PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wo postet man negative Erfahrungen mit Forumsmitgliedern?



Seiten : 1 [2] 3

Jörg
23.03.2006, 09:07:07
" Danke für die gute Ware, leider habe ich aber zur Zeit und in der nächsten Zeit kein Geld um zu bezahlen. WennDu das Geld haben möchtest- KLAGE!"
Das kann doch nicht dein Ernst sein! Das ist ja unglaublich!

kehfien
23.03.2006, 09:09:29
das ist mal echt unglaublich, wie blöd muss dieser mensch sein ? dem würde ich aber gewaltig den marsch blasen , wenn schon so eine aufforderung dazu kommt..
viel erfolg edvsklave2002 dassu alles gereglt kriegst .

edvsklave2002
23.03.2006, 09:28:59
Das kann doch nicht dein Ernst sein! Das ist ja unglaublich!

Ja, das war so.
Nur wie kann derjenige so blöd sein, weiterhin zu verweigern. Mein Anwalt hat die ganze Sache durchgerechnet, und meint, dass da gut der 10fache Betrag rauskommen würden wenn das volle Programm durchgezogen wird.
Ich hoffe nur, dass er nicht wirklich zahlungsunfähig ist, und ich mich in die Reihe der Gläubiger einreihen muss.
Dann wird der Name aber ganz sicher hier zu lesen sein!!!!

Oli_P_aus_E
23.03.2006, 09:52:02
Hallo,
um solche Fälle in der Zukunft vermeiden zu können und um beiden Seiten Sicherheit zu geben (es kann ja auch umgedreht passieren, Mitglied bezahlt per Vorkasse und bekommt dann die Ware nicht), stelle ich mich gerne als Treuhand zur Verfügung. So kann dann der Eine an mich zahlen und der Andere mir die Ware zusenden. Wenn Geld und Ware hier vorliegen und nach äußerlicher Überprüfung (unverbindlich und ohne Rechtsanspruch gegen mich) die Ware der Beschreibung entspricht, leite ich dann Geld und Ware weiter.

Diesen Service biete ich gerne kostenlos an. Lediglich meine Aufwendungen für Versand, Bankgebühren, etc. hätte ich gerne erstattet. Dies sollte jedoch - abhängig von Größe und Gewicht der Ware - nicht mehr wie 5,-- bis 10,-- EUR ausmachen.

Das find ich ne gute Idee:) Hier im Forum und auch anderswo hat man beim handeln gar keine andere Möglichkeit, als seinem Partner blind zu vertrauen...
Wie ich bereits vorhin mal erwähnte: sowas wie PayPal muß her:top:

Andererseits fand ich es auch immer gut, daß man hier halt auf Vertrauensbasis handeln kann... Solch einen Treuhändler sollte man optional einsetzen können.

Iwan
23.03.2006, 09:54:41
Dann wird der Name aber ganz sicher hier zu lesen sein!!!!

Und hoffentlich nicht nur der Username sondern auch die komplette Adresse. Solche Burschen haben oft keine Ehre, kein Schamgefühl und einen dementsprechenden Charakter. Pfui Teufel ! :mad:



http://www.inntalinfo.de/apboard/pics/MDA.gif (http://www.heise.de/newsticker/meldung/print/29625) Mda1 (http://www.heise.de/newsticker/meldung/print/29625) http://www.inntalinfo.de/apboard/pics/XDA2.gif (http://shop2.o2online.de/o2/interessenten/necos/details/index.html?docs=5642782&contractId=O-GEN-H-NEW&tabName=detail) Xdall (http://shop2.o2online.de/o2/interessenten/necos/details/index.html?docs=5642782&contractId=O-GEN-H-NEW&tabName=detail) http://www.xda-zone.de/pics/xdas.jpg (http://shop2.o2online.de/o2/interessenten/necos/details/index.html?docs=4813534&contractId=O-GEN-H-NEW&salesChannel=SHOP&tabName=detail) Xdalli ( http://shop2.o2online.de/o2/interessenten/necos/details/index.html?docs=4813534&contractId=O-GEN-H-NEW&salesChannel=SHOP&tabName=detail)

ASDF
23.03.2006, 10:11:44
Ich empfehle Dir - wenn es nicht unbedingt über den Anwalt laufen soll- ein gerichtliches Mahnverfahren.

Kostet bei 300 euro 18 Euro + geringe auslagen für Porto und Vordruck.

Im besten Falle wird das Geld dann von einem Gerichtsvollzieher gepfändet.
Im schlechtesten Falle wird aus dem Mahnverfahren ein streitiges Verfahren vor dem Gericht. (muss man angeben auf dem Vordruck)

Gruß,
Stefan

edvsklave2002
23.03.2006, 10:16:50
Ich empfehle Dir - wenn es nicht unbedingt über den Anwalt laufen soll- ein gerichtliches Mahnverfahren.
Gruß,
Stefan

Es läuft bereits über meinen Anwalt. Habe zum Glück eine Rechtschutzversicherung.
Mal schauen, was morgen kommt!

luckyfreddy
23.03.2006, 10:42:05
@edvsklave2002:

Vielleicht solltest du City anschreiben, dass er deine Daten soweit sichert und auch dem User die Löschberechtigung seiner Posts in deinem Tausche/Biete/Verkaufe-Thread entzieht um Beweise zu sichern. Evtl. kann er zusätzlich mit der IP aushelfen und u.U. wäre es auch sinnvoll ihn von deinem Anwalt anschreiben zu lassen (CityHunter mein ich damit) um vom Anwalt den Benutzernamen zwecks vollsperrung mitzuteilen. Somit würde er öffentlich nicht an den Pranger gestellt und City könnte den User sperren. Anschreiben vom Anwalt aus würde ich daher empfehlen, da es so später nicht heissen kann, dass du eine verleumdnung begangen hast oder dergleichen.

Alles in allem ist es sehr ärgerlich das sowas auch hier so ablief - und das unreife Zitat, was du genannt hast... ehrlichgesagt hab ich da so ein wenig bammel, ob besagter User überhaupt schon (voll) Geschäftsfähig ist und inwieweit da was zu holen wäre!?


Ziemlich traurig auf jedenfall, dass dein Vertrauen (natürlich zurecht!) durch solche User mit Füßen getreten wurde... - zum Nachteil der anderen ehrlichen User (wie immer bei solchen Fällen!).

Ich hatte bei eBay auch schon fälle, da wurde mir die Ware per Express zugeschickt - und das fast zeitgleich mit der Kontoverbindung. Ehrensache für mich sofort zu bezahlen - denn sowas find ich nicht nur ein großes Vertrauen sondern auch Service. Mind. ein Benutzer in diesem Forum hier scheint von ehre nicht viel zu halten - allerhöchstens noch drüber zu lachen.


@all:
Wie schaut das eigentlich mit einem Schufaeintrag aus? Immerhin gibt er an zahlungsunfähig zu sein - dann müsste man ihm damit doch einen erheblichen Brocken ins Boot packen können mit sowas, andem er spätestens beim Abschluss eines Handyvertrages, Autokauf oder sonstiges sicher böse zu Kämpfen haben dürfte... Im Übrigen: Er gibt ja so kackfrech an, nicht Zahlen zu können - das klingt aber so, als ob er sich dessen vorher schon bewusst war und somit müsste doch auch ein Straftatbestand, nämlich der des Betruges vorliegen!

Jörg
23.03.2006, 10:44:29
Ziemlich traurig auf jedenfall, dass dein Vertrauen (natürlich zurecht!) durch solche User mit Füßen getreten wurde...
Aber, wir wissen was du damit meinst.:D

luckyfreddy
23.03.2006, 10:51:05
Naja, so in nachbetrachtung ein abenteuerlicher Satz, wie? :rolleyes:

edvsklave2002
23.03.2006, 11:08:54
Der Schriftverkehr fand per Email statt, ist auch von mir gesichert.
Ich habe gerade einen Anruf von dem Beschuldigten erhalten: Er will die Sache nun doch klären und sich mit mir auf eine Lösung einigen.
Daher werde ich ab jetzt erst einmal die Füße hier im Forum ruhig halten.
Vielleicht hat dieser Beitrag doch dazu beigetragen ihn zur Vernunft zu bringen.

rada
23.03.2006, 11:27:52
Drück' Dir die Daumen, dass es gut ausgeht... viel Erfolg !
Ich selbst habe auch noch 360,- zu bekommen seit Oktober, Kontakt kam über ein bekanntes Palm-Forum zustande, hatten sehr viel e-Mail und nachher Telefonkontakt, sagte er will zahlen, kam aber nix , Mahnverfahren läuft.

War auch von mir echte Naivität und Gottvertauen durch etliche gute Erfahrungen - aber die sind jetzt nix wert.

Gruß,
Rainer

PS: wie es der zufall so will, ist der user auch in diesem Forum gemeldet, aber nicht sehr aktiv... :down:

luckyfreddy
23.03.2006, 15:27:19
Haltet uns auf dem laufenden... jetzt habt ihr es publik gemacht - jetzt möchten wir auch wissen wie es ausgeht :)

Jörg
23.03.2006, 15:46:23
Haltet uns auf dem laufenden...
Jo, wäre schön, wenn sich die andere Seite auch dazu melden würde und uns den Status mitteilt!

BlackMizi
23.03.2006, 16:36:10
Moin,
Ich empfehle Dir - wenn es nicht unbedingt über den Anwalt laufen soll- ein gerichtliches Mahnverfahren.
Kostet bei 300 euro 18 Euro + geringe auslagen für Porto und Vordruck.

Im besten Falle wird das Geld dann von einem Gerichtsvollzieher gepfändet.
Im schlechtesten Falle wird aus dem Mahnverfahren ein streitiges Verfahren vor dem Gericht. (muss man angeben auf dem Vordruck)

Gruß,
Stefanklingt interessant. Wie ist hier die Vorgehensweise und wo bekomme ich die Gebühren (Deine 18 Euro) her? Darf ich die gleich mit draufschlagen?

Mach uns doch mal schlau? DANKE!

Gruß BlackMizi

luckyfreddy
23.03.2006, 16:39:56
Soweit ich weis darfst du die selbstverständlich mit draufschlagen, sofern zuvor alle Mahnfristen eingehalten wurden. Das heißt du musst soweit ich weis zwei Mahnungen schreiben und darfst erst dann ein Mahnverfahren einleiten - was dann natürlich der Schuldner bezahlen muss.

ASDF
23.03.2006, 18:11:10
Anschreiben mit Fristsetzung von 2 Wochen, natürlich per Einschreiben.

Wenn dann keine Reaktion, dann Formular im Schreibwarenhandel/Gericht besorgen.

Gebühren richten sich nach dem Streitwert, kommt also drauf an um welchen Betrag es geht.

Dann einfach ausfüllen (ist etwas nervig/kompliziert) und ans Gericht (das für den Anzumahnenden zuständig ist) schicken.

Verfahrenskosten sowie sonstige Auslagen (und auch Zinsen) kannst Du natürlich geltendmachen bzw. werden automatisch aufgeschlagen.

Bei weiteren Fragen hilft auch google ;)

Gruß,
Stefan

nSonic
23.03.2006, 20:10:01
jo ist ja supi :(
Leute gibts....

Ich habe vor kurzem etwas in einem anderen Forum gekauft. Ausgemacht war _ausdrücklich_ Paket-Versand (wg. Versicherung und weil es, meine Erfahrung, schneller und zuverlässiger ist als Päckchen - was der Verkäufer bestätigte und meinte, er würde sowieso als Paket versenden)
Natürlich habe ich auch ein Paket bezahlt.

Tage später - nix kommt. Komisch! Nachgefragt. Tag gewartet. Keine Antwort. Nochmal gefragt. Tag gewartet. Keine Antwort. Sauer geworden und noch mal gefragt. Konsequenten aufgelistet. Irgendwann leicht böse Antwort und plötzlich ist die Rede davon, dass das Päckchen unterwegs sei...

Tatsächlich kam später ein Päckchen (kein Paket) an. Verkäufer meinte, die Differenz der Kosten bekäme ich zurück. Habe ich seit Wochen nicht bekommen! Heute werde ich böse werden - auch wenn es nur ein paar Euro sind: MIT MIR NICHT *grmpf*

Es gibt also auch den umgekehrten Fall wie Du siehst

Ingo1004
23.03.2006, 20:36:30
Letztendlich ist es egal ob man über einen Anwalt geht oder direkt ans Gericht.
Der Anwalt macht auch nix anderes als das gerichtliche Mahnverfahren zu starten,
vielleicht schreibt er vorher noch ne eigene Zahlungsaufforderung.

Vorteil: Der Anwalt kennt sich halt mit den Gesetzen aus, man muss sich um nix kümmern und kann sich darauf verlassen, dass alles passt.

Einziger Nachteil mit dem Anwalt ist, dass damit erstmal weitere Kosten entstehen, die man verauslagen muss (die man natürlich auch wieder beim Schuldner eintreiben kann).

Ist der Schuldner zahlungsunfähig, hat man halt alle Kosten selber an der Backe - mit Anwalt oder ohne.

Hoffe Ihr kommt alle zu Eurem Geld und/oder Recht.

Zu Thema Abwicklung:
Ich bevorzuge nachwievor die Kreditkarte. Da kann der Verkäufer sicher sein,
dass es sein Geld bekommt und wenn ich die Ware nicht bekomme und
trotzdem die Karte belastet wird, lasse ich es einfach zurückbuchen.

Gruss
Ingo

luckyfreddy
23.03.2006, 21:30:58
Ja, aber genau da ist doch das Problem, oder nicht? Angenommen er zahlt und du schickst die Ware und er bucht dann das ganze zurück - dann ist es doch annähernd das selbe, oder nicht?

edvsklave2002
24.03.2006, 10:20:24
Aktueller Stand:
Das Geld wurde gestern Nachmittag überwiesen, habe jedenfalls die Kopie des Überweisungsbeleges bekommen.
Dann müßte das Geld eigendlich bis Montag angekommen sein.
Der User hat sich telefonisch übrigens mehrfach entschuldigt, und wenn das alles so stimmt, was er da von sich gegeben hat, kann man auch ein wenig Nachsehen.
Allerdings nicht die Bemerkung auf die ersten Anfragen!

Fortsetzung folgt!

Oli_P_aus_E
24.03.2006, 10:55:11
:top:

Dat hört sich ja schonmal gut an:-)

Kalmar
24.03.2006, 14:07:21
das ist aber trotzdem traurig das man erst mit allen was man hat zu schlagen muss um sone menschen zur vernuft zubringen. vorallen scheit es ja so zu sein das er es bewusst gemacht hat, sich aber über die konsequenzen nicht klar war und dann als der grosse hammer ihn treffen sollte doch schnell gehandelt hat.

Iwan
24.03.2006, 14:21:04
Zum Glück sind ja solche "Geschäftspartner" eher die Ausnahme, hoffentlich bekommen solche Typen auch irgendwann mal ihre eigene Medizin zu schmecken.



http://www.inntalinfo.de/apboard/pics/MDA.gif (http://www.heise.de/newsticker/meldung/print/29625) Mda1 (http://www.heise.de/newsticker/meldung/print/29625) http://www.inntalinfo.de/apboard/pics/XDA2.gif (http://shop2.o2online.de/o2/interessenten/necos/details/index.html?docs=5642782&contractId=O-GEN-H-NEW&tabName=detail) Xdall (http://shop2.o2online.de/o2/interessenten/necos/details/index.html?docs=5642782&contractId=O-GEN-H-NEW&tabName=detail) http://www.xda-zone.de/pics/xdas.jpg (http://shop2.o2online.de/o2/interessenten/necos/details/index.html?docs=4813534&contractId=O-GEN-H-NEW&salesChannel=SHOP&tabName=detail) Xdalli ( http://shop2.o2online.de/o2/interessenten/necos/details/index.html?docs=4813534&contractId=O-GEN-H-NEW&salesChannel=SHOP&tabName=detail)

Oli_P_aus_E
24.03.2006, 14:39:23
das ist aber trotzdem traurig das man erst mit allen was man hat zu schlagen muss um sone menschen zur vernuft zubringen. vorallen scheit es ja so zu sein das er es bewusst gemacht hat, sich aber über die konsequenzen nicht klar war und dann als der grosse hammer ihn treffen sollte doch schnell gehandelt hat.


Alter Schwede:rolleyes:

edit: übrigens... (http://www.ppc-welt.info/community/showthread.php?t=29782&highlight=rechtschreibung)

Ich frag mich manchmal: Wie doof muß ich sein, daß ich mir die größtmögliche Mühe gebe, einen vernünftigen Satz auf die Reihe zu kriegen (welchen ein deutschsprachiger Mensch sogar auf Anhieb verstehen kann...)?
Naja, ich mach das auch weil ich Deutsch mag, und meine Sprache nicht vergew....... möchte:-)

Du mußt dir das nun nicht zu Herzen nehmen, wär aber trotzdem schön;-)