dem 5450 drauf.

Mfg
JLacky

speedi
06.04.2003, 23:49:28
@ JLacky:

Dein letzter Abschnitt hat mich auf die Idee gebracht: Anmeldung als "Administrator" und nicht mit meinem normalen Anmeldnamen.
Ich sah zwar keine Logik drin, denn mit meinem Namen hab ich ja (auch) Admin-Rechte, auch ein anderer Benutzername (mit Admin-Rechten) hat nicht funktioniert.

Also: Anmeldung mit "Administrator" - Ich hab's ja fast nicht geglaubt: schwups!..war der Zugriff da :):):)

Die Logik soll einer verstehen....?????

Mein nächster Versuch war dann: das Kennwort meines Anmeldenamens ändern - wieder probiert - und siehe da: auf einmal geht das auch ...rätsel, rätsel, rätsel...?

nächster Versuch: Kennwort wieder geändert, so wie's vorher war - und es geht immer noch....

Jetzt bleibt mir noch die Frage:
obwohl ich beim Anmeldedialog KEIN Häkchen bei "Kennwort speichern" gemacht habe, fragt er mich jetzt überhaupt nicht mehr nach Anmeldeinfos, auch nicht nach einem Softreset ...?
Also muß er PPC das/die Kennwörter doch wohl in der Registrierung speichern, nur wo...?

Zu guter Letzt:
ein ganz dickes Dankeschön an JLacky, der mit auf die richtige Spur gebracht hat und mir somit wohl eine Neuinstallation von XP erspart hat :)

JLacky
07.04.2003, 00:54:51
@speedi

Hi,

prima, dann sind wir schon zwei die nicht wissen warum es funktioniert, die aber froh sind das es halt irgendwie funktioniert.

Mfg
JLacky