PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wardriven mit 5550



engel.aloisius
12.02.2004, 10:09:53
hat jemand eine idee, wie ich mit dem ipaq5550 / wm2003 wardriven kann? zum beispiel läuft netstumbler ja nicht, weil er die karte nicht kennt. und mit dem eingebauten verbindungsmanager is des ziemlich öde ....

lammy
12.02.2004, 10:50:59
Hi,

schau dir mal pocketWiNc an .. das läuft auf meinem 5450 wunderprächtig ;)
Alternativ gibts noch Pocketwarrior, aber ersterer gefällt mir besser. Wobei der Pocketwarrior noch die GPS Kopplung bietet, um die Locations der gefundenen Hotspots mit zu loggen.

Ciao
lammy

Riker
12.02.2004, 14:53:04
Original geschrieben von lammy
Alternativ gibts noch Pocketwarrior... Also ich hatte auch immer Pocketwarrior genutzt, allerdings lief meine Version nie mit WM2003 zusammen. Gibt es mittlerweile eine neuere oder verwendest du noch PPC2002??

lammy
12.02.2004, 15:11:51
oh, das wußt ich nicht .. denn ja, ich hab noch das PPC2002.

Der Preis fürs Update war mir ehrlich gesagt einfach zu teuer. Sprich ich hab nicht gesehen, daß das Update seinen Preis wirklich wert ist ... oder wie siehst du das als Umsteiger? Hat es sich gelohnt? Wenn ja, aus welchen Gründen?

Ciao
lammy

Riker
12.02.2004, 15:47:44
Original geschrieben von lammy
Sprich ich hab nicht gesehen, daß das Update seinen Preis wirklich wert ist ... oder wie siehst du das als Umsteiger? Hat es sich gelohnt? Wenn ja, aus welchen Gründen? Für mich hat sich das Update voll und ganz gelohnt! Der iPaq läuft an sich ganz gut und deutlich schneller, als mit PPC 2002; Auch die Wlan-Unterstützung scheint mir besser, bis auf die fehlenden Profile!
Allerdings habe ich Wlan mit PPC2002 auch nur kurz im Einsatz gehabt, weshalb meine Aussage vielleicht nicht ganz korrekt ist.

theodor
12.02.2004, 17:52:50
Ich hatte es drauf und wieder downgegradet. Einen Geschwindigkeitsunterschied nach dem WM2003-Upgrade konnte ich nicht feststellen, vor allem nicht, nachdem ich meine üblichen Apps auf den Rechner gezogen hatte. Ich hatte mit Wlan nix als Ärger beim 5450, die angeblich einfachere Anbindung an AP´s und Router unter WM2003 kann ich nicht bestätigen, ich fand es eigentlich eher komplizierter mit dem neuen OS.

Solange es keine superwichtigen Killer-Apps für WM2003 gibt, die unter PPC2002 nicht mehr laufen, sehe ich keinen Grund für ein Upgrade.

Gruss
Theo

Riker
12.02.2004, 18:50:39
Original geschrieben von theodor
Ich hatte es drauf und wieder downgegradet. Einen Geschwindigkeitsunterschied nach dem WM2003-Upgrade konnte ich nicht feststellen, vor allem nicht, nachdem ich meine üblichen Apps auf den Rechner gezogen hatte. Ich hatte mit Wlan nix als Ärger beim 5450, die angeblich einfachere Anbindung an AP´s und Router unter WM2003 kann ich nicht bestätigen, ich fand es eigentlich eher komplizierter mit dem neuen OS. Sorry, das sehe ich wirklich anders! Aber das empfindet wohl jeder unterschiedlich:D

Ich kenne ein paar Leute, die genau das Gegenteil von theodor bestätigen: WM2003 ist schneller, Wlan rennt besser und der neue WMP ist auch super!

@theodor:
Kann es sein, dass du nur eine Beta-Version hattest?? Sonst kann ich mir das kaum vorstellen:rolleyes:

Genesis22
12.02.2004, 18:59:40
Original geschrieben von Riker
Ich kenne ein paar Leute, die genau das Gegenteil von theodor bestätigen: WM2003 ist schneller, Wlan rennt besser und der neue WMP ist auch super!


Kann dies bestätigen! WM2003 auf dem 5450 ist in meinen Augen sein Geld wert. Zudem dauert ein Fullbackup mit AS keine 40min mehr... Tomtom2 läuft eindeutig schneller... Habe den Schritt damals nicht bereut.

Manche hatten aber größere Probleme nach dem Update, keine Ahnung warum.
Die Wlan-Einrichtung ist anders, aber wenn man sich daran gewöhnt hat, ganz ok.

Gruß
Steffen

Mick81
12.02.2004, 19:17:13
Was ist denn "Wardriven"???

Genesis22
12.02.2004, 19:22:45
Original geschrieben von Mick81
Was ist denn "Wardriven"???

Mit GOOGLE zum Beispiel:

Quelle:
https://fuckup.homeunix.net/index.php?Wardriving

Wardriving


Was ist das Wardriven?

Wardriven ist ein Hobby für Hacker. Man braucht nur ein Auto, und ein Laptop mit WLAN-Karte. Mit dem Auto fährt man durch die Gegend (am besten in Gewerbegebieten), und sucht mit Hilfe des Laptops nach Funknetzwerken.
Wenn man Glück hat ist das Funknetzwerk un-geschützt, das heißt, das jeder ohne Eingabe von einen Passwort oder sonstigen, komplett freien Zugriff hat.
Mittlerweile benutzen einige Access-Points aber auch die ""WEP-Verschlüsselung". WEP sollte man aber eher als werschleierung bezeichnen, da es keinen Wirklichen Schutz bietet. Wenn ein Hacker sich Zugang verschafen will, kann er den sog. WEP-Crack benutzen, und damit in ca. 5 Stunden bei regen Netwerk-Verkehr das Passwort berechnen.


Woher kommt der Name?

Das War im Namen kommt von einer Ur-alten Hacker Technik: Den War-Dialen. Das wurde zur Zeit, als es noch kein Internet gab, sondern man mit seinen Modem die Rechner angerufen hat. Ein War-Dialer ruft eine Reihe von Telefonnummern an, und wenn sich da ein Moden mit einen Carrier, einer Reihe von Pfeiftönen, meldet, wird die Telefonnummer gespeichert. Danach kann der Hacker dann die Telefonnummern mit einem Modem dahinter anrufen, und hat sich somit Zugang zu dem Netzwerk hinterm Modem verschafft.
Das Wardriven funktioniert quasi genauso, nur das man nicht per Modem telefoniert, sondern die Radio-Wellen der WLANs abhört.

alxjay
12.02.2004, 19:24:57
Original geschrieben von Genesis22
Quelle:
https://fuckup.homeunix.net/index.php?Wardriving



Woher kommt der Name?

Das War im Namen kommt von einer Ur-alten Hacker Technik: Den War-Dialen. Das wurde zur Zeit, als es noch kein Internet gab, sondern man mit seinen Modem die Rechner angerufen hat. Ein War-Dialer ruft eine Reihe von Telefonnummern an, und wenn sich da ein Moden mit einen Carrier, einer Reihe von Pfeiftönen, meldet, wird die Telefonnummer gespeichert. Danach kann der Hacker dann die Telefonnummern mit einem Modem dahinter anrufen, und hat sich somit Zugang zu dem Netzwerk hinterm Modem verschafft.
Das Wardriven funktioniert quasi genauso, nur das man nicht per Modem telefoniert, sondern die Radio-Wellen der WLANs abhört.

IMHO steht das WAR bei WAR-Driving für
Wireless
Access
Revolution

grüße,
alxjay

lackiem
12.02.2004, 20:39:12
Zudem dauert ein Fullbackup mit AS keine 40min mehr...

...habe auch noch WM2002, aber AS über WLAN mit SpriteBackup, dauert bei mir nur noch "3 Minuten". :banana:


...und was mir bei WM2002 besser gefällt, sind die verschiedenen Profile die ich abspeichern kann, und so von Adhoc zu Hause auf Infrastructur am Hotspot schnell zu wechseln.


Gruss
Lackiem

samhain
13.02.2004, 07:56:42
@ricker:
PocketWarrior läuft bei mir auch unter PPC2003.... V0.2

theodor
13.02.2004, 11:27:19
Original geschrieben von Riker

@theodor:
Kann es sein, dass du nur eine Beta-Version hattest?? Sonst kann ich mir das kaum vorstellen:rolleyes:

Nö, ganz normal bei HP bestellt, teuer bezahlt und dann bei Ebay wieder verkauft, weil ich muffig war. :D

Im "jungfräulichen" Zustand, also direkt nach dem Upgrade, kam es mir auch schneller vor. Ist bei PPC2002 aber auch so gewesen. Je mehr Apps ich draufziehe umso mieser wird die Performance und das war bei WM2003 halt genauso. Bilde ich mir zumindest ein, denn mit der Stoppuhr hab ich nicht davor gesessen..

Gruss
Theo

Riker
13.02.2004, 17:32:05
Original geschrieben von theodor
Je mehr Apps ich draufziehe umso mieser wird die Performance und das war bei WM2003 halt genauso. Das gehört ja auch so bei Windows:D


Nö, ganz normal bei HP bestellt, teuer bezahlt und dann bei Ebay wieder verkauft, weil ich muffig war. Tut mir Leid für dich, aber wie viel hast du bei eBay denn noch bekommen??

theodor
13.02.2004, 17:54:30
So um die 30 Euro.

Riker
13.02.2004, 18:46:19
Original geschrieben von theodor
So um die 30 Euro. Auch ein scheiss Preis für ein Update, dass mal 60€ gekostet hat:dead: