PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speichermodule defekt: HP ruft Notebooks zurück



Wigald
26.06.2004, 14:30:04
Aufgrund eines fehlerhaften Speichermoduls ruft der Hardwarehersteller HP weltweit Notebook-Käufer zur Teilnahme an einem Austauschprogramm auf. Das Unternehmen habe während Notebook-Tests einen Fehler bei von Drittparteien gelieferten Industriestandard-Speichermodulen entdeckt.

Die fehlerhaften Bauteile sollen in einigen HP- und Compaq-Notebooks ausgeliefert oder als Aufrüstmodule separat verkauft worden sein. Unter bestimmten Bedingungen können die Module zu Bluescreens, zeitweiligen Abstürzen oder der Beschädigung von im Speicher angelegten Daten führen, teilte HP mit.


hp-notebooks mit defekten Speichermodulen

Modell Baureihe
Compaq Evo N610c, N610v, N620c, N800c, N800v, N800w, N1000c, N1000v
Compaq Presario 1500, 2800, x100
0, x1200
HP Compaq nx7000
HP Pavilion zt3000


Die betroffenen Speichermodule wurden dem Hersteller zufolge mit Kapazitäten von 128, 256 und 512 MByte ausgeliefert. Derzeit gefertigte Notebooks aller vier Modellserien enthalten laut HP keine Speichermodule mit diesem Problem. Allerdings geht das Unternehmen davon aus, dass die fehlerhaften Module nicht nur von HP verbaut wurden.

Käufern der möglicherweise betroffenen Geräte-Baureihen stellt HP ein Windows-Dienstprogramm zum Download zur Verfügung. Mit der Software sollen sich fehlerhafte Module identifizieren und Austausch-Bauteile bestellen lassen. Notebook-Besitzer erhalten als Bonus einen USB-Stick gratis. (smk)
...