PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dell x50v oder HP 4700?



Blanker Hans
08.12.2004, 22:53:35
Hallo,

ich bin ein totaler Frischling in Sachen PDA auf MS Basis und überlege mir gerade welchen der beiden PDA für meine Belange am besten geeignet ist.

Preislich sind beide ja fast auf dem gleichen Level wenn man das derzeitige Angebot von Dell mit den 15% Nachlaß mit dem Angebot von HP vergleicht das man wenn man ein Altgerät in Zahlung gibt den 4700 für 499,- €. Zmindest wäre ich bereit auch die 50,- € mehr für den HP auszugeben wenn er das bessere Gerät wäre.

Wichtig ist mir, das ich ohne Probleme über mein Nokia 6230 E-Mail abrufen kann. Meine E-Mails haben meist einen Anhang bestehend aus 1 Word Dokument sowie PDF Dokumente oder alternativ Faxanhänge Dateiformat endet mit .sff keine Ahnung wie die Dinger heissen, ich mache sie auf dem Notebook immer mit meinem Fritz Faxviewer auf. PDF und Word Dateien scheinen ja ohne Probleme zu gehen aber wie sieht das mit diesen .sff Dateien aus? Arbeiten beide Geräte gleich gut mit dem Nokia zusammen?


Eine lange Akkulaufzeit ist immer gut, ggf. möchte ich das Teil auch als Mp3 Player nutzen. Gibt es das Unterschiede vom Klang??

Wie steht es mit der Akkulaufzeit, laut CT läuft ja der HP gut einen Arbeitstag. Einen vergleichbaren Test mit über den Dell habe ich noch nicht gefunden.

Es soll ja wenn ich das richtig gelesen habe eine neue Windows Mobile Version rauskommen die auch dann den VGA Modus richtig unterstüzt. Kann man das Problemlos nach installieren? Und wenn ja ist das Kostenlos? Vermutlich wohl eher nicht, was kostet aber dann der Spaß?

Ein weiterer Punkt ist das Display, laut CT hat das Gerät von HP einen leichten Gelbstich. Wie aber schaut das vom Dell aus?

Generell wie ist der Qualitätsunterschied Dell zu HP?

Gibt es eigentlich irgendwie eine Möglichkeit ein seperates UMTS Modem zu nutzen? Ich habe für mein Notebook einen entsprechende Karte und Vertrag.

Ihr merkt ich habe Fragen über Fragen, ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen.


Für Eure Mühe bedanke ich mich schon mal im Voraus.

Blanker Hans
10.12.2004, 13:48:37
Habe ich was falsch gemacht? :confused:

Oder hat keiner eine Meinung zum Thema?

Flanders
10.12.2004, 14:07:30
Nichts falsch gemacht. Aber das Forum wird z.Z. Kaufberatungen überschüttet. Zudem haben hier zu wenige Ahnung von dem Dell.

HP ist z.Z. noch die Referenz im Bereich der PocketPCs. An der Verarbeitung gibt es kaum etwas zu bemängeln. Der Service wird dem hohen Preis der Anschaffung aber nicht gerecht. Jedoch glaube ich nicht, dass ein Update oder Bugfix bei HP etwas kostet. Schau dafür in das HP Forum.

Ein Umts Modem via Bluetooth (Bsp. UMTS Handy) oder CF anzuschliessen sollte kein Problem darstellen. bei keinem der beiden Geräte.

Als besonderheit hat der HX4700 ein aus meiner sicht sinnloses und störende touchpad. Dafür ist er für die Displaygrösse relativ schlank verbaut.

Grösster Nachteil für mich am HX4700 ist der fehlende USB-Host. Heisst man kann keine USB Endgeräte (Fesplatten, Mäuse, einfache USB Tastaturen, USB modems) an diesen anschlissen wie z.b. am Siemens Loox 720 oder Asus a730. Diese geräte solltes du dir mal näher anschauen. Gerade den Loox.

MOK
10.12.2004, 14:14:43
Serus,

ergänzend zu Ned sei noch erwähnt, dass der Standardakku des Dell wohl nicht so der Hit sein soll.

Egal ich hab in (den Dell, aber mit Zusatzakku) trotzdem bestellt! Jedoch nur weil er preislich vor den bereits erwähnten Konkurrenten liegt. Ansonsten hätte ich mich wohl für den Loox 720 entscheiden.

Gruß Micha

P.S. Updates werden kostenlos sein, ein neues Betriebssystem wird Dich aber was kosten (zumindest wars so beim meinem Update von PPC2002 auf WM2003)

Blanker Hans
10.12.2004, 14:39:36
Ahja,

Danke erstmal für die Infos.

Bei der Frage nach der UMTS Verbindung habe ich mich, wohl etwas undeutlich ausgedrückt. Ich habe zum einem ein Handy das Nokia 6230 welches kein UMTS kann, darüber hinaus habe ich auch noch eine Datenkarte von Vodafone für das Notebook.

Jetzt will ich nicht immer das Notebook dabei haben, dennoch aber wenn möglich die E-Mails, die ich geschäftlich bekomme abrufen können.

Natürlich könnte ich das über GPRS machen, aber das wird mir zu teuer bei den Preisen die D2 bietet. Zumal meine Mail auch gerne mal 1/2 MB haben inkl. Anhang. Da zahl ich mich ja mit der Blockabrechnung ein Schweinegeld.

Deswegen meine Frage, gibt es ein UMTS Modem via CF oder so?

Flanders
10.12.2004, 14:50:40
Meines wissens gibt es noch keine CF-UMTS Modems. Daher wohl eher nicht. Es gibt allerdings eien nicht so Formschönen (ironie) PCMCIA auf CF Adapter in welchen du die Karte aus dem Notebook stecken Könntest. Ich kann dir allerdings nicht beantworten ob das so ohne Treiber klappen kann, da dies hier evtl noch niemend getestet hat.

MOK
10.12.2004, 14:57:47
Vielleicht hilft dieser Link?

http://www.semsons.com/comflastopcc.html

Flanders
10.12.2004, 15:13:47
Ja, das hässliche Teil meine ich ;)
Da bin ich ja mal gespannt ob das klappt

Mungo
10.12.2004, 16:04:40
UMTS ist nur schneller als GPRS aber immer noch in Paketen abgerechnet. Billiger ist es sicher nicht - nur schneller.

supergrubi
10.12.2004, 16:17:50
UMTS ist nur schneller als GPRS aber immer noch in Paketen abgerechnet. Billiger ist es sicher nicht - nur schneller.
Es gibt aber auch Zeitbasierte UMTS Tarife......

Flanders
10.12.2004, 16:18:25
Wenn ich mich nicht irre gibt es bei D2 eine UMTS Flatrate für ca. 160€. Wer es dringend braucht kommt damit evtl günstiger weg als mit GPRS. Sind die packetpreise bei UMTS nicht auch preiswerter?

Blanker Hans
10.12.2004, 18:51:32
Hallo,

es gibt bei D2 verschiedene Tarife.

Ich habe einen Tarif, der Volumenbasierend ist. Ich kann unanhängig von der Zeit Traffic von 10 MB haben. Das Ganze gibt es gestaffelt, nächst größere ist dann 50 MB soweit ich informiert bin.


Alternativ gibt es das ganze auch Zeitbasierend ohne Trafficbegrenzung.