PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ipqa 1915 Wer hat ihn schon getestet?



Seiten : [1] 2 3 4

Jörg
07.05.2003, 09:20:16
Hallo,

ich liebäugele mit dem 1915 und bin mal gespnannt, was hier einige, die ihn schon haben (??) zu berichten wissen.

Wie sieht es mit der Aukkulaufzeit aus? In den Testberichten zum 1910 ist immer nur vom PXA250 Prozessor zu lesen. Der 1915 kommt doch aber wahrscheinlich mit nem PXA255. Macht sich das in der Laufzeit bemerkbar?

Wie ist die Tonqualität?

Fragen über Fragen...

ulli
07.05.2003, 09:26:29
also ich habe ihn mir gestern abend im mm angeschaut.

grösse: einfach geil
gewicht: unglaublich
displayqualität: kein unterschied zum 3970
cpu: xscale255 (!)
sehr sehr angenehm in der hand

ein ppc, in der grösse/gewicht wie ich ihn mir immer gewünscht habe, da wird palm zu knappern haben !

overlord
07.05.2003, 09:30:05
wie teuer ist er im mm?

ulli
07.05.2003, 09:44:56
399 german-euro

Sisko80
07.05.2003, 10:18:01
Wie sieht es mit dem Sound aus? Gleich gut/laut wie die 39er Serie? Habe nämlich die Befürchtung, daß durch die geringere Gerätegröße auch der Lautsprecher etwas leiden mußte.

Cheesy
07.05.2003, 10:35:11
Ich habe meinen seit Montag.
Die Akkulaufzeit scheint recht gut zu sein. Battery Bar (kleines Tool, das ich installiert habe) zeigt bei vollem Akku 3,5 Stunden Laufzeit an. Er verbraucht auf jeden Fall weniger Strom als der 3870.
Das Display ist Top, die Farben excelent, das Gerät liegt sehr gut in der Hand. Das Gewicht und die größe sind unschlagbar. Die effektive Displaygröße ist nur minimal kleiner als beim 3870, da das Gerät einen schmaleren Rand um das Display hat (3870: 58*75mm, 1915: 54*72mm).
Die Geschwindigkeit ist in Ordnung. Kleinere Videos wie der Trailer von Ice Age (konnte man sich auf deren Homepage runterladen) laufen flüssig. Der Sound über den eingebauten Lautsprecher ist erträglich, aber natürlich nicht für Musik geeignet (wie auch bei der Größe). Den Kopfhörer habe ich noch nicht ausprobiert.
Meine alte Software vom 3870 läuft anstandslos auf dem neuen Gerät.
Im Softwareumfang fielen mir einige Kleinigkeiten auf: so fehlt z.B. das Backup-Tool und der iPAQ File-Store ist auch nicht mehr vorhanden. Die Beleuchtung ist nicht getrennt für Akku- und Netzbetrieb einstellbar und die automatische Helligkeitseinstellung gibt es auch nicht mehr. Die habe ich aber eh' nie benutzt.
Die Software, die man sich kostenlos runterladen kann, ist in Ordnung. Man bekommt insgesamt fünf Credit-Points für die man sich die Software bei ipaqchoice (http://www.ipaqchoice.com ) runterladen kann.

Alles in allem finde ich das Gerät sehr gelungen. Endlich mal ein Pocket-PC, den man in die Hemdtasche stecken kann. Lediglich die Schutzhülle und das Craddle fehlt mir. Aber da wird man bestimmt bald was bekommen.

SO, ich hoffe, damit ist die Neugierde erstmal befriedigt. ;)

CU, Cheesy

Jörg
07.05.2003, 10:56:33
Wie viele Stufen der Helligkeitseinstellung hat der 1915?
Wie ist die Soundqualität mit Kopfhörer?
Wieviel Lautstärkestufen sind einstellbar?

Vielen Dank!!

Cheesy
07.05.2003, 12:48:49
Die Helligkeit kann man in fünf Stufen einstellen (von ganz aus bis sehr hell). Ich habe das Gerät auf der mittleren Einstellung und das ist sehr schön hell.
Die Kopfhörer habe ich noch nicht ausprobiern können. Die liegen zu Hause. Kann ich aber gerne noch machen. Ich werde dazu mal eine mp3-Datei hören.
Die Lautstärke kann man in sechs Stufen einstellen (aus bis ziemlich laut). Da habe ich aber auch nur die mittlere Einstellung genommen. Das reicht vollkommen für Spiele.

CU, Cheesy

hromi
07.05.2003, 13:48:47
... zusätzlich zur normalen Lautstärke kann man den Kopfhörer nochmal in 3 Stufen anheben bzw. absenken. Außerdem gibts eine Bass- und Treble-Eistellung (je 4 stufig) und die SuperBassEinstellung für Kopfhörer.

Tolles Gerät im großen und ganzen. Nur der etwas kleine Speicher, die fehlende Cradle und die mangelnde Kommunikationsfähigkeit (keine serielle Verbindung z.b. für Navi, kein BT, SD-Slot nicht I/O-fähig) sind Mankos.

Akku weiß ich noch nicht. SW von früheren iPAQs läuft bis jetzt anstandslos.

Jörg
07.05.2003, 13:58:21
Whow, danke für diese wichtige zusatzinfo

Ich habe das Teil jetzt geordert. Bin schon ganz aufgeregt :bunny:

Ist dann mein zweiter PPC nach einem 3660.
Goodby old IPAQ 3660 :'-(

Cheesy
07.05.2003, 14:08:26
Wo kann man denn diese Zusatzeinstellungen für die Kopfhörer vornehmen? Habe ich etwas übersehen?

*edit* Hat sich erledigt. Habe es gefunden.

CU, Cheesy

hromi
07.05.2003, 14:32:53
für alle:

Einstellung/System/Audio

wwwilli
07.05.2003, 16:13:17
Wie denn, das Teil gibts schon im "mm" ? (Ich geh' mal davon aus, das ist der MediaMarkt ?!?). Das ist ja 'n Ding. Und ich warte seit Mitte April auf die Lieferung bei handit.de...

Ziemlich nervig. Dabei würde ich doch auch schon soooo gerne testen :D :D :D

Na, mal sehen. Wenn dat Teil nit bald da is, wird storniert und woanders bestellt.

ulli
07.05.2003, 18:28:42
sicherlich sind die mm in berlin nicht die kleinsten... ist ja wohl regional sehr verschieden ?!
waren auch nur 2 stück da, und 5 * n10 :D

Akira2002
08.05.2003, 09:31:12
alle, die sich eins bestellt haben, können sich wirklich freuen!

das Gerät ist SUPER !

Mir haben vor dem Kauf ebenfalls die Akkulaufzeit, Lautstärke und Rechenspeed sorgen gemacht.... aber nachdem ich nun das Gerät (es ist ein 1910er) seit ein paar Tagen habe, muss ich sagen, dass der 1910er meinen dicken 5450 in 2 von den 3 o.g. Punkten schlägt.

Von der Akkulaufzeit her dürften beide ziemlich gleich auf sein. Jedoch ist der Lautsprecher des kleinen hörbar lauter und dabei recht pegelfest.
Was mich am meisten gewundert hat, war der Speed des kleinen.
Ich habe auf beiden iPAQs so ziemlich die gleiche Software installiert (recht wenige) und der 1910er ist spürbar schneller.
Dabei muss gesagt werden, dass ich mit den Geräten keine Games drauf laufen lasse.
Ich spreche eher von der Speed, wie schnell sich avantgo Seiten aufbauen, wenn gleichzeitig MP3 abgespielt werden.
Erwartet jetzt aber bitte keine Speedwunder vom kleinen... denn komischerweise ist mein 5450er recht lahm. Ich merke bereits eine Zeitvergörung, wenn ich auf "Start" drücke. Aber meiner Meinung nach, ist der 5450er zu sehr vollgestopft mit Treiber etc...

deshalb werde ich mich vom dicken schweren 5450er trennen....weil ich mein neues Lieblingsgerät gefunden hab 0:-)

Mara
08.05.2003, 13:59:49
Habe mir den 1915 heute im Saturn Frankfurt angesehen. Richtig niedlich, d.h. schön klein und leicht, sieht echt super aus und das Display ist einfach super, finde es sogar besser als das von den 39ern, die direkt daneben lagen (alle volle Kannne Beleuchtung).
Für 399 TEuro ist die Ausstattung aber außerst mager, kein Craddle, "nur" 46 MB Speicher und fehlende serielle Verbindung sind ein k.o.- Kriterium zu diesem Preis, schade. Muss mein Yakumo (278 TEuro) im Preis/Leistungsvergleich immer noch favorisieren, wahrscheinlich solange, bis ein neuer kommt.

Gruss Mara

overlord
09.05.2003, 09:51:53
nachdem gestern mein kleiner 1915 auch angekommen ist, hier ein paar dinge, die mir zu beginn aufgefallen sind.

1. optik und gehäuse
als erstes natürlich die minimale größe des gerät. er ist fast gleich dick wie der delta, ganz wenig breiter, aber deutlich kürzer. die untere rundung des 1915 verstärkt das optisch noch. allerdings ist die akku-abdeckung nicht so der renner. die klappe ist sehr dünn (und leicht) und lässt sich schon etwas eindrücken. dadurch entsteht ein nicht so festes anfassen, wie beim delta, den man auch schon mal mit daumen und zeigefinger an nur einer ecke hochkant halten kann.

2. belichtung
nur 3 leuchtstufen (der delta hat 10, wobei der 1915 dann in der delta-skala von etwa 4-16 gehen müsste) der 1915 ist mega-hell. die oberste stufe hätte man durch eine zus. untere wechseln sollen. auf hellster stufe kann man schon den begriff „handgrill“ verwenden. ;)

3. kabelanschluss
die verkabelung ist mistig! da legt der delta klar was vor. z.b. wird der stromanschluss, gleich wie beim delta, in den stecker vom usb-kabel gesteckt. beim delta allerdings unten am pc/hub, beim 1915 oben direkt am gehäuse-stecker. ich schätze, das man so 6-7 1915 als gegengewicht benötigt, damit dieser stecker-klotz den kleinen nicht vom tisch zieht. klare aussage: null punkte für den 1915.
das craddel kostet ca. 50 € - damit sollte dieses problem (über einen recht hohen preis) für mich dann gelöst sein.

4. display
das display ist etwas „brillianter“ ggü. dem delta. da aber der delta die wesentlich bessere beleuchtungssteuerung besitzt kann der 1915 nicht punkten. der delta ist da insgesammt betrachtet doch besser. wen das helle licht nicht stört, wird allerdings dem 1915 wegen dieser etwas strukturierteren (brillianz) anzeige besser finden!

5. software und speicher
naja, besser 36,45 mb ram und einigermassen vernünftige sw onboard, als gequetschte 48 mb ram mit schlechten sw-dreingaben. es wird lediglich der wm8.0 auf cd mitgeliefert. im vergleich zum 8.5, den der delta schon inne hat, nicht besonders erfreulich. dazu gibt es auf der cd noch den transcriber und irgendwas von citrix – also gerade mal 3 programme. (natürlich liegt noch AS3.5 und outlook2000 für den pc dabei.)

der 1915 verfügt über etwa 48 mb ram aber keinen frei nutzbaren flash-romspeicher. installiere ich jetzt noch den wm8, transcriber und den ms-reader kommt das dem delta mit 36,5 mb ram + 5 mb flash-rom schon sehr nahe.
also hier meines erachtens mehr augenwischerei als unterschiede.

6. tasten und bedienung
die funktionstasten und das steuerkreutz sehen schon klasse aus. auf dem steuerkreutz sind auch noch kleine punkte, die die navigation mit dickeren fingern etwas erleichtern. durch die eng zusammenliegenden tasten ist eine genaue bedienung der tasten notwendig. die tasten sprechen gut an und haben einen guten druckpunkt. die seitliche aufnahme-taste ist allerdings etwas klein und vertieft, sodas man sicherlich nicht versehentlich die taste drücken wird. ;) ein scrollrad wäre fein gewesen.

7. sound
onboard – boahr!! spitze! keinen vergleichbaren sound gehabt. dynamik pur. es geht von ganz leise (sehr angenehm!!) bis richtig laut. als potentielle navi-lösung wahrsch. prima geeignet. der kopfhörer-anschluss ist i.d.r. nur mit einem adapter zu benutzen. den mitgelieferten kopfhörer habe ich noch nicht angetestet.



der 1915 punktet nach hinten mit vielen fehlenden dingen. das fehlende craddel sowie einsparungen bei der ansteurungssoftware des gerätes, alter mediaplayer, keine backup-software etc. lassen diesen luxus-pda doch schnell wieder auf den boden der tatsachen kommen.
wer allerdings ein vollausgestattetes gerät sein eigen nennt, wird sicher mit keinem mehr tauschen wollen. die größe und das handling sind schon eine klasse für sich – auch wenn ein größerer button-abstand auch eine schnellere bedienung ermöglicht.
übrigens läuft das grundsystem beim 1915 doch etwas runder ab. so muss man z.b. zu einem softreset nicht immer die sd-karte rausziehen und verknüpfungen zur speicherkarte sind immer aktualisiert. von der geschwindigkeit her konnte ich keinen direkten unterschied feststellen. der 1915 läuft jedenfalls nicht langsamer als der delta. das muss ich allerdings auch noch testen.
der delta müsste allerdings mein testsieger sein. die wenigen vorteile des 1915 sind imho mehr in der pers. betrachtung zu sehen, als in technischen überlegenheiten. wenn man dann den um ca. 60% höheren preis betrachtet (bei ähnlicher ausstattung), wird der unterschied schon überdeutlich.

trotzdem muss ich gestehen, das ich von dem kleinen irgendwie begeistert bin.... und ich werde ihn auch behalten!! ;)

Jörg
09.05.2003, 09:52:33
Juhuu!!! :banana:
Gerade eben ist er gekommen. Vorgestern bestellt heute auf meinem Tisch.
Grosses Lob an Tragbare.de und die Deutsche Post.

Unglaublich. Vergesst die Fotovergleiche! Nehmt euren alten IPAQ (bei mir war es ein 3660) und den neuen ....und ihr werdet begeistert sein.Natürlich mit den bekannten Einschränkungen der Erweiterbarkeit.

Nun lade ich ihn erst einmal auf.

Grüsse

betacarv
09.05.2003, 10:00:37
@overloard: Gibt es mit der Navi nicht das Problem, dass man keine Maus anschließen kann? Bilde mir ein, das hier gelesen zu haben (ich glaube, u.a. hat nSonic etwas dazu gepostet).

Wäre aber natürlich bei den von dir beschriebenen Eigenschaften eine gute Sache (das mit der Navi) ...

overlord
09.05.2003, 10:04:41
ich meinte das auch nur als vergleich zum 5450, der als ansagegerät im auto recht leise ist. mit dem winz-ipaq hätte man damit sicherlich keine probleme. ein 1915 als navigationssystem wird auch imho nicht gehen. (habe ich vielleicht etwas unklar geschrieben)

sko
09.05.2003, 18:03:48
Danke overlord für diesen ersten Überblick. Hat ja fast Buchlänge :D . Hatte mir den 1915 heute auch im MM angeschaut. Von den Gehäuseabmaßen wirklich eine wucht. Aber irgendwie freut es mich doch, dass mein delta und auch deiner ;) gegenüber einem Markengerät so gut mithalten kann. Das gibt mir dann die Ausdauer auf den Mio558 zu warten.

overlord
09.05.2003, 19:31:09
der delta ist ein prima gerät. der 1915 ist im grunde nur äußerlich "besser". innen im grunde gleich, bei genauer betrachung vielleicht etwas schlechter. allerdings habe ich noch nicht soviel testen können. und ob der pxa255 irgendwas besser macht als der pxa250 weiß ich nicht. der sound über die beigelegten kopfhörer ist gut. aber lieber hätte ich mir das mit meinen kopfhörern mal angehört (adapter hab´ich noch keinen). gut ist die spezielle kopfhörer-einstellung. qualitativ ist der onboard-speaker des 1915 imho ein wenig besser und lauter.

meine kopierwerte (IceAge 9mb) sehen übrigens so aus: (sandisk256 - fat16/16kb)

pc/as -> ram = 0:42
ram -> sd = 1:40 (standard-explorer)
sd -> ram = 0:42 (standard-explorer)
ram -> sd = 0:25 (resco-explorer)
sd -> ram = 0:25 (resco-explorer)



mich interessiert jetzt noch ob bei einem ppc-restore die pim´s vom pc wieder erkannt werden. aber das mache ich irgendwann demnächst mal. ;)

ulli
10.05.2003, 10:57:25
@overlord
meinst du das ?

http://www.xonio.com/slideshow/i/11016811_17a297cde7.jpg

overlord
10.05.2003, 19:14:01
ja, diese klappe hätte man etwas besser lösen können. bei mir steht allerdings nur die untere kante ganz wenig vor. ein kleiner patzer in der sonst sehr ansprechenden optik.

edit:
übrigens auf unserer büro-briefwaage ist der 1915 etwa 3 gramm leichter als der delta. (122 zu 125 g m. sd-karte) ;)


edit2:
erstaunlich, wie lange der kleine hält.
(beleuchtung auf 1. stufe -> entspricht etwa stufe 3-4 auf dem delta, benutzung normal, kein dauertest.)

der 1915 misst in 1%-schritten - hier nur per ganze zehner +rest angegeben:

Uptime Charge
--------------
1:04 100%
1:33 90%
2:00 80%
2:41 70%
3:24 60%
3:52 50%
4:20 45%

Akira2002
10.05.2003, 19:19:22
ich hab mal eine Frage.
Ich hoffe, ich werde nicht gelyncht, weil ich mir eigentlich auch die Anleitung hätte durchlesen können:

Wie macht man einen normalen und einen Hard-Reset ?


ich habe meinen 1910 nun seit einer Woche und mußte noch nie reseten 0:-)
... läuft wirklich tierisch stabil ;-D