PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie lange gibt es den MDApro?



Seiten : [1] 2

Gast52
23.02.2006, 00:21:56
Hallo an die Gemeinde,

letztes Jahr habe ich mir den MDApro auf der Cebit angeschaut.
Wann konnte man das Gerät kaufen?
Ich vermute daß der Pro so ca. 8 Monate auf dem Markt ist.
Wenn ich mich recht entsinne gab es den MDAIII auch nicht länger bis der pro raus kam. Da man in letzter Zeit des öfteren hört, das der MDApro einen ziemlichen Preisverfall verfallen ist, siehe Sonderaktion mit phone4you, könnte man den Eindruck bekommen daß der pro abverkauft wird, da der Nachfolger in Sicht ist. Was denkt Ihr darüber?
Die Cebit ist ja nicht mehr lange hin.
Lassen wir uns überraschen.

Gruß Henri31

CouchPotato
23.02.2006, 00:35:15
Der offizielle Verkaufsstart des MDA pro in Deutschland war im September 2005. Also vor 5 Monaten.

Lowflyer
23.02.2006, 02:24:01
Hofft da jemand auf einen Nachfolger? ;)

Denk nicht das jetzt schon was kommen wird. Sonst wär es doch schon bekannt denke ich.
Vielleicht im Sommer erste spekulationen und dann wieder gegen herbst was reales.

Ich würd mir schon einen wünschen. Doch leider wird dann sicher wieder vieles verschlechtert oder das Gerät uninteressant gemacht. Wie es meistens der Fall war (z.b. MDAc Nachfolger)

Serial | H.S
23.02.2006, 06:53:38
Hofft da jemand auf einen Nachfolger? ;)

Denk nicht das jetzt schon was kommen wird. Sonst wär es doch schon bekannt denke ich.
Vielleicht im Sommer erste spekulationen und dann wieder gegen herbst was reales.

Ich würd mir schon einen wünschen. Doch leider wird dann sicher wieder vieles verschlechtert oder das Gerät uninteressant gemacht. Wie es meistens der Fall war (z.b. MDAc Nachfolger)

Genau so denke ich auch. Der MDA Pro ist echt ein super Teil, doch wie ist es so mit den Nachfolgern... nehmen wir mal Filme. Die zweiten Teile kannst du normalerweise immer voll vergessen. Ausnahmen bestätigen die Regeln.

Bubisch
23.02.2006, 07:54:36
Ich denke, wenn es auf der Cebit einen Nachfolger gäbe, hätten wir da zumindest schon ein Gerücht gehört... so geheim können (und wollen?) die das ja auch gar nicht halten...

felixlein
23.02.2006, 08:42:49
Ich denke, dass es noch keinen Nachfolger für den Pro auf der Cebit geben wird. Ich meine, der Pro ist immoment vom Funktionsumfang noch an der Spitze

~600mhz im turbomodus
UMTS (nun gut der hermes hat des auch)
beste Tastatur unter allen htc geräten
das vga display, was besonders gut zum surfen geeignet ist
wm 5.0

ich denke als wir alle (ich hab den pro seid dem deutschland-start :) ) erstmal abgekotzt haben, dass es zuwenig wm5 software gibt. aber das hat sich ja mitlerweile geändert. besonders wm5-vga software war mangelware. besonders gefällt es mir, dass es mehr konkurenz im browsermakt gibt

... PocketIE, NetFront, Opera*, MiniMo(zilla)

*mein favourit. macht guten eindruck und schön schnell

Bubisch
23.02.2006, 09:22:08
Ich fände eine "kreative Pause" jetzt auch gar nicht verkehrt. Sollen die noch den Hermes rausbringen und sich noch ein wenig Zeit lassen, um eine richtig gute neue Gerätelinie zu entwerfen. Ich jedenfalls bin jetzt erst einmal wieder glücklich...

felixlein
23.02.2006, 10:28:12
Der Pro ist schon einzigartig. Ich meine wenn wir uns den Hermes mal angucken.

Ausziehbare Tastatur. Nun gut Pro und Hermes haben Tastatur, aber ich finde einfach genial, dass man den Pro wie'n Laptop aufstellen kann. Der Hermes wird nur rumliegen, wenn man ihn nicht in der Hand hat.

Display. Hermes hat nur QVGA. Sicherlich wird die GUI dadurch etwas schneller sein. Aber sein Prozzesor ist auch langsamer.

UMTS. Hat er auch. Aber um ein Smartphone/Handy/PPC als UMTS-Modem zu betreiben, könnte man sich nen billig-UMTS Handy kaufen. Die Killerapplikation für UMTS ist halt das Surfen auch mal auf dem PPC. Ich hab kurzzeitig mal das SE K750i getestet. Zwar schön klein, aber zum Surfen total ungeeignet. Das spricht für den Pro, mit dem geilen VGA Display und den Opera.

Größe. Der Pro ist zugegeben ein Klotz, aber das waren die Handys früher auch. Nur hat der Pro einen beachtlichen Funktionsumfang. Früher haben wir uns nicht beschwert und es ist nur eine Sache der Gewohnheit mit dem Pro. Der Hermes soll zwar leichter sein, hat aber immernoch die Abmaße vom MDA II, der auch recht groß war.

Es fehlt noch an richtig geiler Software für WM 5.0, u.a. auch Spiele.

pixx
23.02.2006, 10:41:58
....Da man in letzter Zeit des öfteren hört, das der MDApro einen ziemlichen Preisverfall verfallen ist, siehe Sonderaktion mit phone4you, könnte man den Eindruck bekommen daß der pro abverkauft wird, da der Nachfolger in Sicht ist. Was denkt Ihr darüber?



hey hey....schöööön wär´s ja, wenn das Ding BILLIGER werden würde...aber schau DICH mal bei T-Mobile und Co. um....steckt immer ein ordentlicher Hammer-Tarif dahinter....z.B. Daten-Tarife etc....

und wenn DU DIR das Gerät ohne Vertrag kaufst, zahlst auch noch sehr sehr viel...im Gegensatz zum Einführungspreis (Qtek...Dopod...Jasjar etc...) nicht wirklich weniger...

felixlein
23.02.2006, 11:28:44
Ich denke ein direkter Pro Nachfolger wird momentan nur im Gedanken entwickelt. HTC wird wohl mehr ihren Fokus auf die kleineren Varianten legen.

Schließlich sollte erstmal ein kleines HTC-PPC-Phone mit UMTS kommen. Dann würden Sie versuchen, das VGA Display zu verkleinern bzw. nicht genutzte Fläche als Displayfläche zu arrangieren. Wenn es dann geschafft haben, in etwas einem Jahr könnte sich ein Nachfolger ankündigen. Denn denk doch mal logisch.

2 Jahresvertrag für alle die sich den Pro geholt haben. Wenn sie an einem Nachfolger interessiert sind dann immer so in 2 Jahren bei der Vertragsverlängerung. Ich denke nächstes Jahr wird ein Nachfolger sich ankündigen. Bis dahin kann HTC noch etwas forschen :)

vpa4user
23.02.2006, 12:07:57
Ich würde mir wünschen dass der Pro bzw. wm5 und rom erstmal so verbessert werden, so dass Stabilität gegeben ist. Die neuesten Geräte passen häufig nicht in die vorhandenen Systemlandschaft.

Ich hab mit dem Kauf des Pro bis letzte Woche gewartet, weil ich die THB-Freisprecheinrichtung für den Pro brauchte und weil fast meine gesamte "business-critical-Software" nicht für wm5 verfügbar war.
Nach gut einer Woche intensiver Installationstests etc. muß ich vermerken, dass der Pro stabilitätstechnisch noch nicht ausgereift ist. Ich bekomme immer wieder Fehlermeldungen und Abstürze.
Plötzlich vermeldet das System das der Acrobat kein für wm5 freigegebenes System ist, obwohl er vorher noch lief. Mein Pocketinformant meldet plötzlich ,dass ihm dlls fehlen, Nach Neustart ist alles wieder ím grünen Bereich. Navigon friert schon mal gerne ein. Der Citrix-Client gibt immer eine Fehlermeldung beim Neustart aus. Diese Phänomene habe ich mit dem MDA II nicht gehabt oder allenfalls in 10% der jetzt auftretenden Fälle.


Ich bin mir einfach nicht sicher, ob es das ROM-Update bezüglich der Stabilität bringt oder ich vom Regen in die Traufe komme?
Wie ist Eure Meinung?

hangloose_
23.02.2006, 13:48:12
Naja, bei dir liegt es dann aber eher an den Programmen, die du nutzt. Ich hatte bisher noch nie eine Fehlermeldung, außer eine Meldung vom GPRS Monitor --> Hatte die Software nicht im Hauptspeicher installiert dann kommt auch immer eine Fehlermeldung nach dem Neustart.

Was ich in Zukunft mal ziemlich interessant finde, ist die Display Technologie, dort wird es sicherlich bald OLED Displays geben, dann werden die Displays um ein vielfaches dünner ..... sehr genial! Die ersten MP3 Player mit OLED Display's sind schon bei MediaMarkt zu bekommen...

felixlein
23.02.2006, 15:21:41
Ich hab auch noch nie Probleme mit meinem Pro.

2 Bauserien?
Montags-PDAs?
Verschwörung?
Hitler wohnt auf der Rückseite des Mondes?

...alles Fragen...

i love my pro :-D

sPIKEmAN
23.02.2006, 16:43:02
hab zwar kein Interesse am Pro, ihn aber auch vor einem Jahr auf der Cebit begutachtet.
Grundsätzlich wäre es doch aber gut eine gewisse *Produktpflege* zu betreiben.
Mehr Speicher, höhere Frequenz, bessere Programmierung, Ausmerzen von Inkompartibilitäten kann ja nicht grundsätzlich falsch sein.
Schließlich lese ich ja hier häufig davon, wie langam und unausgereift er machen sein soll, und wieviel sie daran einstellen müssen, bevor sie damit zufrieden sind.
Vllt könnte man ja auch das eine oder andere Feature zufügen, (wie praktikabel ist ne interne GPS Antenne?) was allerdings n (internes) Hardwareupdate wäre, und somit nicht so "leicht" ist, wie bei der Software.
Schick wäre ja auch n leichteres Gerät, was tendenziell auch mit nem anderen Gehäuse verbunden ist.
Lange Rede kurzer Sinn: Glaub nicht an eine Veränderung zur CeBit, die anderen Telkos (ePlus zB) haben doch gerade erst das MDApro Äquivalent rausgebracht (oder irre ich mich da sehr?).
Wenn Sie pfiffig sind schaffen sie n leicht modifiziertes Gerät für Xmas 2006.
Ansonsten würde ich persönlich ja ne größere Diversität bei Geräten mit ner Landscape-Slider-Tasta wünschen, das es vor einem Jahr auf der CeBit schon bei nem Handy gab, weil ich das Konzept sehr genial finde.
Auf Handy-Features kann ich allerdins im PDA-Bereich verzichten und hoffe, dass noch lange *reine* PDA angeboten werden.

sPIKEmAN (c8=

tw
23.02.2006, 17:02:16
Ich bin gespannt, ob überhaupt jemals ein echter Nachfolger für den Universal erscheint, also in dem gleichen relativ großen Handheld-PC-Formfaktor.

Oder ob man sich nur noch auf die Geräte konzentriert, von denen man eine viel höhere Stückzahl absetzen kann, wie Wizard, Hermes etc.. Das entscheidet ja letztlich nicht HTC, sondern die Auftragslage die sie von den Netzbetreibern haben.

vpa4user
23.02.2006, 17:04:31
Naja, bei dir liegt es dann aber eher an den Programmen, die du nutzt. Ich hatte bisher noch nie eine Fehlermeldung, außer eine Meldung vom GPRS Monitor --> Hatte die Software nicht im Hauptspeicher installiert dann kommt auch immer eine Fehlermeldung nach dem Neustart.

Was ich in Zukunft mal ziemlich interessant finde, ist die Display Technologie, dort wird es sicherlich bald OLED Displays geben, dann werden die Displays um ein vielfaches dünner ..... sehr genial! Die ersten MP3 Player mit OLED Display's sind schon bei MediaMarkt zu bekommen...

Was soll das denn heißen, das liegt eher an den Programmen, die du nutzt. Ist also alles meine Schuld oder was?

Klar, wenn du nur die vorinstallierten Programme nutzt, dann wirst Du in der Tat kaum Probleme haben. Nur dann ist das Teil für mich nicht mehr interessant, wie für viele andere auch, die spezielle Programme nutzen.

felixlein
23.02.2006, 17:20:00
Was grundsätzlich fehlt ist die Hardware-Trennung von Handy und Pocket PC. Ich meine nicht umschlaten sondern, performance trennung.

Eine Art Hyperthreading oder Dual Core. Ein Großer Prozessor für aktivitäten des Pocket PCs und ein engeres im BS verankerte Overlay-Schicht die fürs das Telefonmodul zuständig ist und auch von eigener CPU und Speicher gesteuert wird.

Wenn ein Anruf kommt, schaltet die komplette PPC-Schicht auf STOP bzw es erscheint die Telefonschicht. Die Reaktionszeit wäre dabei so wie beim Handy.

Immer wieder kommt es vor, zB man ist im Kameramodus oder in einem Vollbildspiel. Der MDA braucht ewig bis man Telefonieren kann. Ich weiß es ist im Business nicht üblich zu zocken. Aber wenn der PPC CPU-last frisst und es kommt grad ein Anruf rein isses aus mit Speed.

Wenn ich zB beim Handy ne JavaAnwendung auf habe und anruf kommt wird sie komplett überlagert vom Telefonmodul.

Den wechsel zum Pro vergleich ich gern wie den wechsel auf XP.
Höhere Qualität auf kosten der performance.
Ein 800 Mhz CPU mit 256 MB RAM flitzt mit Win98. Der gleiche Rechner mit Windows XP ist träge wie eine Ente, dafür profitiert er von höhere Qualität. Wir als Pro zB von nem riesendisplay und neuem BS.

Was auch schön wär, wärn kleines Außendisplay. Meinetwegen auch monochrom. Wie oft hab ich es das nen Anruf kommt und aus schutzgründen ist der pro zusammengeklappt. Der Anrufer würde außen stehen und man müsste ihn nicht aufklappen.

felix

tw
23.02.2006, 19:53:00
Was soll das denn heißen, das liegt eher an den Programmen, die du nutzt. Ist also alles meine Schuld oder was?

Klar, wenn du nur die vorinstallierten Programme nutzt, dann wirst Du in der Tat kaum Probleme haben. Nur dann ist das Teil für mich nicht mehr interessant, wie für viele andere auch, die spezielle Programme nutzen.
Er meinte sicherlich nicht, daß es Deine "Schuld" ist, sondern nur das er vermutet, daß es mit bestimmten Programmen bzw. Programmversionen zu tun hat, die Du einsetzt. Ich bezweifle, daß er nur die vorinstallierten Programme einsetzt. Auch ich habe nicht diese Probleme, die Du beschrieben hast, obwohl ich natürlich auch nicht nur die vorinstallierten Programme einsetze. Ich habe diese Probleme nicht mit Acrobat und auch nicht mit PI. Citrix und Navigon setze ich nicht ein. Dafür aber einiges andere. Teilweise hatte ich natürlich auch schon Probleme mit Programmen, die noch nicht an WM5 anpepasst sind bzw. damals waren, wie z.B. SPB PocketPlus oder Wisbar Advance, die sind dann aber bei mir runtergeflogen.

Also selten man kann Probleme mit Programmen einfach verallgemeinern.

tw
23.02.2006, 20:03:30
Was grundsätzlich fehlt ist die Hardware-Trennung von Handy und Pocket PC. Ich meine nicht umschlaten sondern, performance trennung.

Eine Art Hyperthreading oder Dual Core. Ein Großer Prozessor für aktivitäten des Pocket PCs und ein engeres im BS verankerte Overlay-Schicht die fürs das Telefonmodul zuständig ist und auch von eigener CPU und Speicher gesteuert wird.
Sowas gibt es ja schon zu kaufen. Nennt sich z.B. HTC Wizard (MDA Vario). Da ist ein TexasInstruments OMAP850 Prozessor drin, der zwei CPU-Kerne hat. Einen ARM926EJ-S-Kern für das Anwender-Betriebssystem (also z.B. Windows Mobile) und einen ARM7 + DSP nur für den Mobilfunkteil. Ein schönes Schemabild dieses Prozessor gibt es hier:
http://focus.ti.com/general/docs/wtbu/wtbuproductcontent.tsp?templateId=6123&navigationId=12000&path=templatedata/cm/product/data/omap_850

Besonders schnell ist er in der Praxis trotzdem nicht, daß liegt aber auch daran, daß er bisher leider nur bis 200 MHz lieferbar ist. Mit mindestens 400 MHz und geschrumpfter Strukturbreite (um im Gegenzug den Stromverbrauch zu senken) wäre er sicher sehr angenehm und dem aktuellen Intel XScale PXA27x vermutlich überlegen.

Waldmensch76
23.02.2006, 20:13:52
Hi,

hat HTC nicht letztes Jahr ankündigungen gemacht für dieses Jahr, wo HTC doch zwei Geräte mit HSDPA anbieten wollte?
Bisher ist doch nur der Hermes mit HSDPA angekündigt worden.
Ich denke, ab der CeBit bis Sommer werden wir mehr wissen, ob noch ein PPC oder ein SmartPhone mit dieser Technik kommt.

MfG
Waldmensch

hangloose_
23.02.2006, 21:55:55
Was soll das denn heißen, das liegt eher an den Programmen, die du nutzt. Ist also alles meine Schuld oder was?

Klar, wenn du nur die vorinstallierten Programme nutzt, dann wirst Du in der Tat kaum Probleme haben. Nur dann ist das Teil für mich nicht mehr interessant, wie für viele andere auch, die spezielle Programme nutzen.

Ich meinte damit nicht, dass du Schuld bist. Es gibt halt Programme, die mit WM5 nicht schön zusammen arbeiten - auf solche Programme sollte man dann verzichten --> nach Updates schauen oder aber alternative Programme nutzen.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, als damals Win2K auf den Markt kam und sehr viele Anwendungen von Win98/ME nicht mehr auf der Win2K Plattform liefen. Da gab es zu Anfang noch richtigen Stress mit Treibern, aber auch mit Programmen. Deswegen war der Wechsel zu einem anderen OS immer angenehmer, wenn schon einige Zeit ins Land gegangen ist...

Natürlich nutze ich nicht nur die Standard-Programme, die beim MDA Pro direkt dabei sind... Ich nutze auch andere Software... - wobei ich wahrscheinlich den Vorteil habe, nicht vom Business her auf bestimmte Programme angewiesen zu sein...ich nutze das Gerät aus anderen Gründen... lacht nun bitte nicht! ;-)

Schönen Abend noch!

vpa4user
24.02.2006, 10:32:25
Ich nutze ihn businessmäßig und bin daher auf die Lauffähigkeit einiger Programme einfach angewiesen und habe deshalb auch 1/2 Jahr mit dem Kauf gewartet, weil ich dachte die ersten Probleme seien dann gelöst. Warum der Acrobat für wm5 noch nicht offiziel freigegeben ist, bleibt mir ein Rätsel, ebenso Navigon.

hrb
24.02.2006, 12:37:10
....
Warum der Acrobat für wm5 noch nicht offiziel freigegeben ist, bleibt mir ein Rätsel......

Verstehe ich nicht. Den gibt es doch und läuft problemlos
Gruss
hrb

felixlein
24.02.2006, 13:03:22
wahrscheinlich den Vorteil habe, nicht vom Business her auf bestimmte Programme angewiesen zu sein...ich nutze das Gerät aus anderen Gründen..

ich nutze das teil auch nicht businessmäßig, sondern weil ich weniger mit handy telefoniere, sondern mehr datendienste benutze. und wer handybrowser kennt weis wie besch.... das ist mal auf einer seite news durch zu lesen.... zeile lesen... links links links unten unten *lesen* rechts *lesen* rechts* lesen => von vorne.

hangloose_
24.02.2006, 13:11:27
ich nutze das teil auch nicht businessmäßig, sondern weil ich weniger mit handy telefoniere, sondern mehr datendienste benutze. und wer handybrowser kennt weis wie besch.... das ist mal auf einer seite news durch zu lesen.... zeile lesen... links links links unten unten *lesen* rechts *lesen* rechts* lesen => von vorne.

Hehe. Genau. Im übrigen - was soll man die ganze Zeit in den Vorlesungen machen? Da ist so'n Ding schon eine passende Abwechselung! ;-)