PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kann Pocket PC einen Desktop PC ersetzen?



Seiten : [1] 2

Fengel
15.11.2005, 20:10:57
Hallo,
bin gerade am überlegen mir einen PPC zuzulegen. Da gibt es ja zumindestens von Dell welche an die man auch nen Monitor anschließen kann(gibt es das eigentlich auch von anderen Herstellern?) und Maus und Tastatur geht ja auch per BT. Den Speicherplatz kann man ja noch per SAN erweitern. könnte man dann nicht auch wenn man nur "einfache" Dinge wie Office und Surfen erledigen das alles mit einem PPC machen oder is das wegen der geringen Taktung noch nicht zu empfehlen? Bzw. sind die PPC Anwendungen schon so weit entwickelt dass man damit alle Aufgaben erledigen kann?

gruß Fengel

MeinerEiner42000
15.11.2005, 20:32:46
Einen PC kannst du bestenfalls dann durch einen PPC ersetzen wenn Du Deine Ansprüche auf C64-Niveau herunterschraubst, die Geräte können weder von der Rechenleistung noch von den Anwendungen her einem PC auch nur annähernd das Wasser reichen.... :D

Loox720
15.11.2005, 20:43:51
hi. :)

dafür lässt dich ein pc nicht in die hosentasche stecken. ;)

da_peda
15.11.2005, 20:55:12
Hi,

er sagt doch ausdrücklich "für einfache Dinge" - und Office & Surfen klappt tatsächlich auch mit einem PPC!

Gruß
Peter

P@sebe
15.11.2005, 21:05:33
wenn dann unter Wm05 aber ich weiss nicht wie weit excel und word da schon ausgereift sind.Surfen wird ja soweiso nicht so der bringer sein weil die geringe auflösuing auch bei VGA keinen spaß machen würde, wenn man das gerät jetzt tatsächlich an einen monitor anschließen würde. Uns soweiso gibt es ja noch nichtmal eine vernünftige true-vga lösung:rolleyes:
ich fürchte die Taktung ist nicht das problem, eher die ganze ausstattung. Es ist wirklich traurig, wie weit microsoft das betriebssystem in seinen 10 jahren entwickelt hat.

Fengel
15.11.2005, 21:12:15
hm also der Dell x51v soll laut Hersteller eine Auflösung von 1024x768 packen ich denke das reicht für alle Bildschirme bis 14" allerdings ist auch die Frage wie das ganze dann dargestellt wird also ob der Style vom Win dann verzerrt ist oder hochgerechnet wird?
kennt sonst keiner nen anderen PPC mit VGA ausgang?

tapf!
15.11.2005, 21:13:16
Och lt. Planetopia geht es schon :D

Also der e800 kann zumindest nur 60Hz...

Fabian

P@sebe
15.11.2005, 21:14:24
was denkst du dann wie langsam dann alles wird bei der auflösung? Nichtmal VGA packt der Dell axim X51v noch richtig

Fengel
15.11.2005, 21:49:55
Och lt. Planetopia geht es schon :D

Also der e800 kann zumindest nur 60Hz...

Fabian

hm was geht beim e800 schon?

Dandy
15.11.2005, 23:26:04
Also ich möchte über einen PPC keine Word Dokumente schreiben müssen. Wenn man dann mal was drucken muss oder scannen oder wie auch immer, spätestens dann merkt man, dass es ein PPC ist und auch bleiben wird.
Einen PC für die Hosentasche zu wollen ist doch Quatsch. Denkt ihr, wenn das vernünftig ginge, dann gäbe es sowas nicht schon längst? Einen PPC mit eigenem OS zu entwickeln ist doch erstmal nicht naheliegender als den üblichen PC einfach zu verkleinern.
Versuch dir doch mal einen richtigen Desktop auf so einem kleinen Display vorzustellen. Ich finde, der Kompromiss ist gut und mehr kann man eigentlich schon rein logisch nicht erwarten.

Palminator
16.11.2005, 07:37:23
Kann Pocket PC einen Desktop PC ersetzen?

Wohl kaum!
Selbst bei stark heruntergesetzten Ansprüchen ist der PPC (PDA) eine optimale mobile Ergänzung zum PC. Ich wüste z.B. nicht, wie ich meine vielen GB an digitalen Fotos mit dem PPC ordentlich Verwalten und bearbeiten könnte.
Ein wenig Textverarbeitung u.ä. geht hingegen mit dem PPC + Zusatztastatur schon ganz prima!

koch020179
16.11.2005, 08:48:01
Allerdings muss man es so sehen, wenn man ins Geschäft geht bekommt man dür das Geld eines PPC´s schon einen richtigen PC. Zwar von der Ausstattung auch nicht gerade High End aber für das Anwendungsgebiet schon ausreichend.

Tron
16.11.2005, 09:32:26
Kann ein super teures Fahrrad ein altes billiges Auto ersetzen?

Das kommt doch wohl sehr stark auf das Einsatzgebiet und meine Anforderungen an! :confused:

Dandy
16.11.2005, 09:40:53
Sehr guter Vergleich.

Zweithirn
16.11.2005, 12:03:26
- versuch doch mal einige Anwendungen ohne PC auf dem PocketPC zu installieren?
- Videos ohne Konvertierung auf dem PocketPC zum laufen zu bringen
- einen Geschäftsbrief (DIN 5008 ?) zu schreiben und ihn dann sauber auszudrucken
- entspannt über einige Stunden im Internet zu surfen
- ...

Es gibt viele Sachen, die man hier aufführen könnte.
Der Desktop und der PocketPC sind eine gute Kombination - mehr nicht.
Eine Möglichkeit halt seine "Daten" mobil zu halten.

MilchCow
16.11.2005, 13:43:13
- versuch doch mal einige Anwendungen ohne PC auf dem PocketPC zu installieren?
- Videos ohne Konvertierung auf dem PocketPC zum laufen zu bringen
- einen Geschäftsbrief (DIN 5008 ?) zu schreiben und ihn dann sauber auszudrucken
- entspannt über einige Stunden im Internet zu surfen
- ...

Es gibt viele Sachen, die man hier aufführen könnte.
Der Desktop und der PocketPC sind eine gute Kombination - mehr nicht.
Eine Möglichkeit halt seine "Daten" mobil zu halten.

Hurra! So ist es, und nicht anders! :)

M_Meyer
17.11.2005, 10:16:25
Ich kann mich nur anschliessen...
Er ist eine Ergänzung, kein Ersatz.
Ich hatte zuerst auch die Hoffnung, dass der PPC den Laptop ersetzen könnte - ist aber (zumindest für mich) absolut nicht so.

Palminator
17.11.2005, 10:41:45
Ich kann mich nur anschliessen...
Er ist eine Ergänzung, kein Ersatz.
Ich hatte zuerst auch die Hoffnung, dass der PPC den Laptop ersetzen könnte - ist aber (zumindest für mich) absolut nicht so.


Wobei das Verhältnis PPC - Laptop wieder ein anderes ist!
Hier hängt es sehr davon ab, wofür man den Laptop einsetzt. Unter bestimmten Nutzungskriterien kann hier ein PPC schon eher ein Ersatz sein.

Dandy
17.11.2005, 10:49:53
Sehe ich ähnlich. Ein PPC hilft dir eher dabei, seltener ein Laptop mitnehmen zu müssen, aber für längere Aufenthalte braucht man dann schon eher wieder das Laptop.
Unterwegs ist es halt schon wesentlich angenehmer für eine email oder eine kleinere Webseite einfach nur den PPC in die Hand zu nehmen, wenn's dann aber an's Arbeiten und Peripherie geht ... nein Danke.

trueblueamerican
21.11.2005, 19:37:18
Dandy? Bist du das?

neo2001
22.11.2005, 01:02:35
Kann Pocket PC einen Desktop PC ersetzen?


Nein. Das kann man nicht ernsthaft in Erwägung ziehen.

Lowflyer
22.11.2005, 01:13:40
hi. :)

dafür lässt dich ein pc nicht in die hosentasche stecken. ;)


Oh doch :D



Ansonsten seh ich das Ganze wie oben schon aufgeführt wurde.
Es ist einbfach eine Erweiterung zum Desktop.
Bis jetzt hab ich noch kein Gerät gefunden welches einen Desktop 1:1 ersetzen kann, ausser ein dickes Notebook, was aber dann wiederum zu unmobil wird.
Den (ultra)mobilen Desktopersatz gibt es nicht!
Das sind alles nur Kompromisse oder Erweiterungen.

Palminator
22.11.2005, 06:43:07
Zitat:
Zitat von Loox720
hi.

dafür lässt dich ein pc nicht in die hosentasche stecken.


Oh doch :D

...


Deine Hosen möchte ich mal sehen! :D

dagobert0
22.11.2005, 10:36:08
Um mit einem PPC auch nur ansatzweise einen Desktop PC ersetzen zu können, benötigt man soviel extrem teueres Zubehör, dass man locker von dem Geld fürs Zubehör einen Desktop PC zusätzlich zum PPC kaufen kann.

Nur mal so einige Beispiele:

spezielle IrDa oder Blutooth Tastatur, die natürlich nur teuer ist, aber vom Schreibgefühl trotzdem unter aller Sau ist.

sauteueren Adapter um den externen Monitor überhaupt am PPC anzuschließen zu können

externe USB Festplatte, nur bei Geräten mit USB Host möglich, oder WLAN Festplatte

auch der Drucker wird ein Problem, da man, wenn überhaupt nur für die wenigsten Drucker PPC Treiber bekommt

auch einen Ersatz für die Maus kenne ich nicht, da bei den wenigsten PPCs eine normale PC Maus angeschlossen werden kann

Ein PPC ist ein netter kleiner Notbehelf für unterwegs, aber mehr auch nicht.

MilchCow
22.11.2005, 11:14:11
spezielle IrDa oder Blutooth Tastatur, die natürlich nur teuer ist, aber vom Schreibgefühl trotzdem unter aller Sau ist.
Stimmt nicht. Mit einer USB-Tastatur kannst Du gut schreiben, zumindest wenn das Gerät einen USB-Host hat.



sauteueren Adapter um den externen Monitor überhaupt am PPC anzuschließen zu können
Stimmt.


externe USB Festplatte, nur bei Geräten mit USB Host möglich, oder WLAN Festplatte
Würde ich nicht als sauteuer bezeichnen, vor allen Dingen nicht wenn Du den Preis pro MB rechnest.


auch der Drucker wird ein Problem, da man, wenn überhaupt nur für die wenigsten Drucker PPC Treiber bekommt
Geht, AFAIK, relativ problemlos eigentlich. Gibts nicht von HP dieses Tool Mobile Printing oder so?



auch einen Ersatz für die Maus kenne ich nicht, da bei den wenigsten PPCs eine normale PC Maus angeschlossen werden kann
Schon mal was von dem DeJe MousePointer gehört? ;) Damit gehen glaube ich auch USB-Mäuse. Davon abgesehen gibts von Stowaway auch eine BT-Maus extra für den PDA.

Technisch machbar ist es also alles, aber dafür reicht die Leistung nicht aus, und dafür ist der PPC nicht gedacht.