PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AXIM+Bluetooth=Internet surfen ?



AleXIM
11.10.2003, 12:47:40
Hallo!
Kann man eigentlich mit einer Bluetooth-CF-Karte in Verbindung z.B. mit der AVM FritzX-Bluetooth oder einem Bluetooth-Dongle über den heimischen PC im Internet surfen?
Und welche Karten könnt ihr empfehlen?
Danke für Eure Hilfe;)

norbert schraeder
11.10.2003, 13:51:14
Das geht. Nur welchen Sinn soll es haben mit einem Pocket PC über den PC daheim Online zugehen? Sehe darin keine Logik.

AleXIM
11.10.2003, 13:58:52
Die IDee ist z.B. im Garten zu sitzen und bequem im Internet zu surfen, eMails abzurufen. Unterwegs dann mit dem BT-Handy SMSen, eMails verschicken u.ä.
Außerdem denke ich WLAN ist zu unsicher (bez. Fremdzugriff, oder)?!
Zugegeben, WLAN ist immer noch billiger, doch die Verfügbarkeit sog. Hotspots, die man kostenlos UND legal benutzen kann ist wohl noch sehr eingeschränkt...

norbert schraeder
11.10.2003, 14:12:19
Hallo,

Bluetooth kann genau wie WLAN unsicher sein. Der größte Riskofaktor ist und bleibt der Mensch. WLAN und Bluetooth sind beide gleich sicher. Wenn man bestimmte Regel beachten. Man sollte immer die angebotenen Sicherheitseinstellungen nutzen. Wenn nicht braucht man sich auch über Sicherheitsprobleme nicht beschweren. Dann sollte man bestraft werden. Um daraus zu lernen. Man geht ja auch nicht sorglos mit einer EC-und oder Kreditkarte um. Von Besserwissern abgesehen.

Für Dein Vorhaben würde ich lieber WLAN nehmen. Denn WLAN bietet derzeit noch eine größere Reichweite. Gerade dann wenn man in einem Haus wohnt dass Stahlbetonwände hat. Zudem haben noch die meisten Bluetooth-Produkte noch eine Reichweite von 10 Metern. Und diese sind in Häusern mit Stahlbetonverarbeitung ein Hindernis.

Daheim schaffe ich in einem solchen Haus nicht die 10 Meter. Wenn keine Wände und Decken in der Linie sind erreiche ich auch etwas über 10 Meter. Ansonsten gerade 5-7 Meter. Bei WLAN gute 50 Meter.

AleXIM
11.10.2003, 14:57:40
Okay, WLAN ist schneller, hat die größere Reichweite und scheint flexiblere Einsatzmöglichkeiten zu haben. Doch wie nützlich ist es außerhalb der eigenen vier Wände?
Hotspots, die öffentlich genutzt werden können, sind wohl nur in Ballungsgebieten vorhanden. Und hier muss man sich dann erst registrieren lassen und/oder eine Gebühr zahlen. Und wenn ich dies nicht möchte, weil zu teuer o.ä.? Wie kann ich dann "mobil" meine Emails abrufen?

Kann man sich via PDA&IRDA-Handy ins Internet einwählen oder muss man dann das teure GPRS nutzen (Grundgebühr+Transferkosten)?

Fragen über Fragen. WLAN und BT scheinen mir bez. PDAs im Moment noch "Spielerei" zu sein. So wirklich kann man es wohl noch nicht nutzen, oder?
Meine damit die flexible Nutzung / Netzabdeckung wir z.B. bei einem Handy.

norbert schraeder
11.10.2003, 15:25:36
Lord: Okay, WLAN ist schneller, hat die größere Reichweite und scheint flexiblere Einsatzmöglichkeiten zu haben. Doch wie nützlich ist es außerhalb der eigenen vier Wände?
Hotspots, die öffentlich genutzt werden können, sind wohl nur in Ballungsgebieten vorhanden. Und hier muss man sich dann erst registrieren lassen und/oder eine Gebühr zahlen. Und wenn ich dies nicht möchte, weil zu teuer o.ä.? Wie kann ich dann "mobil" meine Emails abrufen?

Kann man sich via PDA&IRDA-Handy ins Internet einwählen oder muss man dann das teure GPRS nutzen (Grundgebühr+Transferkosten)?

Norbert: Man muß GPRS nicht verwenden. Wenn man eine E-Plus oder Vodafone D2 Vertragskarte hat kann man auch HSCSD nutzen. Ansonsten kann man mit maximal 14,4 kbit/s im Web surfen und E-Mail nutzen. Das GPRS zu teuer ist muß ich zurück weisen. Ein Schnäppchen zwar nicht, aber mit dem richtigen GPRS halten sich die Kosten in Grenzen.


Lord: Fragen über Fragen. WLAN und BT scheinen mir bez. PDAs im Moment noch "Spielerei" zu sein. So wirklich kann man es wohl noch nicht nutzen, oder?
Meine damit die flexible Nutzung / Netzabdeckung wir z.B. bei einem Handy. [/QUOTE]


Norbert: WLAN wird derzeit von der Fachpresse zu unrecht extrem hoch gelobt. Die Beurteilung ist Lächerlich und nicht haltbar. Mich würde es auch nicht wundern wenn einige dafür Geld bekommen haben.
Was mich immer wieder wundert sind die Vergleichstest zwischen WLAN, GPRS und UMTS. Immer wieder kommen lächerlich Aussagen von angeblichen Fachleuten zum Vorschein die meinen UMTS wäre ein Witz und wie auch GPRS zu teuer. Aber was ist mit WLAN? Wieso sagt man nicht auch hier dass WLAN teuer ist? Preise von bis zu 8 Euro für eine Online-Stunde oder für 30 Minuten ab Nutzung (die Zeit läuft auch dann wenn man sich abgemeldet hat dennoch weiter) ist doch wohl auch zu teuer!!

Zurück zu WLAN.
So gut ist im Vergleich zu UMTS und GPRS auch WLAN nicht. Nur eine Modeerscheinung deren Beliebtheit schon wieder etwas abklinkt.


Dennoch würde ich für Dein Vorhaben WLAN nutzen und unterwegs entweder mit WLAN oder via Handy Online gehen. Entsprechende Bluetooth-Adapter gibt es bei ebay reht günstig. Ich nutze seit langem die Anycom Bluetooth CF-Karte. Zuerst in einem Casio E-115G mit Treiber und seit kurzem in einem Dell Axim5 mit WM 2003 ab Werk ohne zusätzliche Treiber.
Unterwegs nutze ich WLAN oder den Mobilfunk. Allerdings nur noch GPRS als Vodafone D2 Kunden. HSCSD ist für mich in keinster Weise interessant.